Systemische Paarberatung

Die systemische Beratung für Paare

Die systemische Paartherapie, Einzel- und Eheberatung ist immer individuell. Systemische Beratung für Paare ist eine systemisch-soziologische Kurzzeittherapie, deren Kern die emotionale Erfassung von Problemsituationen ist. für Systemische Beratung und Therapie/ Familientherapie e. V..

. Es bietet grundlegende und lösungsorientierte Methoden vor dem Hintergrund einer systemischen Einstellung. Beratung für Paare: Meine Praxis in Freiburg bietet Paaren Unterstützung, wenn Schwierigkeiten oder Probleme in eine Krise eskaliert sind.

Und was ist systemische Pärchentherapie?

Das heißt in der Realität, dass Schwierigkeiten aus interdependenten Verhaltensmustern resultieren und sich im Laufe der Zeit zu recht tragfähigen Konfliktsituationen ausweiten. Einfach ausgedrückt handelt es sich bei meiner favorisierten "systemischen Paartherapie" um zwei unterschiedliche "Systeme", aus denen die Paarverhältnisse maßgeblich mitbestimmt werden.

Vor allem die kindlichen Beziehungserlebnisse und das frühe Erlernen von Rollen- und Verhaltensmustern haben einen entscheidenden Einfluss, schränken aber auch die Gestaltungsmöglichkeiten von Beziehungen ein. Die systemische Paartherapie macht diese von beiden Seiten in die Partnerschaft gebrachten Gelegenheiten und Begrenzungen sichtbar und erlaubt es so, nach und nach Konfliktmuster zu ändern oder alte Schutzvorkehrungen zu überwinden. Andererseits steht das "Kommunikationssystem" des Paars im Zentrum der Paare.

Auch in unserem täglichen Leben kommuniziert man - mündlich und nonverbal - fast ohne Unterbrechung, was oft zu Mißverständnissen führen kann. In dieser Hinsicht gibt es kaum einen klaren Konfliktauslöser, aber er ist immer das Resultat eines Verfahrens, an dem beide Seiten beteiligt sind. Die Bedeutungsstrukturen und Grundbedürfnisse beider Seiten zu kennen, ist in der Regel eine Grundvoraussetzung für Veränderun.

Die systemische Pärchentherapie bezieht laut der bekannten Schweizer Therapeutin Rosemarie Welter-Enderlin den Einzelnen in seine Sozialsysteme (Familie, Beruf und Freundeskreis), seine Lebensgeschichte, seine Vermutungen über sich und die Umwelt, seinen Leib und seine Emotionen ein.

Das Ziel der Systemtherapie

Systemische Pärchentherapie ist ein psychotherapeutisch anerkannter Vorgang. Neben der Paarberatung wird sie auch in der psychotherapeutischen Behandlung ambulant und stationär sowie in der rehabilitativen und präventiven Behandlung eingesetzt - eine der am meisten genutzten Therapien. Man kann sich das als "Übersetzer" denken, der die unterschiedlichen Fremdsprachen der beiden Seiten beherrscht und für den anderen nachvollziehbar macht.

Die Paartherapie hat immer ein großes, vorrangiges Ziel: Einerseits soll sie zum Verständnis und andererseits zur Veränderung dienen - in der Regel in dieser Ordnung. Als Ehepaar sollten sie voneinander abhängige Verhaltensweisen kennen und lösen können, um die Chancen der Partnerschaft umzugestalten. Die systemische Begleitung als Coachingmethode für Paare erläutert nicht das isolierte Handeln der Menschen von ihren eigenen Qualitäten - sondern von ihren Verhältnissen zueinander und zu ihrer Systemumgebung.

Ziel ist die Ausweitung der Wahrnehmungs- und Aktionsmöglichkeiten. und konzentriert sich auf das kommunikative System des Ehepaares. Im Rahmen der Systempaartherapie gibt es verschiedene Methoden, von denen ich Ihnen einige gerne näher erläutern möchte: Oft kommen Ehepaare in meine Praxen und behaupten, dass sie sich gegenseitig argumentieren und nicht mehr sprechen können.

Zugleich beschweren sie sich über das gegenseitige Benehmen. Ich kann solche Darstellungen bereits sehen: Bösartige Kreise zeichnen sich dadurch aus, dass beide Seiten eine Lösung für ein bestimmtes Thema suchen, aber mit ihrem Benehmen dazu beitragen, dass es nur noch mehr wird. Der Teufelskreis sieht diese Dynamiken aus einer "systemischen Perspektive".

"Wie ist das wirkliche Subjekt?""Was treibt das Benehmen der anderen Person in mir an? Die Therapeutin fragt nach bestimmten Fragestellungen in der Systemtherapie. Wichtigster Fragentyp sind "Rundschreiben". Bei Paartherapien können mit Hilfe von Maßstäben Bewertungen abgefragt werden. "Hypothetische Fragestellungen laden zu Gedankexperimenten ein. Die lösungsorientierten Fragestellungen konzentrieren sich, wie der Titel schon sagt, darauf, eine Antwort zu finden, anstatt sich zu sehr auf das jeweilige Ziel zu konzentrieren.

Wie können sie feststellen, dass über die Nacht ein wahres Meisterwerk geschah, das das Phänomen löste - die Richtung der Vision der anderen. Gelegentlich verwende ich diese Technik auch bei hölzernen Figuren, Spielmobilen oder Crawlern auf dem Plan. Abschließende Intervention oder "Hausaufgabe" Eine der Methoden, die ich nicht verpassen sollte, ist die abschließende Intervention.

Der letzte Eingriff fördert die Erprobung und Weiterentwicklung innerhalb der Partnerschaft.

Auch interessant

Mehr zum Thema