Tarifvertrag Lebenshilfe Berlin

Kollektivvertrag Lebenshilfe Berlin

Die Gehälter werden von den Beratern anonym veröffentlicht. So gibt es in Berlin seit Jahren Streitigkeiten um die Löhne. Lebenshilfe-Jobs - August 2018 Das sind die Hägsfelder Werksstätten und Wohnungsgemeinschaften Karlsruhe gGmbH - a company of Lebenshilfe Karlsruhe, Éttlingen und Umfeld e...

.. Mit der Erstellung einer Job-E-Mail oder der Nutzung der Rubrik "Empfohlene Jobs" erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Ihre Einwilligungseinstellungen können Sie jedoch durch Abmeldung oder die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschriebenen Arbeitsschritte abändern.

Verbände: Trade unions and mini-jobs: Help for life support

Eine Mitarbeiterin wird von der Lebenshilfe in Frankfurt am Main entlassen. Es sind in der Regel gute Berichte, mit denen sich die Lebenshilfe einen Namen macht. Beratung ist eine der besten. Ein Angestellter, der dort als Mini-Jobber angestellt war, wurde gerade entlassen. Durch sein gewerkschaftliches Engagement, wie Paulus sagt.

Die Studentin war mehrere Jahre in der Krankenkasse der Lebenshilfe in Frankfurt tätig. "Für diesen Beruf zu wenig", sagt Paul, der sich aus Angst vor Unterdrückung weigert, seinen wirklichen Name zu geben. Zudem konnte er von den 450 Euros, die sein kleiner Auftrag bringt, nicht in der teueren Metropole Frankfurt am Main einziehen.

Er ist ein Schüler. Zudem bemängelt er, dass es keinen Tarifvertrag für die Lebenshilfe gibt und dass sich die Löhne an den Verträgen des Öffentlichen Dienstes ausrichten. Mitarbeiter mit einem "normalen" Arbeitsverhältnis erst am dritten Erkrankungstag. Da er mit all diesen Voraussetzungen nicht übereinstimmt, haben Paul und andere nicht zufriedene Mitarbeiter der Lebenshilfe die "Initiative für Lohnerhöhungen und Arbeitsbedingungen" gegründet.

Aber damit die Angehörigen nicht mit der Lebenshilfe auf offene Ohren kommen. Nicht zum ersten Mal wird die überregional tätige Lebenshilfe kritisiert. So gibt es in Berlin seit Jahren Streitigkeiten um die Gehälter. Der unzufriedene Mitarbeiter in Frankfurt am Main hat sich zu einem bestimmten Zeitpunkt entschieden, einer Gewerkschaft beizutreten.

Allerdings haben sie sich von der Gewerkschaft Verdi verlassen gefühlt oder wenigstens "niemand hat seit Wochen reagiert", wie Paulus sagte. Die 15 Gewerkschaftsaktivisten der 60 Menschen mit starker Lebenshilfe traten der Free Workers' Union, kurz FAU, bei. Sie repräsentierte in Berlin unter anderem die rumänischen Bauarbeiter. "I was a thorn in her side", belagert sie die Heinrich Böll Stiftung in der Nähe der Grünen für Monate, wo die FAU unter anderem mehr Mittel für freiberufliche Mitarbeiter sammeln wollte, die in Konferenzräumen auf Abruf zur Verfügung standen.

Paul von der Lebenshilfe wurde Ende September entlassen. "Die Lebenshilfe Frankfurt bestreitet das. Vielmehr werden die Mitarbeiter bei Firmentreffen immer wieder aufgefordert, sich in Gewerkschaften zu beteiligen. Die Lebenshilfe reagierte jedoch nicht auf die Gehaltsforderungen der FAU, da die Mitarbeiter bereits nach einem Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes entlohnt wurden und somit kein zusätzlicher innerbetrieblicher Tarifvertrag notwendig war.

Dennoch hat Paulus eine Klage gegen die Lebenshilfe eingereicht: auf Wiedereinsetzung.

Mehr zum Thema