Wahrsagerin Trump

Die Wahrsagerin Trump

Der Wahlerfolg von Brexit und Donald Trump wurde richtig vorhergesagt. Im September, Donald Trump und die Krise zwischen Nord- und Südkorea. Es gibt natürlich wieder Donald Trump - wer sonst. Ich finde die Aussage der Wahrsagerin lustig. " Ich habe den Brexit oder Trump auch nicht gesehen.

9/11-Prädiktor: Dieses Drehbuch bedroht Trump

Washington - Sie war mit ihrer Vorhersage Tausenden Zeit, Obama vorausgesagt, 9/11 und das IS recht. Sie hatte eine verbitterte Nachricht für Trump, bevor sie starb. Es wird Donald Trump nie zum Präsident der USA kommen - zumindest nicht, wenn es um die blinde Wahrsagerin Baba Wanga geht.

Barack Obama wurde 2008 sogar wiedergewählt. Weil Obama laut Baba Wanga der einzige amerikanische Staatspräsident sein soll. Trump soll am zwanzigsten Jänner 2017 eingeweiht werden. Aber laut Focus on line waren 85% der Baba Wangas Vorhersagen wahr. Ich frage mich, ob die Trump aufhören kann.

Es bleibt zu wünschen, dass sich die Baba Wangas Prophezeiungen in diesem Fall nicht erfüllen.

Babe Vanga: Hellseher sagt Ende von Donald Trump voraus

Baba Wangas blinder Mann aus Bulgarien war hellseherisch - und zumindest: 85% ihrer Weissagungen sind bereits wahr geworden! In der Tat hat Barack Obama 2009 sein Mandat angetreten. Weil eine ihrer Nachrichten auch den frischgebackenen Donald Trump anspricht. Wenn du Wangas glaubst, wird Barack Obama nie einen anderen haben: einen Nachfolger: Der 70-jährige Trump sollte daher nie Ende Jänner sein Mandat antritt.

Es wird sich zeigen, ob sie mit Donald Trump Recht hat. Wir werden Ende Jänner mehr wissen.

Trumpf: Nostradamus hat ihn als US-Präsident vorhergesagt.

Schon die " Simpsons " und auch der Regisseur Michael Moore hatten es vermutet: Donald Trump wird der neue amerikanische Staatspräsident. Von einem " großen Schreier " schreibt auch er. Schon heute haben die Weissagungen des Franzosen Doktor und Astrologe - jedenfalls unter den Verschwörern - Kultcharakter. Bei großen Geschehnissen in der Vergangenheit stauben sie den schönen ehemaligen Namen ab und bringen ihn wieder heraus.

Ganz klar: Herr Michel de Nostredame hat den Milliardär Donald Trump als neuen Präsident vorausgesagt, so steht es im Netz in relevanten Gremien und auf Podien. Mit seinen Prophezeiungen machte er den Pharmazeuten und Sterndeuter Nostradamus schon zu seiner Zeit bekannt. Im Centurie III schreibt Quatrain 81 Nostradamus: "Der große Schreier, unverschämt und ohne Scham, wird der Befehlshaber der Streitkräfte.

Nostradamus soll mit "Schreier" Trumpf bezeichnet haben. Eine Trompete, die "den Irrsinn verbirgt", spricht man in der Version 40 von Zenturie I. Die Trompete ist gleichbedeutend mit Trompete. Denn: Aus etymologischer Sicht geht das Stichwort "Trump" auf das französische Stichwort "Trompe" und das alte hochdeutsche "Trumpa" zurück. Aber es wird noch dicker: In CENTURIUS I, Quatrain 57 wird diese "Trompete" mit "Schaum vor dem Maul im Blute schwimmen".

Also kommt das Ende der Menschen dank Trump. Kein Grund zur Sorge, denn es gab auch die hellseherische Baba Wanga, die Hündin des Nostradamus auf dem Balkan. Der 1996 gestorbene Bulgare soll vorhergesagt haben, dass es keinen vierundvierzigsten Präsidenten der USA und damit keinen Donald Trump in diesem Büro gibt.

Mehr zum Thema