Reiki Ausbildung Kosten

Kosten des Reiki-Trainings

Das alles kostet normalerweise Geld. Hallo an alle, da ich Reiki bis zum Meister/Lehrer lernen möchte, möchte ich von Ihnen wissen, wie viel es normalerweise kosten sollte. und Reikigrad zu weihen).

Energie im Tausch - Reiki und Finanzen, Beitrag von Oliver Klatt

Reiki-Kurse, Reiki-Behandlungen, Reiki-Trainings - all das ist in der Praxis teuer. Aber wie viel muss ich für eine Reiki-Behandlung, für einen ersten Studiengang oder für die Ausbildung zum Reiki-Meister einnehmen? Bei vielen eine schwere Aufgabe, denn der Stellenwert dessen, was man mit Reiki gibt, erscheint schwierig zu messen und vor allem unterschiedlich.

Manche schrecken vor hohen Beträgen zurück, weil Reiki "sowieso nicht bezahlbar" ist, andere würden ihr persönliches Engagement gerne belohnt wissen und ihre Kosten nach Zeit und Kosten ausrichten. Wieder andere betrachten die Kurse als eine Form der unbeweglichen Grundlage, als Indikator für das Niveau, auf dem der wechselseitige Energieverbrauch stattfindet. Als Gegenleistung für die universale Lebenskraft?

"Das ist Reiki für alle! "Jeder sollte Reiki erlernen können. "Eine solche Einstellung legt oft den Preis fest, der zu heißen scheint: "Ich werde absichtlich niedrig gehalten". "So kommt es zu Kosten wie z.B. 15,- EUR für eine 1-stündige Reiki-Behandlung, 70,- EUR für den ersten Grades, für den zweiten Grades 120,- EUR und für die Meisterschulung 450,- EUR.

Die anderen hingegen betrachten das Ganze etwas mehr nüchtern. Berechnen Sie, wie viel Zeit und Kosten sie in ihre Reiki-Aktivitäten einbringen. Informationsmaterial, Kopier- und Werbekosten, Anmietung der Seminarräumlichkeiten, Kosten für Geräte (Urkunden, Briefmarken etc.), CD, Abspielgeräte, eventuell Mitgliedsbeitrag in Reiki-Vereinen. Und nicht zu vergessen: Steuer-, Krankenversicherungs- und Ruhestandsregelungen für selbständige Reiki-Meister und Reiki-Praktiker.

Zum Beispiel ein Betrag von 50,- EUR pro Reiki-Behandlung, 175,- EUR für ein Wochenend-Seminar und mindestens 2.500,- EUR für die Meister-Ausbildung. Solch ein Wert sagt: "Ich bin angemessen. Jeder, der heute Reiki in unserer Gemeinschaft haben will, muss diese Menge aufbringen.

"Wieder andere betrachten den Preis einer Therapie, eines Seminars, eines Trainings als eine fixe Grundlage, als Indikator für die Stärke, die Tiefenwirkung, die Integrität des sich vollziehenden Austausches. "Solche Kosten können sein: 70,- EUR für eineinhalb Stunden Kur, 200,- EUR für den ersten Abschluss, 600,- EUR für den zweiten Abschluss und die Gesamtsumme von 10000,- EUR für die Meisterschulung, bei der sich dann schließlich die Spirituosen teilen.

Der beispielhaft beschriebene Umgang mit dem Themenbereich "Reiki und Geld" kommt in " reiner Form " nicht vor. Ob der Ideale auch die Kosten in Betracht ziehen muss oder ob er seine Tendenz nach Anerkennung in einem anderen Bereich des Lebens verfolgt, z.B. durch den Austausch von teuren Sammlerobjekten.

Sei es, dass der Rechner seine Kurse immer am untersten Ende der von ihm berechneten Bandbreite setzt oder dass er für den zweiten Grades einen etwas größeren Wert annimmt als für den ersten Grades, auch wenn es dafür keine vernünftige Begründung gibt. Sei es, dass natürlich auch für den Schätzer die daraus resultierenden Kosten ein großes Problem sind oder dass er seine ideellen Adern durch das Treffen freier Reiki-Austauschabende ausleben kann.

Vielleicht wurde errechnet, dass bei einer mittleren Anzahl von drei Teilnehmern pro Lehrgang, die sich in den vergangenen Jahren durchschnittlich ergibt, ein Kosten- und Zeitaufwand von 120 EUR pro Seminarteilnehmer ausreicht. Sonst gibt es immer wenigstens vier Menschen, die Plätze werden immer voll und voll, und Sie werden plötzlich mehr verdienen, als Sie jemals dachten.

Sollen die Kurse jetzt wieder gesenkt werden? Oder, nach einem harten Kampf mit sich selbst, hat man begonnen, die Preisgestaltung grundlegend oder wenigstens in Einzelfällen nach den wirtschaftlichen Gegebenheiten der Kunden oder Teilnehmer vorzunehmen. Unglücklicherweise kommen aber auf einmal nur noch Menschen an, die kaum über genügend Mittel verfügen, und selbst die kleinen Raten, auf die sie sich verständigt hatten, kommen nicht mehr an.

Möglicherweise, weil ein solches entgegenkommendes Benehmen oft nicht ernst gemeint ist, da es für uns nicht gängige Praxis ist, die Preisgestaltung an die Finanzierungsmöglichkeiten der Betroffenen anzupassen? Sie sind auch Mitglieder einer Reiki -Vereinigung, die sich auf eine feste Preisstruktur geeinigt hat, die im Grunde nicht erschüttert wird.

Bleiben Sie bei Ihren " unbeweglichen " Preisen, was soll's? Frage über Fragestellungen, mit denen Reiki-Praktizierende oft zu tun haben. Auch die Thematik des Geldes ist wirklich gut geeignet, um eindringlich für das ganze Berufsleben zu erlernen. Es bringt einen immer wieder an die Wurzeln der Menschheit zurück: Jeder von uns braucht etwas für sein Dasein.

Über die vergangenen Jahrzehnte wurde viel über das Wort des Geldes berichtet. Bei der Lektüre eines Buches von 1884 entdeckte ich eine spannende Stelle, die mein Wissen über "Energie"-Geld stark erweitert hat. Zum einen wegen ihrer Einmaligkeit, z.B. des Wasserzeichens, Hologramms, Detailzeichnungen usw. und zum anderen wegen ihrer Willkür, denn alle Banknoten eines Typs sind gleich - denn es spielt keine Rolle, mit welchem 20-Euro-Schein Sie bezahlen, denn jeder 20-Euro-Schein ist den gleichen Betrag wert! 2.

Dies ist sicher einer der Ursachen für die weit verbreitetes, abwertendes Verhalten gegenüber Geldern im Allgemeinen, das sich beispielsweise in einschränkenden Überzeugungen wie "Geld ist schmutzig" oder "zu viel Wohlstand tut nur weh" äußert. Es ist offensichtlich, dass solche Einstellungen, die oft mit Bildung "geimpft" wurden, einem guten und gelungenen Geldhandel nicht nützen.

Wonach sieht die Rechnung aus? Vor allem jetzt, mit der neuen Euro-Währung, ist eine solche Sichtweise außerordentlich spannend und leistet sicher auch einen Beitrag zur Überwindung einer schwierigen Geldpolitik. Es ist übrigens spannend zu beobachten, dass das individuelle, "willkürliche" Aussehen auch eine ganz spezielle Rolle spielen kann.

Der Umgang mit Geldern kann viele verschiedene Arten haben. Der Umgang mit Geldern ist immer von der eigenen persönlichen Struktur bestimmt. Entscheidend ist dabei das eigene Selbstbewusstsein, denn der Tenor jeder schwierigen Einstellung zum Thema Finanzen lautet: "Ich bin es nicht Wert! "Ich bin es nicht würdig, andere zu übertreffen.

"Solche Überzeugungen, ob bewußt oder unbewußt angenommen, sind in der Regel entscheidend für eine problembehaftete Einstellung in Geldfragen. In der Tat ist dies in der Regel auf den negativen Glauben zurückzuführen, und nicht darauf, dass andere Menschen kein Bargeld haben oder dass niemand den "wahren Wert" ihrer eigenen Errungenschaften anerkennt oder was sonst noch "gepflastert" wird, um den Umgang mit Problemaspekten der eigenen Persönlichkeit zu vermeiden.

Deshalb sollte jede mentale/psychologische Geldarbeit an dieser Stelle beginnen. Man muss sich darüber klar werden, wie viel die eigenen Errungenschaften "da draussen in der Welt" sind. Lassen Sie uns ganz klar fragen: Was ist eine meiner Reiki-Behandlungen zu diesem Zeitpunkts?

Meine Meister-Ausbildung? Und umgekehrt: Wie viel bin ich gewillt, für eine Reiki-Behandlung zu zahlen? Ich will Reiki lernen: Wie viel ist mir die Beteiligung an einem Seminar ersten Grades nützen? Meinen Weg mit Reiki zu vertiefen: Wie viel ist mir die Einführung in den zweiten Gradesswert?

Die Ausbildung zum Meister?

Auch interessant

Mehr zum Thema