Was ist Pendeln

Das ist Pendeln

Das Pendeln ist ein alter Weg, um Informationen zu erhalten, die uns normalerweise verborgen bleiben. Kurzum, man kann sich "Pendeln" als eine Art "Selbstgespräch" vorstellen. Wissen Sie, was das Pendel bedeutet und worauf Sie achten sollten? Es wird schwieriger zu pendeln.

Das ist Pendeln. Auf das innerste Wissen mit dem pendelnden Blick

Wozu ist Pendeln gut? Das Pendeln ist ein alter Weg, um Information zu erhalten, die uns sonst vorenthalten wird. Das Unbewusste empfindet viel mehr Eindrucke und Information als das Unterbewusste. Deshalb sind in dieser Wahrnehmungsebene viele Daten hinterlegt. Sie können uns bei der Beantwortung von Fragestellungen behilflich sein. Wenn wir also pendeln, stellen wir nur die Frage, was wir bereits wissen.

Dieses Wissen ist nur noch in uns begraben, bis es durch das Phänomen des Pendels verkündet wird. Das Pendeln ist nicht so rätselhaft und rätselhaft, wie es scheint, und es hat nichts mit Zauberei im konventionellen Sinne zu tun. Wer sich die Zeit für einen kritischen Blick auf das Pendelthema nehmen will, kann den richtigen Umgang einüben.

Bei der Arbeit mit dem Perpendikel nutzen Sie die Informationsquellen, über die jeder Mensch verfügt, die in jedem von uns stecken: unser eigenes Unterbewusstes. Das Einzige, was man tun kann, ist, diese Information richtig zu interpretieren. So ist das Rutenpendel, genau wie die Rutenrute, ein Werkzeug des Handels. Das Pendeln kann uns helfen, Entscheidungen zu treffen.

So sollte das Pendeln sein. Selbst wenn das Perpendikel nur das widerspiegelt, was bereits in dir ist, sollte man nicht blindlings jede Pendelentscheidung durchsetzen. Die Pendelwerkzeuge sind sehr vielfältig einsetzbar. Ebenso können alle Zustände in der heutigen oder vergangenen Zeit, Erkrankungen, Arzneimittel, die Ausstrahlung oder die Leitbahnen freigesetzt werden.

Entscheidungsunterstützung durch Pendeln im Privatsektor. Entscheidungsunterstützung durch Pendeln im professionellen Sektor. Sollte ich mich in diesem Gebiet weiterentwickeln? In der Nordsahara um 6000 v. Chr. wurden Felszeichnungen aus dieser Zeit entdeckt, die Ruten und Hängematten wiedergeben.

Und was ist das? Ist das irgendjemand möglich?

Bei dem siderischen Perpendikel (lateinisch: Siderus, in Anlehnung an die Sterne) handelt es sich um ein kalibriertes, losartiges Mittel im Radiästhesiebereich, das dazu beiträgt, sehr spezifische, sonst unbewußte Information aufzudecken. Pendeln sollte eine gute, schlechte oder sogar unparteiische Lösung für eine Fragestellung bieten, je nachdem, ob sie nach links oder recht kreisen oder auf einer Strecke pendeln soll.

Oftmals wird erst zu Anfang einer Einzelsitzung bestimmt, welche Pendelbewegungen welche Ansprechrichtung haben. Manchmal wird das Essen auch aufgehängt, indem man das Essen auf den Arbeitstisch legt und das linke (unbewusste) Händchen darüber legt, um sich über seine gesundheitlichen Vorteile zu informieren. Das Pendeln geht auf die Anfänge zurück.

Wodurch unterscheidet sich ein charakteristisches Echo? Die klassischen Pendeln sind gleichförmige, zumeist konische, aber auch tropfen- oder dreieckförmige Messing-, Kupfer-, Edelstein- oder Holzkörper auf einer etwa zwanzig cm breiten Schnur. Je nach Aufgabenstellung entscheiden sich die meisten Nutzer für verschiedene Modelle und messen einer manuellen Produktionsmethode besondere Bedeutung bei, da davon ausgegangen wird, dass bei dieser wichtigen subtilen Information die funktionale Qualität in das jeweilige Bauteil einfließt.

Eine getrennte Diskussion des Phänomens vor der Tagung sollte auch seine Wirksamkeit erhöhen. Für die Auswahl des geeigneten Pulvers spielt die Auswahl von Gestalt, Werkstoff, Aufhängung bzw. Gewichten eine Rolle: Bei der Arbeit am Arbeitstisch können die Resultate durch den konischen Korpus besser abgelesen werden. Pendeln mit niedrigem Schwerpunktschwerpunkt sind nur für Fortgeschrittene geeignet, da sie nicht ganz so leicht zu vibrieren sind.

Kann man Pendelerscheinungen nachvollziehen? Zweifler versuchen den sogenannten Carpenter-Effekt, der ihrer Ansicht nach auftritt, sobald ein Berufspendler bewußt oder unbewußt eine gewisse Fahrtrichtung bevorzugt: Die kaum spürbaren Bewegungen der Muskeln führen das pendelnde Element in die Gegenrichtung. Dementsprechend wird davon ausgegangen, dass mit Hilfe des Oszillators auch das Denken als besondere Schwingungsform dargestellt und kommuniziert werden kann.

Die Reinigung des Pendels erfolgt vor Gebrauch mit klarem, reinem Frischwasser oder "geschlossen", so dass es gegen weitere Verschmutzung immun wird. Es wird unter fließendem oder in eine mit Frischwasser gefüllte Schale getaucht, die kontinuierlich mit Frischwasser durchströmt wird. Dabei wird das Hängependel im Nebel festgehalten und mehrmals hin- und hergedreht.

Man kann das Hängependel auch mit edlen Steinen wie z. B. Bergkristallen verschließen, indem man es in ein Kristallbad eintaucht und dort für mehrere Tage oder sogar stundenlang stehenläßt. Wer ausreichend sensibel ist, kann vermeintlich lernen, seine Fertigkeiten durch regelmäßige Übung zu pendeln und zu verbessern. Mit speziellen Pendelpaneelen kann der passende Termin für eine Session bestimmt werden.

Meiner Meinung nach gibt es wirklich Leute, die wissen, wie man pendelt.

Mehr zum Thema