Wege durch Krise

Die Wege durch die Krise

Der MC ist eine Sinnkrise, die sich leider immer auch auf die Beziehung erstreckt. Zuviele Menschen stecken in Krisen. Die erste Ausgabe des Buches Wege durch die Unternehmenskrise bereitet Sie auf einen Notfall vor!

Midlife-Crisis Ihres Partner - die Website von 151845458585!

Bei vielen Betroffenen ist es ein Feeling, als ob der Fußboden plötzlich unter den Füssen herausgezogen worden wäre. Doch kaum ein anderes Verhalten eines Menschen in der Midlifecrisis schlägt ihren Partner im Allgemeinen so verheerend wie die am meisten ausgewählte Flucht aus der unausgewogenen und unausgewogenen Welt: die sexuellen Erlebnisse oder gar eine ernste Angelegenheit.

Die Krise hat oft ihre Spuren hinterlassen durch mehr oder weniger klare Signale, die der Partner - zu Recht - nicht zugeben wollte. Häufig wird die betreffende Lebensgefährtin aber auch durch ein ganz und gar unvorhergesehenes Bekenntnis, eine unbeabsichtigte Entdeckungsreise oder den erstaunlichen Abgang ihres Ehemannes aus ihrer gewohnten Heimat aus ihrer heilenden Lebenswelt erdrückt.

Für die Partner ist dies meist der Beginn einer alptraumhaften Emotions- und Erlebnisreise, die sie gern vermieden hätten, wenn sie die Auswahl gehabt hätten. Die Einflussnahme auf das Benehmen des Geschäftspartners in der Midlife-Crisis ist Null, unabhängig davon, was der betreffende Partner unternimmt.

Es ist eine Zeit, in der er nur sich selbst im Auge hat und in der ihn das Leiden der Menschen um ihn herum kaum eindringt. Das ist seine Krise und nur er kann sie auflösen. Der Partner mag es sich zwar gewünscht haben, aber sie kann ihn nicht aus der Krise befreien.

Das Erkennen der eigenen Ohnmacht für den Fortschritt der Partnerschaft und das plötzliche, tiefe Empfinden eines gewaltigen Verlusts führt meist zu emotionalen Schmerzen in einem für den Partner beispiellosen Ausmass. Zorn, Ausweglosigkeit, Traurigkeit und Wehmut wechselt sich ab mit dem unbestimmten Traum, dass durch ein paar Worte alles wieder gut wird.

Welche Art und Weise die betroffenen Partner eines Menschen in der Midlife-Crisis letztlich für sich selbst entscheidet - ob sie versucht, die Partnerschaft trotz aller Schmerzen zu erhalten, oder ob sie zur allerletzten Folge gehen lässt und ihren weiteren Weg im Leben ohne den betroffenen Mann geht - ist ganz anders. Manche Verhältnisse schaffen es, sich durch die Unwetter der Midlife-Crisis in ruhigeres Fahrwasser zu bringen.

Ein erster Ausweg aus den großen Empfindungen von Lähmungen, Ohnmacht, Hilflosigkeit, Perspektivlosigkeit und Traurigkeit ist dann gegeben, wenn die betreffende Lebensgefährtin feststellt, dass sie keinen Einfluß auf die Entscheidungsfindung und das Handeln ihrer Lebensgefährtin in der Zwischenzeit hat. Die wichtigste und wertvollste Erkenntnis, die eine Frau von dem schmerzlichen Entwicklungsprozeß, den ihr Lebensgefährte unfreiwillig durch seine Midlife-Crisis ausgelöst hat, erhält, ist daher: "Ich bin nicht von dem Mann gefühlsmäßig abhängt, den ich liebte (und noch lieben kann).

Mehr zum Thema