Wingwave Wikipedia

Flügelwelle Wikipedia

Die Wingwave entstand aus der EMDR-Methode von Francine Shapiro. FlügelWelle - NLPedia Die wingwave ist ein Kurzzeit-Coaching-Konzept und besteht aus den drei Teilbereichen: wingwave ist ein vom Besser Siegmund Institut Hamburg entwickeltes, gesichertes Verfahren: Myostatics ( "Muskeltest aus der Kinesiologie", auch O-Ring-Test genannt), um die Auswirkung des Eingriffs zu prüfen und sonst exakt den passenden "Triggerpunkt" für die Einführung in ein Coaching-Thema zu eruieren.

Die Bezeichnung wingwave besteht aus der Wortkombination wing: Ein kleiner Trigger (Flügelschlag) kann einen großen Effekt zielgenau auslösen. wave: Der Wortbestandteil bezieht sich auf den englischen Ausdruck "brainwave" flash of inspiration. wingwave's Firmenphilosophie lautet: Höchster Coachingnutzen bei minimaler, präziser Anwendung von Methoden, die schnell ein gutes Gefühlsklima im Menschen schaffen.

Bei der Begutachtung der Applikation zur effektiven Stressreduktion wurden überraschend gute Resultate erzielt. Seither heißt die Maßnahme "Eye Movement Integrator" im NLP. wingwave ist ein Kurzzeit-Coaching-Konzept und umfasst folgende drei Bereiche: Zum einen die Regulierung von Leistungsstress (emotional, körperlich): Wirkungsvoller Stressabbau in Spannungsgebieten in der Privatwirtschaft, in Teams oder mit Klienten.

Hinweis: Die im Folgenden beschriebenen Arbeitsschritte sind eine sehr überschlägige Reihenfolge (Übersicht) im Coaching-Framework und lassen keine unmittelbare Bewerbung zu. Beim Einsatz von wingwave ist ein verantwortungsvoller und respektvoller Kundenkontakt sehr gefragt. Weil bei der Durchführung der wirksamen Maßnahmen gewalttätige Gefühle auftreten können, müssen einfallsreiche Verankerungen geschaffen werden.

Der Coach begleitet den Prozess, identifiziert Gefühle (nur Statements, keine Fragen) und prüft dann die Gegenreaktion. Testergebnis "Schwach" (Stresssituation vorhanden): Der Kunde bringt sich in die Situationslage. Danach folgt ein Körpercheck: Wie und was empfindet der Kunde. Natürlich können mehrere Gefühle "schwach" getestet werden. Die Abfolge der Verarbeitung (schwach geprüfte Emotionen) wird ebenfalls vom Kunden mit dem myostatischen Test mitbestimmt.

An dieser Stelle sollte eine Besserung ( "Richtung plus") auf der Waage sichtbar sein. Setzen Sie die Interventionen entsprechend der Lage und den Bedürfnissen des Coachees fort. An dieser Stelle ist es sinnvoll, den Auftraggeber über mögliche Folgen der Maßnahme zu informieren:

Auch interessant

Mehr zum Thema