Spirituelle Gesundheit

Geistige Gesundheit

Nicht zuletzt gibt es eine energetische, spirituelle Heilung zu erwähnen. Geistige Gesundheit: Den Sinn des eigenen Lebens erkennen. Geistige Aspekte in der Gesellschaft von Schwerkranken.

Spirituelle Wirkung auf Leib, Seele und Gesundheit

Schliesslich können Geistigkeit und Religiosität auch separat betrachtet werden, obwohl sie wesentlich ineinandergreifen. Stattdessen geht es darum, dass die Verbindungen zwischen Geistigkeit und Gesundheit zunehmend in den Fokus der wissenschaftlichen Forschung gerückt werden. Erst im Verlauf meiner Krankheit fand ich die Geistigkeit und es hat den Anschein, dass meine eigenen Vorstellungen auf diese Art und Weise besser sortiert werden können und das Leben der Seele dadurch verstärkt wird.

Ich habe in den vielen inzwischen gelesenen Werken immer wieder auf das Problem der "Spiritualität" gestoßen. Ich habe jedoch eine der beeindruckendsten Thesen in Bruce Liptons Werk "Intelligent Cells" vorgelesen. Andere Mediziner haben herausgefunden, dass Geistigkeit als Mittel gegen die Depression verwendet werden kann. Religiöse Menschen erhoffen sich trotz der schwierigsten Bedingungen eine unbegrenzte Macht, die sie immer wieder dazu bringt, an das Gute zu denken und sich stärker in ihre Gesundung einzubringen.

Die Menschen stützen sich auf ihren Glaube, der als große Macht jenseits der stofflichen Ebene wirkt. Das ist bei denjenigen, die an Gott und die Geistigkeit geglaubt haben, viel klarer. Untersuchungen haben ergeben, dass Patientinnen und Patienten, die an Gott und regelmäßig beteten, auch wenn andere, wie Familienmitglieder oder Bekannte, für sie beteten, eine höhere Heilungsrate haben.

Viele setzen neben dem wirklichen Glaube auch auf die Gestalt der geistigen Nahrung, die einen reinen Verstand und innerliche Kontinuität gewährleisten soll. Ist das Gebet heilbar? Unglücklicherweise gibt es keine verlässlichen ärztlichen Untersuchungen, die belegen können, dass das Gebet zu Gott einen Heilungseffekt haben könnte. Wenn man sich die Statistik ansieht, gibt es viele Hinweise darauf, dass das Gebet oder andere Formen der Meditation einen positiven Effekt auf Krankheiten haben kann.

Das gilt nicht nur für das Gebet zu Gott. Auch das Gebet für andere wirkt sich auf den Heilungsverlauf aus. Dr. Mitchell W. Krucoff von der Duke University in Durham, North Carolina, fand in einer medizinischen Untersuchung an 150 Herzkranken mit einer instabilen Stenokardie, dass diejenigen, für deren Gesundheit andere Menschen gebetet hatten, signifikant besser waren.

Ich bin von Bruce Liptons Theorie aus dem Werk "Intelligent Cells" ganz besonders euphorisch. Durch seine jahrzehntelange zellbiologische Forschung und die damit zusammenhängenden Ergebnisse hat er den Weg zur Geistigkeit eingenommen. Am spannendsten fanden ich die Ergebnisse über Identitäts-Rezeptoren, über Sterben und Reinkarnation: Er schrieb in seinem Werk, dass jeder Mensch aus etwa 50 Trillionen Körperzellen besteht, die alle ihren eigenen, aber identischen "Identifikator" oder Unterzeichnung haben.

Der so genannte "Identitätsrezeptor". Dadurch unterscheiden sich alle Menschen bereits auf der Zellebene von anderen Menschen. Dies ist einer der Gründe, warum die Organspende so aufwendig ist, da die Identitäts-Rezeptoren der Spenderorgane sehr ähnlich sein sollten, damit keine Ablehnungsreaktionen auftreten. Auch hat Bruce Lipton gezeigt, dass die IdentitÃ?t der Einzelzellen nicht "aus sich heraus" ist, weil die IdentitÃ?tsrezeptoren die IdentitÃ?tssignale aus der Ã?uÃ?eren Umwelt erhalten und nicht aus den eigenen Reihen eruiert werden.

Das" Selbst" ist mit dem Fernsehbild zu vergleichen. Wir wissen jetzt, dass das Foto nicht nur aus dem TV-Gerät aufgenommen wurde, sondern dass das Foto zuerst an den Bildschirm geschickt werden muss, damit ein Foto erstellt wird. Fällt der TV aus, wird das Foto natürlich weiterhin übertragen.

Wenn Sie einen anderen TV-Gerät auf den Transmitter legen, kann das Foto ohne Probleme wiedergegeben werden. Mit dem Zusammenbruch des Fernsehens analogisiert Bruce Lipton den "Tod". Das Fernsehgerät korrespondiert dann mit der Funkzelle, die Identitätsempfänger mit der Empfangsantenne und die Übertragung mit einem Umgebungssignal.

Auch er hat seine Theorie in einem Lehrbuch festgehalten. Wer sich für das Werk oder für "Spiritualität" im Allgemeinen interessiert, dem habe ich in den Buchtips einige wenige lesenswerte Werke zusammengetragen.

Mehr zum Thema