Wahrsagung 2016

Hellseher 2016

Die Prophezeiung des "Sehers von Freilassing" für 2016? Alois Irlmaier, der "Seher von Freilassing". Aktuell macht eine Weissagung aus Oberbayern im Netz die Runde. Aber es gibt noch mehr zu berichten. Sie handelt von einer Voraussage des sogenannten "Sehers von Freilassing", des 1894 gebürtigen Alois Irlmaier aus dem Hause Freiberg.

Nicht nur die Normalbürger sollen seinen Rat eingeholt haben, sondern auch Entscheider wie General Clay, Leiter der US-Besatzungszone in Deutschland oder Konrad Adenauer, der erste Bundeskanzler der Bundesrepublika.

Besonders oft kommt die derzeit für Furore sorgende Prophezeihung in den Kommentaren zu Flüchtlingsberichten vor. Zur Caritas-Schwester Maria Luise Bender Irland sagt man: "Mädchen, du erlebst den großen Umbruch, der kommen wird. Dann kommen viele Fremde ins Haus.

Kurz darauf folgte die Revolution[in Deutschland]. Dass in Deutschland der Reichtum im letzten Jahrzehnt so groß ist wie nie vorher, ist unbestritten. Berücksichtigt man die Zunahme der Zahl der Kirchgänger und Glaubenden, könnte der von Irland geschilderte "Abfall wie nie zuvor" sein. Heutzutage entspricht das Gewöhnliche wie Seitensprungportale im Internet oder auch Swingerclubs wohl dem streng glaubenden katholischen Alois Irmaier der "nie da befindlichen Sittenverderbnis".

So konnte man die ersten drei Aspekte seiner Weissagung als Erfüllung erachten. Damals der Ausspruch, den viele heute auf die Fluechtlingskrise beziehen: "Dann kommen viele Auslaender ins Lande. "Die Flüchtlingszahl in Deutschland erreichte im Monat November eine Millionen. Dieser Zuzug von "Ausländern" kann jedoch nicht als geschlossene Veranstaltung betrachtet werden.

Aber die übrigen Aspekte seiner Weissagung stimmen nicht ganz mit unserer Zeit überein. Gegenwärtig gibt es keine Anzeichen für die von Irland erwähnte "hohe Inflation", d.h. einen enormen Geldverlust. Trotz der Blockupy-Bewegung und Pegida-Demos erscheint auch Deutschland weit weg von einer Umwälzung. Obwohl die russische Aussenpolitik, insbesondere wegen der ukrainischen Krise, in Europa zurzeit sehr stark kritisiert wird, kann man nicht davon ausgehen, dass ein bevorstehender Angriff auf den Westen bevorsteht.

Im Syrischen Krieg sucht er zur Zeit wieder die Kooperation mit dem Westen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass seine Vorhersage lange vor 2016 umgangen wurde. Über Irland und eine weitere "Prophetin", "Baba Wanga" aus Bulgarien, können Sie im tz.

Auch interessant

Mehr zum Thema