Skat Spielen

Skaten spielen

Besseres Skatspiel mit vielen hilfreichen Tipps für die Fortgeschrittenen Lernen Sie Skat besser zu spielen mit diesen vielen hilfreichen Tipps. Cutting ist eine gängige und populäre Methode im Skat, um Ihre Punktzahl zu erhöhen. Bei einem Dreier gibt es jedoch immer ein Überraschendes in der Fragestellung, welcher Spieler die zu erwartenden Spielkarten anführt. Auch wer hier richtig gespekuliert hat, wird sich oft genug davon täuschen lassen, dass der Einzelspieler die fehlende Karte in den Skat eingelassen hat.

Weil die Dutzende zu den am meisten gepressten Spielkarten zählen, profitieren allzu oft nur die Solisten von diesem Spiel, und dann kommt die gewaltsame Ablehnung durch den alliierten Mitspieler. Aber oft genug ist Ihr Bogen nicht so kräftig, die Farbenreihen zeigen Zwischenräume. Wenn die verbleibenden vier Spielkarten gleichmäßig auf die Mitspieler verteilt sind, spielt die Reihenfolge der Züge keine Rolle: Die Mitspieler bekommen mit der 10 exakt einen Zaubertrick.

Wenn Sie jedoch eine ungünstige Drei-zu-Eins oder sogar Vier-zu-Null-Verteilung der verbleibenden Karten haben, können Sie sich mit der Querlatte besser wehren und im weiteren Spielverlauf zu einem vollen Deck spielen. Grundvoraussetzung für solche Moves ist natürlich immer eine bestimmte Trumpfkraft, so dass man eine falsche Farbe brennen und zum Spielgeschehen zurückkehren kann.

Nein, auch beim Skat hat dieser Ausdruck seine Berechtigung. Das bedeutet, dass die Karte einer fehlenden Farbfolge zweimal läuft, d.h. nicht graviert wird. Die Grundvoraussetzung für einen normalen Doppel-Läufer ist, dass Sie exakt 3 gleiche Farben haben, darunter ein Ass und zehn. Da es in jeder dieser Farben sieben verschiedene Farben gibt, haben Ihre Gegner die verbleibenden vier Farben in ihren eigenen Reihen.

Sie ziehen also ein Ass und 10 und hoffen auf eine ausgeglichene 2:2 Verteilung der vier verlorenen Spielkarten. Wenn deine Konkurrenten exakt zwei Spielkarten in der Hand haben, müssen sie austeilen und deine Spielkarten werden nach Haus geholt. So hat Ihr Unternehmen gute Chancen zu gewinnen! Beim Skatspiel ist das nicht anders.

Allerdings wird das Täuschen eines Gegners aus der Hand nur durch eine starke Irritation, wie es beim Pokern der Fall ist, beim Skat nicht durchkommen. Der erfahrene Skater versteht die meisten Stiche rasch, zum Beispiel eine lange Überlegung, obwohl nur eine einzige Visitenkarte in der gewünschten Farbstellung in der Hand ist oder ein zu frühes Aufnähen.

Erst durch regelmässiges Spielen können Erfahrungen und eine bestimmte Spielroutine erworben werden, die zu besserer Entscheidung und damit in der Summe zu mehr Punkte und mehr Freude am Spiel führt. Das Skatspiel zu erlernen ist jetzt sehr einfach.

Auch interessant

Mehr zum Thema