Voraussagen 2016

Prognosen 2016

Prophezeiung für 2016, 2017 und 2018 aus Palmenblättern Auch die Angaben der Palmblatthandschriften für die Jahre 2016 bis 2018 können in diese Richtungen interpretiert werden. Im Jahr 2016 wurden bisher folgende Punkte der Palmblatthandschrift übersetzt: In den Monaten Septembern und Oktobern 2015 können Starkregen und ungewohnte Hitze zu alten Erkrankungen führen, die als überstanden gelten, aber auch zu neuen in Europa unbekannten Seuchen.

Damit verbunden werden sich bis spätestens Juli 2016 auch die alten Weltanschauungen und Weltreligionen fundamental ändern und vielleicht gar zersetzen. Das Gefüge der großen Religionsgemeinschaften in Europa, dem Osten und Asien befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel, der letztendlich zu einer Angleichung der Religion und einem friedlichen Zusammenleben führt. Es gibt zwischen den Monaten Juli und Juli 2016 bewaffnete Konflikte, die durch religiöse Motive motiviert sind.

In der Sommersaison treten jedoch vor allem im wirtschaftlichen und politischen Umfeld Europas unerwartete Nachteile auf. Nicht nur in Europa, sondern auf der ganzen Welt leidet das derzeitige Finanzierungssystem unter nachhaltigen Rückschlägen. Besonders in Amerika wird es jedoch 2016 zu Unruhe wegen eskalierender sozialer Ungleichheiten kommen. Durch den Vertrauensverlust der Menschen in die Gemeinschaft kommt es sehr schnell und umfassend zu schweren Zusammenstößen zwischen Bürgerinnen und Bürger und staatlicher Gewalttätigkeit.

Sie werden von Polizisten und Militärs gegen ihr eigenes Volke geschützt. Der zunehmende Flüchtlingsstrom vom afrikanischen Festland und aus dem Mittleren Orient führt in Europa zu großen gesellschaftlichen Umbrüchen und Aufruhr, die auch immer wieder zu offenen Gewalttaten in den Großstädten führt.

Er ist auch die Quelle zahlreicher Angriffsversuche in den USA und Europa. Zu den destruktiven und verlustbringenden Anschlägen in Rom auf den Hauptsitz der Katholiken kommt der brutalste Attentatsversuch im Spätherbst. In Osteuropa besteht die Gefahr einer mehrfachen Eskalation des Konflikts.

Durch die Umsicht der Russen und die Stärkung der Friedensbewegungen in Mittel- und Westeuropa kann jedoch ein globaler Konflikt verhindert werden, obwohl sich die Kontrahenten im kommenden Jahr mit voller Bewaffnung und Kampfbereitschaft gegenüberstehen werden. Die jetzige Bundesregierung wird unter dem Eindruck der Lage zur Jahresmitte 2016 ihr Amt niederlegen. Das ist nicht allein, denn in vielen europäischen Staaten geraten die Herrscher zunehmend unter Zwang.

Es wird nur allmählich wärmer, der Regen im Hochsommer sorgt wieder für Hochwasser an den großen Flüssen Europas. Viele heftige Unwetter wüten im Spätherbst 2016 und richten furchtbare Schaden an. Im Jahr 2017 wurden bisher folgende Punkte der Palmblatthandschrift übersetzt:

In Europa nimmt die Arbeitslosenquote weiter zu. Unzählige Einwanderer aus Südeuropa, dem Mittleren Orient und Afrika verschlimmern die Problematik. Mehr und mehr kommt es zu Gewalttätigkeiten zwischen Menschen vor Ort und Ausländern. Der Gedanke eines vereinten Europas gerät unter Druck. Infolgedessen gibt es seit einiger Zeit auch in Europa ähnliche Bedingungen wie im Bürgerkrieg.

Ab 2018 wird sich die Situation jedoch wieder beruhigen. Europas Devisen befinden sich im Hochsommer in einer ernsten Notlage. Sie ist nicht nur in Europa, sondern auch in Amerika bedroht. Nach 2020 wird das chinesische Kapital die Handels- und Geschäftswährung in Ostasien sein. Die konjunkturelle Stärke Chinas hält an, und der Einbruch der Exporte nach Europa und in die USA wird durch eine verstärkte Kooperation mit Russland und den Staaten der jeweiligen Regionen auszugleichen sein.

Die Gefahr eines Krieges in bereits gestörten und bedrohten Regionen ist vor allem in der ersten Jahreshälfte zu fürchten. Für 2017 werden aufgrund der Effekte der Sonneneinstrahlung große Stromausfälle erwartet. Diese Wertminderungen können in Europa mehrere Tage andauern, in Nordamerika und dem restlichen Ausland deutlich mehr. Damit distanziert sich Großbritannien vom restlichen Europa (möglicherweise ist hier die EU gemeint ist - Anmerkung Th. R.).

Vorausgegangen ist jedoch ein erbitterter Buergerkrieg, der erst 2019 beendet sein wird. Ab Ende 2016 wird die nordamerikanische Landeswährung deutlich an Bedeutung einbüßen. Der Rückgang wird bis 2018 andauern. Im Jahr 2018 wurden bisher folgende Punkte der Palmblatthandschrift übersetzt: Ab 2018 werden sich in Gestalt von Königshäusern und Gewaltherrschaften neue, strikt hierarchische Gesellschaftsformen herausbilden, in denen die jeweiligen nationalen Gepflogenheiten dominieren werden.

Durch diese Unternehmensformen wird sich die Situation vorerst beruhigen und die Volkswirtschaften Europas und der Vereinigten Staaten wieder stabilisieren. Aber nicht durch Kriege, sondern durch einen globalen Wandel des schnell fortschreitenden Klimas. Im Zeitalter von Katastrophen und Unruhen tauchen neue Erkrankungen, aber auch lange Zeit als bekämpft galt, wieder auf.

Im Zuge der globalen Erwärmung wird die Sonnenstrahlung vor allem in Afrika und Asien, aber auch in vielen Regionen Europas deutlich zunehmen, was zu erhöhten Hautproblemen und Tumorerkrankungen bei Mensch und Tier führen wird. Ab 2023 werden afrikanische Fluechtlinge eine todbringende Epidemie namens Kuenu nach Europa tragen.

Diese Erkrankung ist nahezu immer lebensbedrohlich und breitet sich wie eine Erkrankung aus. Der Blutwurm wird durch Tierfutter (vor allem Rind- und Schweinefleisch) vererbt, heutzutage tritt diese Erkrankung auch bei Heimtieren wie z. B. Hunde oder Katze auf. Ab 2018 wird eine seltsame Erkrankung in den USA, Europa und Asien mehrere hunderttausend Todesopfer fordern.

Infizierte sind empfindlich gegen alle harmlosen Krankheiten, wie z. B. Schnupfen oder Entzündungen selbst der kleinsten Blessuren. In den seltensten Fällen dauern die Kräften der Patienten mehr als drei Tage bis zum Tode (Ganeshbabu Shastri bezeichnete diese Erkrankung in seinen Unterlagen als RISC - Rapid Immnun System Collaps - accelerated collapse of the body's immune system - Note Th. R.).

Von Armut, Kriegen, Krankheiten und Gewalttätigkeiten wird in vielen Prognosen gesprochen - gilt hier Murphys Recht, wonach alles, was falsch gehen kann, früher oder später auch falsch gehen wird?

Mehr zum Thema