Telefonische Bewerbung

Fernsprechapplikation

Welche Vorteile der telefonische Vorabkontakt bietet, lesen Sie hier. Gehen Sie zur Anwendung am Telefon: Du weißt, dass es gut gelaufen ist. Eine telefonische Kontaktaufnahme vor dem Versand Ihrer Bewerbungsunterlagen kann der Schlüssel zu einer erfolgreichen Bewerbung sein. Die telefonische Bewerbung ist eine Selbstdarstellung von Ihnen. Häufig ist ein Anruf auch Ihr erster und wichtigster Kontakt zu einem Arbeitgeber.

vor der Unterhaltung

Der telefonische Umgang wird von vielen Antragstellern unterbewertet. Erfahren Sie, wie Sie es als wichtige Anwendung einsetzen können. Der erste telefonische Anruf ist ein erster potenzieller Vorteil. Weil nur etwa zehn Prozent der Antragsteller die telefonische Kontaktanbahnung als möglich benutzen, um einen ersten guten Eindruck zu machen. Wenn Sie jedoch einen solchen Anruf ohne spezielle Anfrage und ohne Vorbereitung eingeben, kann es manchmal unerfreulich sein.

Möglicherweise gibt es einen geeigneten Kontaktmann hinter der Meldestelle. Denken Sie also an gute Fragestellungen für diesen Anwendungsfall und seien Sie, wenn möglich, darauf gefasst, dass Ihr Interviewer die Gelegenheit wahrnimmt, Ihnen selbst eine Frage zu beantworten. Das Telefonat gut vorbereiten. Bewahren Sie alle Dokumente auf, um für eventuelle Anfragen bereit zu sein (z.B. Curriculum Vitae, Spezialisierung, Motivation zur Bewerbung).

Auf diese Weise werden Sie, im Gegensatz zu einigen anderen Bewerbern, nicht kurz nach dem Ablegen herausfinden, dass Sie von einer geeigneten Position erlernt haben. Anhand einer Prüfliste wird das Telefonat strukturiert und Sie können keine wichtigen Gesprächspunkte auslassen. Die machen einen guten und kompetenten Auftritt.

Überprüfen und prüfen Sie Ihre Telefon-Selbstdarstellung an Freunde oder Bekannte. Nur wenn das, was Sie am Handy über sich selbst zu erzählen haben, für Sie einfach ist und nicht so klingen sollte, als ob es von der Seite gelesen worden wäre, sollten Sie sich an die Personen wenden, die über die Jobvergabe bestimmen müssen.

Einerseits muss man sich auf die Person des Gesprächspartners einstellen können, andererseits können Hintergrundgeräusche den Teilnehmer am Gesprächspartner belästigen. Ein Pub oder ein Cafe sind für den ersten Telefonkontakt ebenso ungeeignet wie eine Kreuzung oder die Ampel. Für den ersten Blick während eines Telefongesprächs ist auch das passende Zeitfenster ausschlaggebend.

Mittagessen und kurz vor Ende des Arbeitstages sind für einen gelungenen ersten telefonischen Kontakt recht nachteilig. Über den telefonischen Kontakt können Sie einen ersten Einblick in die Personalentwicklung gewinnen und Ihr persönliches Engagement für die ausgeschriebene Position ausdrücken. Mit einem solchen Gespräch möchten wir Sie auf Ihre Bewerbung aufmerksam machen und die Chance auf ein Bewerbungsgespräch steigern.

Besonders bei Telefonaten ist der erste Blick besonders wertvoll. Oftmals wird in den ersten paar Augenblicken entschieden, ob das Gespräch überhaupt fortgesetzt werden soll. Man weiß nie, in welcher Lage man seinen persönlichen Kontakt erreicht. Sie benötigen also eine sofortige Kontaktaufnahme mit demjenigen, mit dem Sie sprechen, was ein positives Zeichen setzt. Am Anfang des Vorstellungsgesprächs sollten Sie angeben, auf welche Stellenausschreibung Sie sich gerne beworben hätten, da das Untenehmen mehrere offene Positionen haben kann.

Zuerst geben Sie Ihren Vornamen an und präsentieren sich. Geben Sie Ihrem Gesprächspartner einen ersten Überblick über Ihre Kompetenz. Innerhalb dieser wenigen Augenblicke müssen Sie Ihre Kernaussage rüberbringen, denn dann möchte Ihr Gegenüber selber nachfragen. Allerdings sollten Sie bei der nachfolgenden Bewerbung nicht die wichtigen Aspekte außer Acht lassen.

Was sind die erforderlichen Dokumente und an wen soll die Bewerbung geschickt werden? Bewerben Sie sich lieber per E-Mail, per Briefpost oder füllen Sie die Online-Bewerbungsunterlagen auf der Karriereseite des Unternehmens aus? Beachten Sie: Nicht nur Sie wollen mit Ihrer Bewerbung erfolgreich sein. Auch der Personalverantwortliche hat seine Zielsetzung, die er gerne realisieren möchte, und zwar den hoch qualifizierten Arbeitnehmer für die zu besetzende Position zu gewinnen.

Als nächstes sollten Sie nun die für die zu besetzende Position wichtigen Angaben nutzen, um ein auf diese Position zugeschnittenes Motivationsschreiben zu verfaßt. In Ihrem Bewerbungsanschreiben verweisen Sie auf das Telefongespräch und sprechen es an die Gesprächspartner. In Ihrem Motivationsschreiben können Sie uns für das Informationsgespräch danken und Ihre noch größere Leistungsbereitschaft unterstreichen.

Mehr über die erfolgreichen Anwendungen hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema