Spielkarten Französisches Blatt

Karten Spielkarten French Leaf

Ich suche eine französische Zeitung. Kartenspiel, französisches Blatt, in Lederetui. Was die Farben betrifft, haben wir das Kartenspiel im Stil des "Französischen Blattes" gestaltet.

Billige Preisliste für Unterhaltungselektronik & Fotos, Kino, Musik, Buch, Spiele, Spielwaren & mehr

Wir verwenden zur Erbringung und Verbesserung unserer Dienstleistungen sogenannte sog. Cookie. Durch die Benutzung dieser Website nehmen Sie diese an. Premium-Mitglieder haben Zugriff auf schnellen und kostenlosen Transport, tausende von Spielfilmen und Serien-Episoden mit Premium-Videos und viele weitere exklusive Vorteile. Nach dem Betrachten von Produktseite oder Suchergebnissen können Sie diese hier wiederfinden.

Spielkartenformat

Unsere Spielkarten fertigen wir in höchster Qualität in Deutschland. Die Kartengröße für Pokerkarten mit einer französischen Hand beträgt 91 x 59 Millimeter. Bei den Spielkarten gibt es gerundete Kanten mit einem Durchmesser von 5 mmm. Als Spielkarten für Ihre individuelle Pokerkarte benutzen wir den turnierbaren Spielkarten-Karton mit einem Gewicht von 330 g in Erstklassigkeit.

In der Spielkartenbox befindet sich eine Schicht aus schwarzem Grahpit, so dass die Spielkarten zu 100 % opak sind. Auf die Rückseite der Spielkarten drucken wir Ihr Werbe-Logo oder andere individuelle Motive. Offset-Druck (ab einer Auflage von 400 Stück): Die Spielkarten werden standardmässig in vierfarbig ( "CMYK") auf beiden Seiten aufgedruckt. Die Verwendung von weniger Farbe reduziert auch den Selbstkostenpreis.

Die Spielkarten sind durch einen speziellen Spielkartenlack geschützt. Das macht sie nicht nur widerstandsfähiger, sondern gibt ihnen auch die notwendige Flexibilität zum Abspielen auf für´s Digitaler Druck (im Gebrauch bei einer Auflage von weniger als 400 Stück): Im digitalen Druck wird immer beidseitig vierfarbig gedruckt. Die Spielkarten werden auch hier mit einem matten Schutzlack versehen, der die Weichheit und Haltbarkeit der Spielkarten gewährleistet.

Beim Offset-Druck (ab 400 Stück) ist mit einem Zuschlag zu rechnen. 2.

Spielkarten suchen (französische Hand)

Informieren Sie sich, wissen Sie alles - holen Sie sich einen regelmässigen Überblick mit unserem kreativen Update, säubern Sie jede Woche kostenlose Filme und laden Sie kostenlose Freisteller mit Adobe Acrobat Reader herunter. Durch Ihre Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, den Newsletter (mit Informationen zu unseren Angeboten, kostenlosen Downloads und Werbung) der Firma   4eck Media zu erhalten.

Das Märchen

Mit Uno, Phasen 10, Skip-Bo, Baseball, Volleyball, Spielgeld, und doch haben sie eines gemeinsam: Sie besteht nur aus Ausweiskarten. Wenn Sie eines dieser Partien haben, wäre heute ein guter Tag, um es wieder zu benutzen. Uno oder Skip-Bo sind populär, aber sie zählen zu den neuen Spielkarten.

Keine der erwähnten Partien ist über 50 Jahre alt. Erste Spielkarten gab es vor mehr als 900 Jahren in ganz Asien. Auch in China und Korea wurden bereits im XII. Jh. Karten ausprobiert. Jahrhunderts wurden auch in Europa erstmals in Italien und Frankreich Spiele ausgetragen.

Vor 600 oder 700 Jahren, im fünfzehnten und sechzehnten Jh., hat sich das Spielkartenset entwickelt, das heute in Deutschland am weitesten verbreitet ist. Man nennt es "French Leaf". Der französiche Bogen hat vier Motive: Karo, Kern, Spaten und Kreuze. Dies ist eine Spitzwaffe, die zur Zeit der Herstellung des französischen Blattes verwendet wurde.

Eine Hand aus Frankreich besteht aus 52 Spielkarten. Es gibt alle Sujets mit den Nummern 2 bis 11 und als letztes Blatt ein As-Zeichen. Bei einigen Spielen wurde die französiche Hand jedoch um drei Wild cards verlängert. Die französiche Hand, das in vielen Häusern Deutschlands anzutreffende Spiel, ermöglicht es, unterschiedliche Partien zu spielen.

Auch" Skat" ist sehr populär, aber ein Skatblatt hat nur 32 Blatt. Die komplette französische Hand mit drei Wild Cards erlaubt es Ihnen, Rummy, Bridge und Canasta zu erspielen. Außer Spiele zu machen, können Sie noch viele andere Sachen mit Spielkarten machen. Zu diesem Zweck fügen Sie zwei Spielkarten zu einem Dreieck zusammen und bauen sie zu einem Mast.

Sie können beispielsweise einen kompletten Satz Spielkarten durchmischen. Nach dem Schlurfen versucht man, einen unbeachteten Einblick in die darunter befindliche Visitenkarte zu bekommen. Danach lassen Sie eine andere Personen eine Visitenkarte malen. Sie wird dann auf Ihren neu zusammengestellten Stack aufgesetzt.

Danach nehmen Sie die obere Kartenhälfte ab und legen sie unter die unterere. Dem Betrachter erscheint es nun nicht mehr möglich zu wissen, wo sich die Landkarte befindet. Da Sie aber wussten, welche der beiden Seiten die niedrigste und welche die höchste ist, können Sie leicht feststellen, welche der beiden Seiten Ihr Gegner hatte.

Mehr zum Thema