Reiki Ferneinweihung

Fern-Einweihung von Reiki

Ferninitiierung Beim traditionellen Reiki wird die Einweihung in die Reiki-Energie direkt vom Lehrer auf den Schüler übertragen. Entfernte Einweihungen in Reiki erfordern ein gewisses gegenseitiges Vertrauen. Sämtliche Grade können auch per Fernauslösung übertragen werden.

Wie läuft eine Ferneinweihung ab?

Wie läuft eine Ferneinweihung ab? Bei traditionellem Reiki wird die Einführung in die Reiki-Energie direkt vom Meister auf den Studenten übermittelt. Lehrende und Lernende sind zur selben Zeit am selben Platz. In einer fernen Initiation dagegen kann sich der Platz und auch die Zeitunterschiede ausgleichen. Die Lehrkraft ist in seinem Haus und der Student ist normalerweise nicht am selben Platz.

Sie wird nicht durch Berührung, sondern geistig vermittelt. Dass ein Heilpraktiker, der eine andere Person aus der Entfernung versorgt, die Gehirnwellen des Kranken mit seinen eigenen vergleichen kann, wurde erforscht. So kann seine geistige Kraft auf den Menschen übergehen und so die Genesung anregen.

Ähnlich verhält es sich bei einer Ferneinweihung. Bei uns steht der Student geistig vor uns und setzt sich auf einen Sessel in dem Zimmer, in dem wir mitarbeiten. Das Initiationsritual führen wir wie bei einer Direktweihe durch. Allerdings muss der Student zum "Empfang" gehen, d.h. er muss darauf vorbereitet sein, diese Kraft zu akzeptieren.

Die meisten Lehrkräfte werden jedoch exakt dem Ritus folgen, den sie selbst erhalten haben. So können wir ein simples und übersichtliches Zeremoniell an unsere Studenten ausrichten. Es fängt an mit einer innerlichen Abstimmung des Lehrenden auf die Einweihung, der Etablierung der geistigen Bindung zum Lernenden. Es wird der Namen und der Standort des Kursteilnehmers genannt, in der Regel drei Mal hintereinander.

Die geistlichen Mitarbeiter werden dann um Hilfe gebeten, um diese Wandlung durchführen zu dürfen und werden nur mit einer fühlbaren Zustimmung fortfahren. Der Bewegungsablauf ist gegeben, der Kursleiter steht meist hinter dem Kursteilnehmer, geht dann um die linke Seite des Kursteilnehmers herum und bearbeitet sich von den Fuß-Chakren wieder nach oben und endet die hinter dem Kursteilnehmer stehende Einweihung.

Das Fazit jeder Einweihung ist die Dankbarkeit, dass man die Einweihung und den Abbruch der Beziehung erteilen konnte.

Mehr zum Thema