Was ist Reiki

Das ist Reiki

Gleichzeitig ist es eine Methode, Lebensenergie durch die Hände fließen zu lassen. Was ist Reiki? Das Reiki (ausgesprochen: Ree-Kii) ist eine sehr uralte Heilungsmethode, die bereits vor über 2500 Jahren in den antiken Sanskrit-Sutren genannt wurde und im neunzehnten Jh. von Dr. Mikao Usui, einem Buddhisten aus Japan, wieder entdeckt wurde.

Seitdem wird auch das Usui System von Reiki genannt. Reiki ist ein japanischer Begriff und steht für "universelle Lebensenergie".

Das Reiki ist eine sehr uralte, naturnahe Relaxationsmethode, die zur Vereinheitlichung des Energiehaushalts anregt. Das Reiki ist eine Art der Handauflegung zur Kräftigung und Regeneration von Leib, Verstand und Geist. Auch Reiki ist ein geistlicher Weg zu sich selbst. Sie ist eine simple und effektive Art, diese Kraft zu übertragen. Indem man die Hand des Reiki anlegt, entsteht ein Energiefluß, der als wärmend, prickelnd oder auch als pulsierend empfunden werden kann (aber nicht sein muß).

Reiki setzt sich aus den beiden Buchstaben "Rei" und "Ki" zusammen. Das" Ki" ist bekannt als der entsprechende Ausdruck "Chi" oder "Qi" aus den Belehrungen des Qi Chi oder Qi Gong. Kombiniert man beide Trigramme, entstehen die Begriffe "geistige Essenz", "umfassende Energie", "universelle Lebensenergie" oder "ganzheitliche Energie". Der Ausdruck "Reiki" wird oft sowohl für die eigentliche Kraft als auch für eine von ihm gelehrte Methodik zum Umgang mit dieser Kraft benutzt.

Das Reiki enthält keinen bestimmten Glaube oder eine bestimmte Religionszugehörigkeit. Der Reiki-Geber erhält keine eigene Macht. Es ist nur ein Energiekanal, der sich den Bedürfnissen des Receivers anpaßt. Die Reiki-Empfänger erhalten nur soviel pure Wärme, wie sie benötigen. Das Reiki ist eine subtile, kluge Lebensenergie, die das Wesen allen Lebens ist.

Bei Reiki handelt es sich um alle von Gott geführte Energien (eine höhere Macht - wie auch immer man sie nennt). Weil Reiki nicht vom Wunsch des Reiki-Gebers geleitet wird, ist ein Mißbrauch oder eine Beeinflussung dieser Energien nicht möglich. Wenn Sie Reiki gelernt haben, werden Sie ein Weg für diese Energien und geben sie an die Person weiter, die durch gewisse Methoden behandelt werden soll.

Die Basis für diesen Effekt ist die bereits genannte universelle Lebenskraft. Damit ist jene Urkraft gemeint, durch die die Erschaffung selbst möglich wurde und die von da an in allen Bereichen funktioniert und voranschreitet. Zum Beispiel soll die Akkupunktur den für uns nicht sichtbaren Energiefluss durch zielgerichtete Injektionsnadeln anregen und ausgleichen.

Beim Tai Chi wird die Kraft spezifisch erweckt und durch Bewegungssequenzen ausgedrückt. Der Gedanke, dass greifbare Dinge letztlich aus Energien entstehen, ist im Abendland noch verhältnismäßig jung. Erst zu Beginn dieses Jahrhundert entstandene Quantumphysik sagt aus, dass alle Materie durch Atome gebildet wird, die wiederum aus nicht sichtbaren Energieeinheiten (den Quarks) zusammengesetzt sind.

Welche die Lebensenergie ist, können wir vielleicht nie ganz verstehen, denn das ist mehr als wir sind. Sie müssen nicht an Reiki "glauben", damit es klappt. Das Reiki "funktioniert" für Menschen jeden Alters, für Tier und Pflanze. Man kann zwar davon ausgehen, dass der " Placebo-Effekt " beim Menschen eine wichtige Funktion haben kann, aber von Reiki werden Tier und Pflanze wahrscheinlich nie etwas mitbekommen haben.

Dennoch sind die Wirkungen verschiedener Reiki-Behandlungen auch in ihnen augenfällig. Gleiches trifft auf Babys (die sehr anfällig für Reiki sind) oder auf Menschen im Wachkoma zu. Es ist nicht der Glauben an Reiki, der ausschlaggebend ist, sondern dass man dafür offen ist. Was ist Reiki? Wie funktioniert es? Das Reiki balanciert Leib und Seele und arbeitet auf allen Ebenen: physisch, mental, emotional und spirituell.

Das Reiki unterstützt die Selbstheilungskräfte, stärkt den Organismus....

Mehr zum Thema