Therapie Ehe

Die Therapie Heirat

Außerdem ziehen die meisten Anbieter den Begriff Therapie der Beratung vor. Der Partner ist auch darüber besorgt, wie sich die andere Person in der Therapie entwickeln wird. Paartherapie kann helfen, Konflikte in der Beziehung zu überwinden. Dies ist aber nur möglich, wenn sich beide Parteien voll in die Therapie einbringen.

Trennen oder Treuen - Probleme bei der Paarbehandlung

Und wie wird die Therapie enden? "Die Partnerin ist auch besorgt darüber, wie sich die andere Person in der Therapie entwickelt. Mit welcher Macht und Schlauheit die Vaterhäuser sich bekämpfen und wie sie es immer wieder bewerkstelligen, dass sich ihre eigenen vier Wände abtrennen. Untreue wird verstanden als Konstanz, unveränderte Verbundenheit, Bindung, unveränderliche Zuwendung, Nächstenliebe, Freundlichkeit, Genossenschaft oder Bewusstseins.

Doch Enttäuschung, ungelöste Konflikte und ungelöste Beziehungen zu den Erziehungsberechtigten führen oft zu Ehebrüchen. Das Vermögen der Menschen, eine Ehe zu schließen und ihren Lebensgefährten auf Dauer zu lieb haben, erlischt nicht. Eine verlässliche Partnerin, wie sie sich selbst bezeichnet. "Eine große Verbundenheit mit ihrem Familienvater vernichtet die Ehe.

Was soll ich denn machen? Erkennen die Spezialisten zum Beispiel die kindliche, wechselseitige Einstellung ihrer Patientinnen und Patienten, die oft von solchen Eheproblemen begleitet wird? Kann er die Patientenliebe vorantreiben? Der Psychiater hat eine Einstellung zur Ehetreue, die auch für die Betroffenen schicksalhaft sein kann.

Der Patient beklagt sich auch über eine liebelose Kindheit: "Mein Papa hat mir nie die gewollte Zuwendung geschenkt. Bei der Therapie ist sie ungebärdig, sagt oft: "Ja, aber....". Die Therapeutin hinterlässt nichts so, wie es der Arzt gerade gesagt hat, aber sie legt immer noch eins drauf.

Sie hat eine Vorliebe für sie. Wenn sie durch ihre Einstellung und auch in Worte gefasst etwas Güte und Sympathie an den Tag legt, vernichtet sie danach die gute Laune durch eine abfällige Äußerung. Ich bedaure in der Therapie ihren Mann auf der einen Seite, auf der anderen Seite habe ich Sympathie und Sympathie für den Patienten, der einen erkälteten und ablehnenden Väter hatte.

Aber die Traum-Analyse und vor allem ihr Benehmen während der Therapiezeiten zeigen andere Gründe für ihr Unglück in interpersonellen Beziehungen: Sie ist auf ihren Familienvater festgelegt, der als Familienvater regiert. Ihm hat sie ihr offenes Herzen nicht geöffnet, aber sie entwertet es und wirft ihre eigene Unfähigkeit zur Liebe auf ihn und ihren Vati.

Die unbewusste Zuneigung hat sie nicht von ihrem Mann zu trennen und sie auf ihren Mann zu transferieren erlernt. Jahrelang kann er einem Liebhaber nicht entkommen, geht in sein Haus ein und aus, was seine Ehefrau verzweifelt macht. Die Analyse der Träume trägt auch dazu bei, dass er sich seiner Verbundenheit mit seiner Familie und seiner Familie bewusst wird, so dass er sich von ihnen befreien und seine Leidenschaft auf seine Ehefrau richten kann.

Mittlerweile ist er kurzhaarig, seine Gesichtszüge sind maskuliner geworden und er heiratet glücklich mit seiner Ehefrau, die ebenfalls eine gelungene Therapie erhielt. Die Befürwortung von Affären und Verliebtheiten, die auch wie Sucht wegrutschen können, ergibt sich oft aus einem ungelösten Problem der Loslösung von Mama oder Papa. Menschliches Reifen heißt, die reine und gelebte Natur loszuwerden, Treue zu halten und sich der Ehegatten- und Weltliebe zu unterwerfen.

Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass die Sexualphantasien in der Ehe gelebt oder so moderiert werden, dass sie dem Bedürfnis der Menschen nach Sex gerecht werden. Polymorphe Tendenzen werden dann als neuronale Versuche zur Konfliktlösung wahrgenommen und - oft mit therapeutischer Unterstützung - in die Fähigkeit zur Differenzierung, Strukturierung und Verliebtheit auflöst. Einer der Ehegatten ist so wenig bereit, sich zu ändern und sich gegen das Unbewusste zu verteidigen, dass der andere keine andere Wahl hat, als eine Scheidung zu bewirken oder ihr beizutreten.

Die Magie vieler Kinderheime, die sie nicht loslassen dürfen, macht sich dann selbstständig. Meiner Erfahrung nach ist es oft fraglich, ob einer der beiden Gegner alles versuchte, um die Ehe zu formen, ihre eigenen Wände zu durchbrechen und so ihren Ehepartner wiederzugewinnen. Geht jedoch einer der beiden Ehepartner in die Therapie und wollen beide die Ehe nicht vernichten, ist es auch möglich, gehärtete und chronisch desexualisierte Hochzeiten nach einigen wenigen Tagen oder gar einigen Tagen zur Schmerzempfindlichkeit und Geschlechtlichkeit zu führen.

Diese Spannung zwischen der eigenen innerlichen Konfliktsituation und den Problemen anderer zu erfassen, zu ertragen und günstig zu gestalten, verlangt viel Beharrlichkeit, viel Herzblut, Können und Sinn.

Auch interessant

Mehr zum Thema