Was Bringt Paartherapie

Das bringt Paartherapie

Mehr und mehr Menschen gehen zur Paartherapie. Ist es besser, wenn ich allein Psychotherapie mache? Und wie lange dauert das normalerweise? Die Paartherapie bringt viel ! Ein Besuch beim Therapeuten eines Paares kann dann helfen.

Paar-Therapie - worauf kommt es an?

Ein gemeinsames Paar Therapie kann dazu beitragen, zusammen und schenken Lieben eine einzige Gelegenheit. Die Hamburger Therapeutin erklärt, was die Ehepaare erwarten und wann selbst ein Psychotherapeut ihnen nicht mehr aushelfen kann. Mrs. Vargas, wann ist es wert, für Ihre Zusammenarbeit zu streiten? Wenn man eine partnerschaftliche Sichtweise sieht.

Was kann eine Paartherapie nützen? Vargas: Die Gesellschafter schildern dem Behandler ihre Anliegen und Anliegen in einem weitestgehend frei von Anschuldigungen und Beleidigungen gehaltenen Umfeld. So formuliert der/die PartnerIn seine Erwartungshaltung und erarbeitet eine konkrete Aufgabenstellung für den Behandler. Also hilft sie dem Ehepaar, sich zu unterhalten.

Vargas: In gewissem Sinne, ja. Spricht der eine Gesprächspartner mit dem Behandler, lernt der andere selbstständig, wie es ihn berührt. Um sich eine einstündige Zeit für einander zu lassen, wie in der Behandlung mit dem Psychotherapeuten, kommen einige oft nicht einmal in zwei Lebenswochen zurecht. Nennen wir den klassischen Aspekt der Beziehungskrise: Das Ehepaar ist auseinandergewachsen.

Vargas: Ein Ehepaar wohnt getrennt, weil das eine nicht mehr weiss, was das andere denken und fühlen kann. Während der Behandlung kommt das Ehepaar wieder aufeinander zu, fängt an, sich zu unterhalten und wieder eine Verbindung einzugehen - der erste Weg zur Wiedervereinigung. Gelegentlich mache ich den Ehepaaren "Hausaufgaben" - zum Beispiel, um etwas zusammen zu machen oder fixe Termine zu verabreden, die sie für ein Gespräch vorhalten.

Was sind die Erfolgschancen, dass ein solches Ehepaar zusammen bleibt? Vargas: Es ist bereits ein gutes Zeichen, wenn ein Ehepaar in Behandlung geht. Der Therapeut soll ihnen nicht bestätigen, dass sie sich scheiden lassen sollen, aber sie sind betrübt oder hoffnungslos, weil ihre Beziehungen nicht so verlaufen, wie sie es wollen.

Den Therapieerfolg bestimmen die Gesellschafter. Vargas: Wenn ein Teilhaber sagt: Ich will nicht mehr. Wenn Paare zur Behandlung kommen, ist es oft so, dass der eine nicht ganz weiß, ob er dem anderen nur einen Dienst erweisen will oder auf etwas anderes hofft.

Während der Behandlung können sie ihren Empfindungen auf den Grund gehen und entscheiden, ob sie die Verbindung weiterführen wollen. Andernfalls kann die Behandlung auch dazu beitragen, gefühlsmäßig damit zurechtzukommen. Können Therapien ein bereits getrenntes Ehepaar wiedervereinigen? Vargas: Wenn beide noch hoffen, dass sie einen Weg in der Zusammenarbeit gehen wollen, können sie sich vom Psychotherapeuten beraten und unterstützen lassen. 2.

Sie können niemanden zur Behandlung drängen. Die Paartherapie wird nicht von der Krankenversicherung übernommen. Besprechungen mit dem Behandler erfolgen nach Wunsch, in der Regel alle zwei bis vierzehntägig. Die Anzahl der Behandlungen, die ein Ehepaar benötigt, ist sehr verschieden - die Therapiedauer reicht von einigen wenigen Monate bis zu einem Jahr oder mehr.

Sie ist Pärchen- und Familiestherapeutin in Hamburg.

Mehr zum Thema