Trennung

Disjunktion

Die Trennung erfolgt typischerweise in Phasen. Zuerst gibt es die ersten Zweifel, irgendwann kommt es zur Entscheidung und zur eigentlichen Trennung. Die Gründe für eine Trennung sind vielfältig, aber auch dagegen. Trennung von der Mutterbrust, vom Kindergarten, vom Elternhaus, vom Junggesellenleben. Zahlreiche Beispiele für übersetzte Sätze mit "Trennung" - französisch-deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für französische Übersetzungen.

10-phasige Trennung | oder

Allmählich und allmählich tauchen die ersten Bedenken auf, meistens wochenlang vorher. Am Anfang konnte man sich noch davon überzeugen, dass es absolut nichts heißt, diese Bedenken zu haben. Aber im Nachhinein betrachtet weiss man ganz klar, dass es hier angefangen hat. Ohne 100%ig zu wissen, ob es das einzig Wahre ist, müssen Sie Ihrem Gegenüber mitteilen, dass es so nicht abläuft.

Wollten Sie nicht mehr und plötzlich gar nichts mehr spüren? Da ist etwas zwischen uns, das nicht nur ich erfühlen kann. Sie wissen nicht, ob Ihnen Ihr Ex-Partner oder Sie selbst mehr Leid tun. Weil ja, selbst derjenige, der Schluss macht, sich scheiße anfühlt!

Und wer hätte je geglaubt, dass das der leichtere Teil dieser Story sein würde?

Trennphasen: Unterschiedliche Trennphasen

Auf die Frage danach würde jeder ohne zu zögern bekräftigen, dass nach einer Trennung niemand seine eigenen Empfindungen verstehen könnte, dementsprechend würde niemand dasselbe durchmachen wie er selbst. Genauso einmalig wie die jeweiligen Beziehungen, so ist auch das Ende dieser gerade. Dementsprechend lassen sich vier Trennungsphasen unterscheiden, die jeder in irgendeiner Weise durchlebt.

Die Trennung ist nie einfach - für beide Seiten. Im Regelfall leidet sowohl der Ausscheidende als auch derjenige, der die Trennung eingeleitet hat. An einem gewissen Zeitpunkt wird jedoch deutlich, dass Trennung der einzig richtige Weg ist, um wieder zufrieden zu sein.

Diese Atmung dauert jedoch nur kurz an, da es einen signifikanten Gegensatz zwischen der Untersuchung der Beziehung und der eigentlichen Trennung bzw. den darauf folgende Schwangerschaftswochen und -monaten gibt. Die Zeit ist durch vier Etappen geprägt, die keinesfalls als streng von einander zu trennen sind. Viele Autorinnen und Autoren haben sich bereits mit den Trennphasen auseinandergesetzt, weshalb es für die verschiedenen Stufen viele unterschiedliche Ausdrücke gibt.

Nachfolgend wird daher zusammengefasst, was die verschiedenen Etappen im Wesentlichen ausdrücken wollen: Der Zeitraum dieser Etappe kann sehr variieren: Manche geben schon nach wenigen Tagen zu, dass die Partnerschaft eigentlich zu Ende ist, während andere manchmal mehrere Tage benötigen, bis sie sich bewußt mit der Wirklichkeit auseinandersetzen.

Schon kurz nach der Trennung fliehen die Verlassenen in ihre eigene Lebenswelt, in der die Verwandtschaft hinter dem dichten Schleier noch immer besteht. Nachfolgend ein paar charakteristische Verhaltensmuster in dieser Phase: Aber an einem Punkt endet die Unwahrheit; an einem Punkt ist es nicht möglich, das zu übersehen, was passiert ist; an einem Punkt kommt jeder in die Wirklichkeit und erkennt, dass die Partnerschaft fehlgeschlagen ist und der Teilhaber nicht mehr zu Ihnen passt.

Mit der Zeit wird klarer, dass die Verbindung beendet ist, je mehr unterschiedliche Empfindungen zum Ausdruck kommen: Zorn, Kummer, Hoffnungslosigkeit, Hilflosigkeit, Depressionen, Vereinsamung, Unruhe, Selbstzweifeln. Wahrscheinlich könnte jeder ein weiteres Feeling einbringen. Das ist eine sehr ambivalente und unglücklicherweise auch sehr hartnäckige Zeit.

Weil, wenn man einmal erkannt hat, dass die Trennung abgeschlossen ist, alles in einer Höhe aufsteigt. Diese Phase der Trennung ist überwiegend von Trauer gekennzeichnet; alles, was mit dem Ende der Partnerschaft verbunden ist, macht nostalgisch. Alles ist in dieser Zeit schwieriger als sonst, nichts erscheint sinnvoller, da der Gesprächspartner nicht mehr da ist.

Aber auch wenn diese Etappe auf den Schulterblättern liegt, wird sie schließlich zu Ende gehen und dem folgenden Arbeitsschritt weichen. In den bisherigen Trennphasen dominierte ausschließlich der Ex-Partner. Alles dreht sich um ihn und die frühere Verwandtschaft. Aber an einem gewissen Punkt geht es vorbei. Der Gedanke an die frühere Partnerschaft und den Ex-Partner wird immer weniger.

Sie ist weitaus erfreulicher als die ersten beiden, da sie von der grundsätzlichen Startbereitschaft gekennzeichnet ist. Obwohl man sich noch nicht ganz in der Lage sieht, den Ex-Partner komplett aus der Welt der Gedanken und der Heimat zu vertreiben, beansprucht er dort viel weniger Platz. Ab und zu quälen noch Bedenken, wie das eine allein existieren und ohne das andere auskommen soll, aber meistens ist es gut gelungen, sich zu verwirren und sich mit vielen neuen Sachen zu befassen.

Die vielen neuen Dinge aus der vorangegangenen Etappe werden durch andere ergänzt, die noch wichtiger sind: neue Motive, neue Hoffnungen, neue Freude, neue Glückseligkeit! Es ist der Sprung gelungen, der Ex-Partner und die bisherige Partnerschaft spielt keine große Rolle mehr im eigenen Dasein. Einer ist fertig, ist traurig und hat sich in seinem neuen Eigenleben als Singles gefunden.

Dass es auch möglich ist, ein fröhliches Eigenleben zu haben und dass das eigene Wohlbefinden nicht von seinem Ex-Partner abhängt, haben die vergangenen paar Tage auf eindrucksvolle Weise gezeigt. Das Wissen, dass diese Stadien bestehen und von vielen anderen durchlebt werden, macht Sie weniger allein. Auch wenn es an manchen Orten schwer sein mag: Ausdauer zahlt sich aus, denn jede Etappe geht vorbei.

Nur wer sich genügend Zeit gibt, die Trennung zu bearbeiten, kann ein frisches und vor allem fröhliches Lebensbeginn haben. Deshalb ist es nicht wert, die Emotionen zu unterdrücken oder die Trauer zu übertreiben. Dem nachzugeben und für einen angemessenen Zeitraum zu betrauern ist gut - und hofft für kurze Zeit, dass Ihr Gesprächspartner zu Ihnen zurückkehrt.

Sie sind Teil davon und haben ihre Rechtfertigung. Sowohl nach dem Ende einer kleinen Partnerschaft als auch nach der Ehescheidung. Das Wissen, was Sie nach einer Trennung zu erwarten haben, kann Ihnen dabei behilflich sein, besser damit zurechtzukommen, es zu bearbeiten und schließlich einen Neuanfang zu wagen. 2.

Auch interessant

Mehr zum Thema