Sommerfest Lebenshilfe

Das Sommerfest der Lebenshilfe

Gemeinsam feiern das Marga-Loenertz-Haus und Ambulant Supported Living ihr Sommerfest. Aufforderung zum Sommerfest Das alljährliche Sommerfest in den Heimen der Lebenshilfe Bonn ist immer eine gute Möglichkeit, zu speisen, zu trinken, sich zu unterhalten und zu treffen. Das Sommerfest wird von den Bewohnern der Wohnhäuser und den Mitarbeitern mitgestaltet. Begrüßung von Gästen, Verwandten, Freunden und Bekannten, NachbarInnen oder Interessierten. Bei uns herrscht eine freundliche und aufgeschlossene Stimmung, zu der jeder einladen kann.

Samstags, vierter Tag ab 14:30 Uhr - Haus Luise-Mittermaier und Begegnungsstätte "Das Luise".

Das Sommerfest in der Wohnsiedlung Wetzlar am 8. Juli 2018

Das Sommerfest der Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg e.V. Live: Die Gruppe "BENAJA" aus Hüttenberg und die "Headburns "Unter dem Titel "Sommerfest der Kulturen" wird dieses Jahr am kommenden Wochenende das traditionsreiche Sommerfest der Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg e.V. in der Wohnanlage Wetzlar, Kalsmuntstraße 65 -73, stattfinden. Wir laden alle Familienangehörigen, Pfleger und Freundinnen, Bekannten und Unterstützer der Lebenshilfe ein.

Mit der Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg haben die Bewohner und Mitarbeiter wieder ein ansprechendes und vielfältiges Rahmenprogramm mit Tänzen, Spiel, Spaß und Livemusik mit der Band "Headburns" aufgesetzt. Torwand-Schießen mit Frau KünzerDie langjährig erfolgreiche Fußballnationalspielerin Frau Künzer, die durch das goldene Tor im WM-Finale 2003 gegen Schweden großen Ruhm erlangt hat, wird auf dem Sommerfest eine autographe Session abhalten.

BENAJA" ist das musikalische Aushängeschild. Den Organisatoren ist es mit der Gruppe "BENAJA" aus Hüttenberg geglückt, eine der heißesten Gruppen für ein Live-Konzert auf dem Sommerfest zu gewinnen. Vom kleinen Wohnzimmerkonzert bis zum Live-Open-Air als Unterstützung für hippe Artisten wie Christina Stürmer.... Sängerin Benaja, Sänger Sem, Jakob & Philipp Schlagzeuger sind wahre Freunde mit ehrlichem Text, Passion und einem Wink.

Seit ewigen Zeiten sind die drei Menschen aus Hüttenberg, Benaja, Sem und Philipp miteinander bekannt und musizieren seit Jahren. Drummer Jakob dagegen entschied sich nach einem Studium bei Benaja für den Umzug von Kaufbeuren im Allgäu nach Zentralhessen. Der Förderkreis der Lebenshilfe sorgt für Essen und Trinken.

Auch interessant

Mehr zum Thema