Zigeunerkarten Legesysteme

Verlegesysteme für Zigeunerkarten

Ein Legesystem aus Liebe, Lust und Leidenschaft. Verlegesysteme sind eine Hilfe bei der Karteninterpretation. Verlegesysteme beim Verlegen von Karten mit Zigeunerkarten.

Das dreilagige Verlegesystem f?r Zigeunerkarten, Leidenskarten, Lenormand-Karten, Dump-Karten und Tarot.

Die drei großen L´s sind vielleicht die allerwichtigste L´s in der Partnerschaft. Bei diesem Verlegesystem können Sie Ihr eigenes, von Ihrem Ansprechpartner erstelltes Gefühle und das Resultat von jeweils zwei Stellungnahmen vorlesen. Beim Dolmetschen der 1. Card sollten Sie daran erinnern, Ihren Gesprächspartner zu lieben. Stell dir das warmherzige, freundliche Gefühl der Zuneigung vor!

Mit Card 2 denkst du an die heiße Gier, die durch deinen Körper fließt.deep und wie aufsteigende Champagnerbläschen. Landkarte 3 zeigt Ihnen Ihre Vorlieben. Card 4-6 kann von Ihnen oder von Ihrem Partner platziert werden. Beim Dolmetschen sollten Sie sich auf Ihren Partner verlassen.

Dolmetscht der Partner, muss er sich wie bei den beiden Spielkarten 1-3 auf die Spielkarten beschränken. In Karte 7, 8 und 9 steht das Endergebnis, das Resultat Ihrer "L´s" und das Ihres Partners. Sollten Sie noch Fragen haben, konsultieren Sie bitte die entsprechende Ergebnisliste näher mit weiteren Anfahrtsplänen.

Zahlreiche Verlegesysteme und Verlegemuster f?r Zigeunerkarten, gratis mit Erkl?rung

Sie benötigen unterschiedliche Verlegesysteme, für unterschiedliche Fragestellungen oder für unterschiedliche Läpparten. Bei einigen Verlegesystemen kommt der eine Karteninterpreter besser zurecht und beim anderen nicht.... Testen Sie unterschiedliche Verlegesysteme und ermitteln Sie, welches am besten zu der entsprechenden Frage oder dem Thema paßt und welches am besten zu Ihnen paßt.

Verlegesysteme - Zigeunerkarten

Mit den Gipskarten lassen sich viele Verlegesysteme realisieren. Einige Verlegesysteme sind heute jedoch besonders populär. Viele Verlegesysteme sind auch für Nichtfachleute machbar, aber es gibt auch komplizierte Verlegesysteme, die etwas Praxis verlangen. In diesem Verlegesystem werden vier verschiedene Spielkarten eingesetzt. Der erste Ausweis steht für die Fragestellung oder das eigentliche Thema.

Der zweite Ausweis stellt eine Angst oder einen Hoffnungsschimmer dar, der nicht der Wirklichkeit entsprich. Mit der dritten Visitenkarte können Sie dann ableiten, um was es wirklich geht. Schaut man sich dann die vierte Visitenkarte an, kann man sehen, wie sich diese auswirkt. Mit dem Keltenkreuz greift die erste auf.

Das zweite und dritte Blatt stehen für weitere Einzelheiten der Vorlage. Die vierte Visitenkarte handelt von bewußten Überlegungen, die fünfte steht für das Unbewußte. Die sechste und die siebente ist das Symbol für die Gegenwart. Der Sicherheitsaspekt ist die achte Einheit.

Auch die neunte ist wieder sehr bedeutsam, denn es geht um die Außenwirkung. Selbstverständlich werden mit der folgenden Landkarte auch Ängste und Erwartungen näher untersucht. Mit der elften Visitenkarte steht wieder der Ausstieg und mit der 12. und 13. Visitenkarte können dann weitere Erklärungen eingesehen werden.

In das Verlegesystem fliessen dabei nicht nur die Lagen, sondern auch Monats-, Lebens- und Zeiträume ein. Diese Einzelpositionen stehen dann für die aufeinanderfolgenden Kalendermonate und müssen mit Jahren und Uhrzeiten verknüpft werden.

Mehr zum Thema