Treiber für Kartenleser

Kartenleser-Treiber

Die SanDisk bietet immer die neuesten Treiber für Ihre Hardware. Sie erhalten dann die neuesten Treiber zum Download angeboten. Guten Tag, wie oben beschrieben suche ich einen Treiber für einen internen Kartenleser. Die neuesten Treiber für Gemalto Kartenlesegeräte (offiziell und zertifiziert) herunterladen. Die Treiber der Gemalto Kartenleser werden täglich aktualisiert.

herunterladen

Beginn des Dialogfensters. Flucht aus dem Fenster und Vernichtung des Fensters. Ende des Dialogfensters. Die SanDisk stellt immer die neuesten Treiber für Ihre Geräte zur Verfügung. Für eine optimale Performance Ihrer Geräte sollten Sie immer die neuesten Treiber einbinden. Dazu stellt der SanDisk Produzent eine Datenbasis mit allen Hardwarekomponenten zur Verfügung.

Für jedes dieser Modelle gibt es den passenden Treiber - egal welches Betriebsystem oder welche Architektur. Anmerkung: Der Download-Link führt Sie direkt auf die Website des jeweiligen Anbieters, wo Sie die aktuellsten Treiber für Ihr Endgerät downloaden können.

Geräte-Treiber updaten

Bei vielen Windows-Anwendern treten nach dem Wechsel von Version 7 oder 8.1 auf Version 10 Schwierigkeiten mit eingebauten Kartenlesern auf. Das drückt sich so aus, dass eingesteckte SD-Karten schlichtweg nicht mehr wiedererkannt werden. Wenn der Kartenleser vor dem Aktualisieren von Microsoft Office 10 korrekt ausgeführt wurde, verursacht er nach dem Aktualisieren beträchtliche Nachteile.

In den verschiedenen Internetforen gibt es dieses SD-Kartenproblem unter dem Betriebssystem MS Word 10 und wir wollen Ihnen 2 Lösungen aufzeigen. Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass nach dem Upgrade auf die neue Version von Microsoft Outlook immer der neueste Treiber mitverwendet wird. Das ist nicht der Fall und Sie sollten den "Treiber" über den Windows-Gerätemanager (devmgmt.msc) updaten.

Windows 10 wird dann im Internet nach einer aktuellen Treiber-Version für Ihren eingebauten Kartenleser suchen und diese bei Bedarf installieren. Der Kartenleser sollte nach der Neuinstallation und einem Reboot Ihres Windows 10 Rechners wieder intakt sein. Eine weitere Schwierigkeit können die gesetzten Windows-Energieoptionen sein.

Die Kartenleser werden entweder über den USB- oder PCI-Express-Port verbunden und somit auch über das Windows-eigene Powermanagement angesteuert. Über das Windows-Startmenü oder Cortana gelangen Sie zum Suchwort "Energieplan bearbeiten". Sie sollten die Einstellungen zur selektiven USB-Energieeinsparung "deaktivieren". Für PCI Express (Connection State Power Management) sollte die Option "Aus" eingestellt sein. Es ist auch hier von Bedeutung, dass Sie Ihr Windows 10-System nach der Umstellung der Stromoptionen einmal neustarten und dann nochmals prüfen, ob die SD-Karten nun über den eingebauten Kartenleser wiedererkannt werden.

Mehr zum Thema