Vergütungstarifvertrag der Lebenshilfe Ggmbh

Entgelttarifvertrag der Lebenshilfe Gmbh

Entlohnung Tarifvertrag der Lebenshilfe gGmbH. Entlohnung Tarifvertrag der Lebenshilfe gGmbH. Die Lebenshilfe gGmbH Berlin hat endlich einen Firmentarifvertrag! - Berufliche Bildung und Forschung im DGB / Landesverband Berlin

Lebenshilfe gGmbH Berlin, ein großer unabhängiger Anbieter von Behindertenbetreuung in Berlin mit ca. 950 Mitarbeitern, hat endlich einen Firmentarifvertrag! Es dauerte mehr als dreieinhalb Jahre, bis die Gespräche schließlich zu einem erfolgreichen Abschluss geführt werden konnten. Am gestrigen Tag, dem 26. April, unterzeichneten die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Wolfgang König und Ulrich Bauch sowie Klaus Schroeder (GEW BERLIN) den Firmentarifvertrag für die GEW und verdi.

Zu diesem Zweck hatte der Konzernbetriebsrat zu einer Betriebsversammlung der Lebenshilfe gGmbH eingeladen. Mit der Verabschiedung dieses Tarifvertrages werden alle Mitarbeiter der Lebenshilfe gGmbH an die derzeitige Entwicklung im Öffentlichen Dienst angepasst und bekommen ein wesentlich höheres Entgelt. Der Kollektivvertrag wird in Berlin Standards für die Vergütung von unabhängigen Stellen in der Sozialarbeit und darüber hinaus vorgeben.

Andrea Krauss, Bereichsleiter Kinder-, Jugend- und Sozialwesen der GEW BERLIN: "Es war ein weiter Weg bis zum Tarifabschluss. Das beweist, dass Ausdauer und Durchhaltevermögen sich lohnen, nach dem Motto: "Zweifel sind verräterisch, sie berauben uns dessen, was wir mit nur einem einzigen Anlauf erreichen können".

Jetzt ist es an der Zeit, dass dieser Kollektivvertrag seinen Weg zu anderen unabhängigen Gremien findet, die GEW BERLIN ist zu weiteren Gesprächen vorbereitet.

Kollektivvertrag für die Lebenshilfe Hannover| VMG e. V.

Die erste Sondierungsrunde zwischen den Tarifparteien, der IG Metall und dem AGA-Betriebsverein zum Abschluß eines Betriebsvereinbarung für die Mitarbeiter der Lebenshilfe Hannover findet am 15. Mai 2012 statt. Eckpfeiler des Firmentarifvertrages sind eine signifikante Erhöhung der Löhne auf ein adäquates, marktorientiertes Maß für die mehr als 300 Mitarbeiter der Lebenshilfe Hannover.

Die nun erzielte durchschnittliche Lohnerhöhung von 15 Prozentpunkten kompensiert den langen Zeitraum von 10 Jahren, in dem es keine Gehaltsanpassungen für die Mitarbeiter der Lebenshilfe Hannover gab. Die Lebenshilfe Hannover hatte es in den letzten Jahren zunehmend schwerer, für das schwierige Fachgebiet der Behindertenbetreuung passende Spezialisten zu finden.

Der Kollektivvertrag steigert diese Arbeiten erheblich und macht sie damit für die Antragstellerinnen und Antragsteller interessanter. "Diese Erfolge sind richtungweisend für die weitere Tarifgestaltung der AGA im Rahmen der Hindernishilfe in Niedersachsen. Sie ist das erste Mitgliedsunternehmen unseres Vereins aus dem Sozial- und Gesundheitswesen, für das in Niedersachsen ein Betriebsvereinbarung geschlossen wurde", sagt Volker Tschirch, Geschäftsführer des AGA Unternehmerverbandes.

"Durch den Tarifvertrag wurde die Leistung der Belegschaft der Lebenshilfe Hannover erheblich verbessert. "Mit der Erhöhung der Vergütung wird nun auch die wirtschaftliche Würdigung der Leistungen aller Mitarbeitenden ersichtlich. Die Betriebsvereinbarung ist ein Signal für eine nachhaltige soziale Partnerschaft und eine gute Basis für die veränderte Arbeit", sagt Christine Lenssen, Leiterin der Lebenshilfe Hannover.

Ueber die AGA: Der AGA Unternehmensverband vertreibt die Belange von 3500 Mitgliedsbetrieben in Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein und handelt Haus- und Firmentarifverträge aus. Die repräsentierten Firmen beschäftigen rund 150.000 Menschen. In Niedersachsen sind es rund 78.000, in Niedersachsen mehr als 700.000 und in Niedersachsen werden die Arbeitsverhältnisse der Arbeitnehmer im Bereich der Invalidenhilfe in rund 25 Haus- und Bereichstarifverträgen ausgehandelt.

Zur Lebenshilfe Hannover: Die Lebenshilfe Hannover wurde 1959 von überzeugten Familien angehörigen psychisch Kranker mit 16 Standorten in der Landeshauptstadt und Umgebung von Hannover ins Leben gerufen. Mehr als 800 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit geistigen Behinderungen unterstützt und betreut die Lebenshilfe unter anderem in den Themenbereichen Frühförderung, Kindergärten, Schulen, Kindertagesstätten und verschiedene Unterbringungsformen.

Die Firma hat mehr als 300 Vollzeitmitarbeiter und 165 Freiwillige. Die Lebenshilfe legt besonderen Wert auf die Eigenverantwortung von Menschen mit komplexen Behinderungen.

Mehr zum Thema