Tarotkarten Erklärung

Erklärung der Tarotkarte

Der Papst ist die zweite Karte der großen Arkane des Tarot de Marseille. Die Bedeutung und die Arbeit mit den Tarotkarten. So beschreiben die Tarotkarten ein großes und ein kleines Geheimnis. Die esoterisch-geistige Erklärung beinhaltet die Existenz von nicht-kausalen Beziehungen zwischen verschiedenen Tarotkartensystemen. Mit einem erneuten Klick können Sie dann Ihre Karte ansehen und die Erklärung lesen.

Kartenlesen mit Tarotkarten erklärung die kleine Arkane

Das kleine Arcana beim Legen von Tarotkarten besteht aus vier mal vierzehn Spielkarten mit vier unterschiedlichen Kartenfarben, die je aus zehn Zahlen- und vier Bildkarten zusammengesetzt sind. Die Funktionsweise der Pips ist aus gewöhnlichen Spielen bekannt. Dementsprechend sind die Namen und Verbindungen mit den vier Bestandteilen des Tarots wie folgt:

Bei den Bildkarten handelt es sich um vier Bildkarten, die eine Figur mit dem Farbsymbol darstellen. Wie in Marseille- und Reiter-Waite-Tarot sind dies König, Königin, Springer und Seitensprung. Anfänglich Die Bildkarten repräsentierten nur Menschen. Zum Beispiel ist der König von Stäbe ein Rotschopf älterer Mann, die Königin der Schwertträger eine 19.

Bildkarten können in jüngster Zeit noch Menschen wiedergeben. Die Auslegung bezüglich des Lebensalters oder gar der Farbe der Haare wurde jedoch zugunsten der Merkmale der Menschen verworfen. Die Bildkarten des Tarot sehr häufig repräsentieren neben der Zuordnung von Menschen die verschiedenen Teilbereiche von Einflüsse. Damit ist der König Münzen nach dieser Auslegung das Erdfeuer und steht für der Wille, zu materiellen Dingen zu gelangen, dagegen ist der König Stäbe das Feuerwerk des Feuers und steht für ausgedrückt wird.

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, die Kerne beim Legen von Karten zu interpretieren. Diese wäre auf der einen Seite die Wichtigkeit des Elementes der Landkarte mit der numerischen Wichtigkeit der zu verbindenden Nummern. Eine andere Möglichkeit besteht darin, jeder Nummernkarte eine völlig andere Wertigkeit zuzuordnen. Die meistbenutzte Methode im Tarot basiert auf der cabbalistischen Auslegung der zehn Quadrate des Lebensbaums.

Fasst die Bedeutungen der Nummern nach diesem Schema mit einem konkreten Beispiel zusammen: Link zu diesem Aufsatz?

Ihre Trümpfe

Der Papst ist die zweite Visitenkarte der großen Arkane des Tarot de Marseille. Angezogen in einem blauem Mantel, unter dem man sich ein rötliches Kostüm vorstellen kann, erscheint sie gelassen und voller Einsicht. Das ist eines der Schlüsselelemente der Visitenkarte. Der Papst weist in ihrem Handeln eine Art Klugheit auf, die ihr bei ihren Vorhaben helfen wird.

Lass dich von deiner Eingebung führen. Der Papst wird ihr mit seiner Klugheit helfen, all ihre Pläne erfolgreich umzusetzen. Der Papst kann aber auch ein Zeichen dafür sein, dass es Ihnen an genügend Schwung und Engagement mangelt, um Ihre Wünsche zu erfühlen. Es wird zu viel nachgedacht, bevor sie agieren, und es mangelt ihnen an Selbstvertrauen.

Ihr Denken, an das sie ständig denken, ist ungenau. Immer wieder denken sie über ihre gegenwärtige Lage nach, aber sie haben kein Selbstvertrauen. Der Papst verweist auf einen Neuanfang, der aber noch nicht angekündigt ist. Ihre Umgebung kann ihnen zu einem Risiko verhelfen, wenn ihnen das Selbstvertrauen in die Lage selbst nicht ausreicht.

Der Papst beweist, dass es ihnen an Fortschritten in ihrer Lage mangelte. Diese sind in einer Lage eingeklemmt, die ihnen nicht passt. Der Papst sagt ihnen, dass sie ihrer Eingebung trauen können. Sie finden es einfach, ihre Umwelt und ihr Verhalten zu beurteilen, aber sie haben kein Selbstvertrauen, ihren eigenen Weg aufzurichten.

Vergiss nicht: Der Papst ist oft gleichgültig.

Mehr zum Thema