Tarot und Kartenlegen

Tarock und Kartomantie

Sie haben hier einen Überblick über alle Verlegesysteme, die bei welchen Karten sinnvoll sind. Sämtliche Videos und Aufzeichnungen von spirituellen Webinaren in der Übersicht auf dem Video-Marktplatz. Zuverlässige und seriöse Online-Kartenlesung mit Tarot, Lenemon-Karten, Dump-Karten, Skat-Karten, Engelskarten, Orakelkarten und anderen Kartendecks. Die Leute im Tarot haben das Orakel immer nach seinem Wissen mit seinen Karten gefragt. Genaue, schnelle und ehrliche Antworten auf jede Frage.

Wieso Tarot?

Wieso Tarot? DAS Tarot: Hokuspokus für den einen, ein Rätsel für den anderen - aber Tarot ist mehr als eine Hilfe zur Prophezeiung. Das Tarot hat heute seinen Weg in die Psychoanalyse und in den Selbstfindungsprozess des Menschen eingeschlagen. Ich war als kleines Mädchen sehr gespannt, als ich zum ersten Mal von "Karten lesen" erfuhr.

Ich kannte weder die Symbolik noch die Präsenz von "speziellen" Landkarten, daher habe ich mir meine eigenen Deutungen für die Bildkarten ausgedacht. Der " Stapel " enthielt nur 16 Spielkarten, ich konnte mich nicht mehr erinnern.... Zusammen mit meinem besten Freund habe ich dann das Kartenlegen gespielt und wir haben uns wie eine Hexe gefühlt.

Und dann kam einmal die Pupertät und das "Ding mit den Karten" wurde auf den Haufen von "kindlichem Unsinn" gesetzt und für lange Zeit vergaß. Ich habe vor etwa zehn Jahren das "echte" Tarot-Blatt entdeckt und war begeistert von der Vielfalt der symbolischen Bilder und der Interpretationshilfen. Die meisten Landkarten interpretiere ich immer noch in Büchern, mal ist es ärgerlich, mal öffnet es andere Sichten.

Jeder sollte meiner Ansicht nach seinen eigenen Weg durch das Tarot bahnen. Die Entfaltung des Potenzials der Karte ist wesentlich davon abhängig, wie offen man sich von ihnen beeinflussen lässt, wie weit die symbolische Sprache des Unterbewusstseins "erlernt" wird und wie gut sich die Verständigung ausprägt. Der Tarot ist mir ein guter Bekannter geworden, ich bitte ihn hin und wieder und er sagt mir seine Ansicht - ob es mir passt oder nicht......

Wissenswertes über das Lesen von Tarotkarten

Wo kommen die Tarot-Karten her? Legendäre ist der eigentliche Urgrund des Tarot im antiken Ägypten, ebenso wenig nachweisbar wie Verbindungen zu kabbalistischen/hebräischen Unterweisungen. Tarot-Karten sind sehr alt, aber die Gespenster unterscheiden sich darin, woher das Tarot ursprünglich kam oder wer es wirklich erschaffen hat. Das Kartenspiel wurde in Europa, im Schweizer Bern um 1367 unter dem Titel Tarot dokumentiert.

1550 tauchte das Tarot in Italien unter dem Titel Tarocci und in Frankreich unter dem Titel Taraux auf. Mittlerweile ist das Tarot in der ganzen Erde und nicht nur in der Okkultszene zuhause. Wieviele Typen von verschiedenen Tarotdecks gibt es? Es wird geschätzt, dass es etwa 600 unterschiedliche Tarot-Decks gibt.

Zu den Favoriten gehören das Tarot für Reiter, während das Tarot für Reiter etwas feiner ist als das Tarot von Mareille. Das Tarot des wohl beliebtesten Okkulten des neunzehnten Jahrhundert Crowley, The Crowley Tarot, genießt aufgrund seiner bunten und doch surrealen, gruseligen Ausstrahlung große Popularität.

Außerdem gibt es viele wunderschöne Tarotkartendecks, die das Augenmerk des Betrachtenden befriedigen, aber weniger zum Lernen oder für ernsthafte divinatorische Arbeiten sind. Der tschechische Catentarot, der ägyptische Tarot oder der gotische Tarot aus Böhmen sind unumstritten. Feen, Feen, Gummibärchen, Blüten und Märchengestalten von Tarot sind mehr ein Sammlerstück.

Wird es lange dauern, bis Sie mit Tarockkarten zurechtkommen? Das Tarot von Marseiller und das Tarot von Reiter Warten sind am besten zum Erlernen und Bearbeiten von Wahrsagungskarten geeignet, da sowohl die Farben als auch die Symbolik der Karte das Unbewusste adressieren. Das Tarot ist in 22 große und 56 kleine Spielkarten untergliedert.

Es macht Sinn, sich mit den einzelnen Bedeutungen der Karte bekannt zu machen. Dabei sollte hier angemerkt werden, dass man das Tarot nicht im wirklichen Sinn lernt, sondern nur damit kann. Ob Sie ein Tarot-Seminar nutzen, ob Sie nun über einen Hotline-Kartographen im Internet oder autodidaktisch arbeiten wollen, bleibt Ihnen freigestellt.

Allerdings haben viele der ehemaligen Tarot-Schüler verunsichert aufgehört, weil das Tarot nicht so leicht zu verstehen ist. Dies ist zum einen auf die große Zahl von 78 Spielkarten und deren nahezu unendliche Kombinationsmöglichkeit zurückzuführen, zum anderen auf die mangelnde Geduld, Phantasie und Kombinationskraft des Lesegeräte. Geistig gesehen, wählt das Tarot seinen eigenen Kartographen wie jedes andere göttliche Werkzeug sein Medial.

In der Tat gibt es nur wenige, die mit dem Tarot in irgendeiner Form zurechtkommen. In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass es beim Tarot wichtig ist, das Kartenspiel zu individualisieren, d.h. vom Schlagen abzulenken und so dem Tarot auf natürliche Weise seine geheimen Informationen zu entziehen. Wodurch zeichnet sich das Tarot von anderen Wahrsager-Karten aus?

Das Tarot wird auch das Lebensbuch benannt, es ist ohne Ende. Es enthält das angesammelte Wissen vieler verschiedener Kulturkreise, gesammelt von klugen Menschen über wenigstens 7 Jahrhunderte, wenn nicht mehr. Mit Tarot-Karten können Sie fast jede beliebige Fragestellung lösen, sei es auf Erden, über oder unter der Erde.

Das Tarot trainiert alle Sinnesorgane so, dass man schon von einer höheren Wahrnehmungsfähigkeit spricht, wenn man das Tarot erst einmal erschlossen hat. Häufig wird das Tarot mit anderen Wahrsagungskarten vervollständigt, was für Tarot-Experten ein Frevel ist. Ob physisch, psychologisch, emotional, physisch, metaphysisch, chronologisch, elementar oder alltäglich, das Tarot ist als Mittel universal einsetzbar.

Die Frage, ob Sie mit dem Tarot Ja oder Nein antworten können, ist Sache des Kartographen, denn die Angaben der Tarot-Karten sind flüssig. Das Kartenlesen mit Tarot-Karten ist die absoluten Spitzenklasse in der Karte.

Mehr zum Thema