Streit in der Beziehung

Auseinandersetzung in der Beziehung

Verwandtschaft, Kommunikation, Streit, Liebe und Partnerschaft, Probleme. Ohne, dass wir unsere Beziehung mit diesem Argument vergiften. Wie kann man bei Streitigkeiten in Beziehungen vorgehen? Ein gesundes Verhältnis ohne Konflikte ist eine Illusion. Aber Streit muss man lernen.

Argumentieren in der Partnerschaft: Immer das Gleiche! - Freundschaft

Es gibt viele Pärchen, die sich immer wieder über denselben Scheiß auseinandersetzen. Andererseits versuchen andere bewußt, den Streit zu lösen. Als er sie am Morgen danach fragte, wo seine Dinge sind, fing der Streit wieder an. Solche Auseinandersetzungen gibt es in den meisten Bindungen. "Vor allem in einer neuen Beziehung müssen beide Seiten zunächst einen passenden Weg finden", sagt die Münchener Paar-Therapeutin Andrea Bräu.

Aber auch langjährig stehende Ehepaare streiten sich regelmässig um das Nötigste. Aber wie können wir solche Streitigkeiten vermeiden? "Kommt darauf an", sagt Bräu, der in einem Weblog über Beziehungs-Phänomene und Geschlechtlichkeit berichtet. "Aber der Streit konnte geordnet und gerecht geführt werden. Dies ist jedoch abhängig von der Natur des Konflikts und den Hintergründen.

Weil die Gründe dafür vielschichtig sind: "In gewissen Aufstellungen wird der Streit gar bewußt beigelegt. "Es gibt Ehepaare, die bereits eine grundsätzliche Debatte über die lästige Entscheidung führen, ob die Zahnpasta-Tube entfernt oder zerquetscht werden soll. Wie ein Kind streitet man sich über eine Sandform, reibt sich ständig an denselben Motiven und kämpft bitter um seine Rechte - weil man vom anderen Verstehen verlangt, ohne es dem anderen zu zeigen.

Man kann solche Auseinandersetzungen erst nachgeben, wenn man aufgibt. Häufig reicht das Zeichen, dass der eine den anderen achtet und die Situation nachlässt. Nur was ihm am Herzen liegt und welches Motivation hinter seinem Benehmen steht, sollte ich verstehen", sagt der Paartherapeut. Es könnte lauten: "Ich verstehe, dass es Ihnen am Herzen liegt.

Darum erfülle ich Ihre Anfrage, weil ich Sie für besonders wertvoll halte. Diejenigen, die sich gegenseitig immer wieder in Zweifel ziehen, wollen nur ihre Geschäftspartner wechseln. "Ich versteh nicht, warum du deine Klamotten nicht in den Wandschrank stellst, die du gegen meinen Familiennamen hast, warum du keinen Brokkoli magst.

Hinter dieser Aussage steht die Aussage, dass der eine den anderen nur dann verstehen (und respektieren) kann, wenn er die Sache so macht, wie er sie tut. Damit wird der Streit rasch zu einem Machtgefecht.

Mehr zum Thema