Sinnkrise

sensorische Krise

Sind Sie in einem SENNKRISE? Bedeutungskrisen sind aber seit jeher ein ständiger Begleiter der Menschen und die Menschen haben immer einen Ausweg gefunden. Die Sinnkrise kann einen völlig aus der Bahn werfen. Ein echter " Sinnkrise " ist der Zustand, in dem man wirklich unzufrieden wird und der Sinnfrage im Leben zu viel Bedeutung beimisst.

Sinnkrise: Wie man damit umgeht

So sind wir zum Beispiel zufrieden mit dem, was wir tun: Sie interessieren sich für gewisse Bereiche, haben eine geeignete fachliche Ausrichtung gewählt und sind bestrebt, erfolgreich voranzukommen. Mal ist es der Mangel an Perspektiven, mal verändern sich die Verhältnisse - ob im Privat- oder Berufsleben. Kann man die Fragen nach dem Warum nicht mehr klären, hat man das Gefuehl, dass seine Leistung nicht geschätzt oder angemessen belohnt wird, dann kann sich gelegentlich ein Gefuehl der Hoffnungslosigkeit ausbreiten.

Das sind auch die turbulenten Momente, in denen wir eine Sinnkrise haben. Zustände oder Zustände, in denen sich das Kontrollverlustgefühl ausbreitet. Doch Menschen verändern sich, sie verändern ihre Interesse und auch im Beruf können Fragestellungen aufkommen lassen und so zu Identitäts-, Bedeutungs- oder gar Depressionskrisen werden. Je solider die elementare Lebensbereiche wie Beruf, Partnerschaft, Heimat, desto größer das Selbstwertgefühl.

Sobald eine Sache ausbricht, kann eine Sinnkrise entstehen - vor allem, wenn mehrere Sachen schief gehen. Sinnkrisen sind sehr unterschiedlich und müssen in der Eigenreflexion aufgeklärt werden. Fühlt es sich an, als wärst du im Unrecht? Dann sind es wirklich die inhaltlichen oder äußeren Bedingungen wie Arbeitszeit, Arbeitsort, neue Mitarbeiter oder der Chef?

Es gibt auch solche, die in diesem Lebensalter bereits ihren ersten Burn-out hatten und sich wundern, ob die Qualität des Lebens so ist? Aber das ist nicht immer nötig - oft genügt es, ein paar Schrauben zu ziehen und z.B. neue Informationen hinzuzufügen oder zu abändern. Natürlich ist es anders, wenn man sich jeden Tag fragt, warum man den Auftrag erledigt und sich zur Aufgabe schleppt, so dass man keinen Grund mehr darin hat.

Das ist natürlich manchmal einfacher gesagt als getan: Jeder ist bestimmten Zwängen unterworfen. Wenn Sie eine Gastfamilie haben, werden Sie nicht in der Lage sein (oder wollen), alle Teile wegzuwerfen und auf eine Selbstfindungstour zu gehen. Der Mietzins muss gezahlt werden, vielleicht auch Teilzahlungen für das Fahrzeug, Darlehen für das Wohnhaus - das heißt, man muss sich realistischerweise die Frage stellen, welche Optionen man hat.

Manche haben ihre innere Uhr ticken, andere werden durch ihre familiäre Umgebung unter Stress gestellt. Wer sich aber zum Versklaven eines immer größeren Verdienstes macht, übt nicht nur auf sich selbst einen gewissen Zeitdruck aus, sondern sammelt auch ohne entsprechende Entschädigung an. Welchen Stellenwert hat dies für unser Wohlergehen, zeigen folgende Aussagen: Was können Sie tun, wenn Sie den Anschein haben, dass Sie sich aufgrund der beruflichen Situation in einer Sinnkrise befinden?

Zum Beispiel durch den Umzug in eine andere Fachabteilung desselben Unternehmens. So können Sie z. B. feststellen, ob Ihre Sinnkrise durch die Inhalte oder äußere Umstände verursacht wurde. Wenn man sich nach der Arbeitszeit einrichtet, kommt man nicht weiter. Sie sollten sich jedoch gewisse Zielsetzungen setzen, wenn sich diese Zeitspanne über mehrere Wochen erstreckt und Sie sich der Folgen bewußt sein müssen:

Auf der einen Seite verlassen Sie Ihr bisheriges Wissensgebiet, viele Lerninhalte verändern sich rapide. Andererseits können in Neuseeland nicht nur auf dem Weg des Heiligen Jakobus oder als Rucksacktourist Lösungen für eine Sinnkrise gefunden werden. Handelt es sich wirklich um eine neue Berufsorientierung, dann haben Sie noch viel zu tun, denn dies ist ein Vorgang, der sich nicht ad hoc mit Repression und Feiertagen in Vergnügen umwandelt.

Mehr zum Thema