Scheidungsgesetz

Ehescheidungsrecht

Viele übersetzte Beispielsätze mit "scheidungsgesetz" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Hier finden Sie kurze Informationen zum Scheidungsrecht und einen Link zu weiteren Informationen. Die thailändische Scheidungsgesetzgebung ist im Fünften Buch des thailändischen Zivil- und Handelsgesetzbuches geregelt. Mehr zum Thema "Kandyanisches Ehe- und Scheidungsrecht" in Sri Lanka. Malta ist bisher das einzige Mitgliedsland der Europäischen Union ohne Scheidungsrecht.

Scheidungsrecht - Information und Beratung

Ich möchte einen Familienanwalt anrufen: Ich möchte einen Familienanwalt anrufen: Das Scheidungsrecht ist in Deutschland in den 1564 ff BGB verankert. Scheidungen sind die formale Lösung einer Eheschließung. Die Bedingungen für eine Trennung müssen erfüllt sein, obwohl es andere Regeln gibt. Andernfalls müssen die Regeln des betreffenden Staates überprüft werden.

In Deutschland kann ein Scheidungsklage nur von einem Rechtsanwalt eingereicht werden. Der Beklagte braucht im Prinzip keinen Rechtsanwalt, wenn er nur der Trennung zugestimmt hat. Will er aber selbst einen Gesuch einreichen, ist ein Rechtsanwalt notwendig. Wenn der Beklagte keinen eigenen Gesuch um Ehescheidung einreicht, kann der Antragsteller den Gesuch um Ehescheidung zurückziehen.

Der Beklagte braucht außerdem einen Rechtsanwalt, wenn er weitere Gesuche einreichen will, z.B. um das Sorgerecht oder den Unterhaltsanspruch zu regeln. Ein Rechtsanwalt ist auch notwendig, wenn ein gerichtlicher Ausgleich oder ein Antrag auf Rentenentschädigung eingereicht werden soll. Rechtliche Beiträge zum Familienrecht:

HEUTE DIE NEUE DIVISION GIBT: Keine weiteren Kniffe mit dem ehemaligen!

Das neue Scheidungsgesetz tritt heute in Kraft. 2. Warum die ehemalige Rechtsanwältin Dirk Kaden, Fachanwältin für Erbrecht, von dem neuen Gesetz am meisten profitieren kann. Bislang war es so: Wie viel Gewinn (der in der Heirat an Gewinn hinzukam) der Ehegatte dem anderen bezahlen musste, wurde zum Scheidungszeitpunkt festgelegt. Wenn Sie sich jedoch trennen, müssen Sie ein Jahr von Ihrem Lebenspartner fort.

Viele Ehepaare haben in diesem Jahr bereits Vermögenswerte abgebaut. Dies hat sich geändert: Ehepaare müssen ihr Guthaben zum Trennzeitpunkt offen legen. Das reduziert Missbrauch", erläutert Rechtsanwalt Dirk Kaden. Entscheidend ist nun aber der exakte Termin der Abspaltung, um das Anlagevermögen zu bestimmen. Wenn Ehepaare noch unter einem gemeinsamen Haus leben, ist der Nachweis der Scheidung schwer.

Wenn der Mann ins Wohnzimmer einzieht, können Bilder oder ein Freund als Zeuge beweisen, dass das Ehepaar sich trennt, dass sie separat schlafen", rät er. Im Falle einer Ehescheidung wird das während der Heirat erwirtschaftete Kapital bestimmt und geteilt - der so genannten Gewinnausgleich. Berechnungsbeispiel: Er heiratet mit einem Darlehen von 30.000 EUR.

Beide Ehegatten haben zum Zeitpunkt der Trennung 50.000 EUR auf ihrem Ersparniskonto. Er muss ihr dann 15.000 EUR als Entschädigung zahlt. Häufig wird geheiratet und die erste Dame muss noch bezahlt werden", sagt Kaden. Dafür wird die Dame entlohnt, hat vorher keinen Pfennig bekommen", sagt die Expertin. Bei einem Hauswert von 250000 EUR und einer Schuld von 220000 EUR wird nur ein prozentualer Anteil der restlichen 30000 EUR einbehalten.

Zum Beispiel könnte eine jüngere Dame lieber ihr eigenes Fahrzeug haben als einen Teil der Pension ihres Ex-Mannes, die sie erst in 25 Jahren erhalte. "Die Geschiedenen verdeutlichen selbst, was sie behaupten", sagt er. Bislang war es so: Wer bereits mit der Ehe in den Ruhestand ging und sich dann geschieden hat, erhielt seine Pension frei.

Beispiel: Die Dame ist 55, er 66. Seine Pension wird nicht reduziert, bis sie 65 ist. Dies hat sich geändert: Jetzt bekommt ER eine geringere Pension ab dem Moment der Ehescheidung. Das Weib hat nichts von dem Bargeld. "Weitere Informationen zum Thema Ehescheidung gibt Dirk Kaden: www.zufrieden-geschieden.de.

Mehr zum Thema