Zukunft Hellsehen

Die Zukunft sehen

Das Hellsehen - der psychische Blick in die Zukunft. Egal ob Zukunft oder Vergangenheit - unsere Berater sind da! Das Hellsehen fasziniert fast jeden. Zweites Gesicht ist ein parapsychologischer Begriff. in deine gesegnete, glückliche und hoffnungsvolle Zukunft.

Zweites Gesicht â der übersinnliche Ausblick in die Zukunft

Über eine Schlüsselerlebnis oder ein geerbtes Geschenk sind sie fähig, um Geschehnisse zu fühlen und zu erfahren, die außerhalb der Sinneswahrnehmung von natürlicher liegt. Sie sieht vor ihrem geistigen Auge, wie ein Mensch denken und wie er sich in Zukunft verhalten wird. Damit wird Ihnen als Frager rasch deutlich, wie Sie mit dieser Person umzugehen haben.

Selbst das Kriminaldezernat hat bereits Hellseher konsultiert:

Ein Laborversuch für das Hellsehen " Fish Blog " SCLogs

Die meisten Menschen waren sich recht wohl bewusst, dass sie die Dinge im Grunde genommen hellseherisch sehen, d.h. künftige Geschehnisse vorhersagen können. In den Klassikern gibt es viele Orakel, die ein schlechtes Schicksal verkünden, das sich dann auch - meist durch den Verzicht darauf - verlässlich erledigt.... Den jüngsten Ansatz zur wissenschaftlichen Annäherung an die Vorhersage liefert Daryl J. Bem von der Cornell University, ein angesehener Sozialpsychologe, der sich unter anderem mit Werken zur Sexualität einen guten Ruf erworben hat.

Im Journal of Personality and Social Psychology (pdf) hat er eine Serie von Versuchen veröffentlicht, die nach seiner Auslegung vermuten lassen, dass seine Versuchspersonen - über 1000 - in der Zukunft voraussehen konnten. Die ganze Sache hat natürlich gleich Probleme gemacht, und ein Beitrag mit einem Widerlegungsversuch ist bereits da.

Seine Verfasser bemängeln die statistischen Methoden von Bem, die er anwenden musste, um den Erfolg zu beweisen - denn was er zu entdecken meint, ist nur eine Tendenz, dass seine Untertanen durch das künftige Geschehen beeinflusst werden, nicht mehr. So mussten sich seine Testpersonen zum Beispiel Wörterpaare einprägen und dann einen Teil des Vokabulars einprägen, voraussagen, auf welcher Bildschirmseite es auftauchen würde, bevor ein erotisches Bild auftauchte, und so weiter.

Es sind also ganz simpel die Prüfungen, mit denen man gewisse psychologische Beeinflussungen mißt, nur im Zeitablauf. Er hat nun einen erfreulichen Fund, den er für wichtig erachtet, während seine Kritik ihm methodologische Schwachstellen vorwirft und die Untersuchung als einen allgemeinen Hinweis darauf sieht, dass die statistische Methode der Psyche nicht streng genug ist.

Solche Versuche werden täglich, überall auf der Welt, mit mehreren tausend Versuchspersonen und in einer Art und Weise ausgeführt, dass jeder Prekognitionseffekt eine erhebliche wirtschaftliche Bedeutung hätte. Eine Lotterieanbieterin oder ein Kasino mit Roulette-Tischen bieten eine Einsätze auf ein gewisses künftiges Event für Bargeld an. Selbstverständlich muss der Provider den Ertragsschlüssel so einstellen, dass er mehr Mittel aus den Erlösen einbehält, als er in Gewinn ausbezahlt.

Wenn es Hellsehen nach Bems Schema gab, dann sollte es dazu kommen, dass die Wahrscheinlichkeiten für korrekte Trinkgelder in all diesen Zufallsspielen höher sind, als man aus statistischer Sicht ahnen kann. In den Berechnungen von Lotterien, Kasinos, Buchmachern usw. müßte es dann unweigerlich einen korrespondierenden Korrekturbegriff für den Psi-Faktor geben, mit dem die zu erwartende Gewinnaufteilung für einen bestimmten Ertragsschlüssel gegenüber der Statistikprognose nach oben hin berichtigt wird - sonst ist nicht genug Mittel vorhanden, um die Ausgaben zu finanzieren.

So wurde zum Beispiel der Ansatz, das Seelengewicht zu ermitteln, bekannt.

Mehr zum Thema