Radiästhesie Pendel

Radiesthesie-Pendel

Der Nervöse ist nicht für die Radiästhesie geeignet. Die Pendel und "Wünschelruten" sind sogenannte radiästhetische Instrumente. Pendelkörper Die Pendel sind sehr empfindliche Menschen eingeboren, mit empfindlichen Menschen ist nicht ein nervöser Mensch gemeint, sondern einer mit einem speziellen Gespür. Nervöse Menschen sind für die Radiästhesie nicht tauglich. Es kommt sehr oft vor, dass Berufspendler auf etwas Allergisches reagieren, ohne zu erkranken.

In der Regel kann auch jemand, der mit der Stange geht, mitfahren.

Pendler brauchen weniger Nervenstärke als beim Gehen mit Wünschelrute Vorraussetzung für das Pendlern sind, wie bereits oben erwähnt: Sensitivität / Strahlenfühligkeit: Die Fragestellung wird sehr oft gestellt: "Wer ist Pendelfähig", drei Personengruppen sind nicht Pendelfähig. Menschen, die überwiegend Männer sind, haben die große Muskelstärke, zu rau bzw. für die Radiästhesie nicht sind.

Ein guter Berufspendler sind Menschen mit gesundem Verstand, geistiger Ausgeglichenheit und gutem Unterbewussteingang. Das Pendelfühligkeit gehört zum mentalen Entwicklungsstadium des Menschen, dasjenige des feinfühliger ein Mensch ist das bessere ist das ergebnis. Der gute Berufspendler meistert seine Aufgabe mit Disziplin, er beschäftigt sich mit der gestellten Thematik.

Der Pendelschwung ist nicht für alle gleich: positive - rechte, negative - linke, aber er kann auch andersherum sein. Das Polarität ist anders, nur jeder Berufspendler kann selbst feststellen, welche Fahrtrichtung er hat.

Radiästhesie: Pendler- und Rutenwandern

Bei Pendel und "Wünschelrute" handelt es sich um sogenannte radiästhetische Instrumente. Radiästhesie ist ein lateingriechisches Wort aus Radius = Balken und Gleitwirbel = Sensation und heißt "Strahlenfühligkeit". Radiästheten sind "Strahlenfühlige", die vermeintlich fühlen beamen, die mit physischen Messgeräten nicht erkennbar sind. Das Pendel ist eine 30 cm lange Schnur, an deren Ende ein kleines Stück angehängt ist.

Das Pendel hält der Beginn der Saite zwischen dem Daumen und dem Mittelhandgelenk und hält die Saite über der Finger, so dass er sich kostenlos bewegen kann und der Saite auf der Rückseite des Fingers. Das Pendel schwingt ohne bewusste Einwirkung unter dem Einfluß der Gravitation mit still gehaltener Handfläche, geradlinig oder in kreisförmigen Bewegungen â" mit und gegen den Uhrzeigersinn, im Uhrzeigersinn oder gegen den Uhrzeigersinn.

Dass ein Pendel in Gang kommt, ist ohne Zweifel erwiesen: Das Pendel wandert durch Impulswellen, Muskelverspannungen, Atmungsbewegungen, Leistungen, Aussichten und Gefühle. Sie fungieren als sogenannter "Carpenter-Effekt", der nach dem britischen Mediziner W. B. Carpenter (1813-1855) genannt wird, der sagte: "Jede Idee von Fortbewegung erzeugt bereits einen Impuls, diese Fortbewegung auszuführen". Schon 1640 hatte der jesuitische Athanasius Kirchner den Verdacht, dass unwillkürliche muskuläre Bewegungen die Auslöser für die Schwingung waren.

Bei der Fahrt durch Ermüdung zusätzlich kommt es zu einem unmerklichen Muskeltremor. Entsprechend dem physischen Gesetz der Resonanz schwingen diese kleinen Reize im selben Takt zu immer größeren Ausschlag. Im Leitfaden "Die andere Medizin" resümiert die"" die " Stiftung Warentest " (Berlin): "Die Pendelbewegung ist nicht von kosmischer Energie abhängig. Diese werden von unbewußten Ideen des Pendlers kontrolliert.

Dies wird von der Naturwissenschaft als "ideometrische Bewegung" bezeichnet (S. 322). Das Pendel macht die Bewegungen, die sich ein Berufspendler einbildet. Wenn er sein Pendel nach dem linken ausschlägt, wird es dies tun, auch nach dem rechten oder in einem Zirkel. Setzt man ein Pendel über ein stationäres Objekt, steht es völlig still und zeigt damit, dass es überhaupt nichts weiß.

Zu diagnostischen oder therapeutischen Zwecken zu fahren ist betrügerisch oder wahrsagerisch. Für den esoterischen Facheinzelhandel gibt es ein Fülle Pendel aus verschiedensten Werkstoffen und Zusammensetzungen: "UFO-Pendel" zur Prüfung von Ausstrahlung und Chakras, "OSIRIS-Pendel" gegen Keime und Erreger, "Universalpendel" für "energetisches Gleichgewicht", "Kristallpendel" für "Entwicklung des mentalen Potentials", "Energiesensor" zur Schwingung des "Verträglichkeit der Nahrung" oder des Gesundheitszustandes.

Unzählige Arbeitsgruppen, Heilpraktikschulen und esoterische Institute führen und Lehrgänge im Bereich Pendler- und Rutengehen: Ã?ig. Das Institut für â??Parapsychologie und Grenzwissenschaften, Astrologie, Chirologieâ?? und â??GroÃ?es Studiumâ?? verfÃ?gt Ã?ber vier für zum Gesamtkaufpreis zwischen 742 und 2549 Euro: Im Rahmen des ersten Kurses "Parapsychologie" lernen Sie unter anderem die Erweiterung des Bewusstseins, das Berechnen des Sternenmoments, spirituelle Selbstheilungskräfte, äußere Sinneswahrnehmungen, Hellsichtigkeit, Schweben, Materialisierung, telepathische Fähigkeiten, Psychokinesis, Pendlerverhalten und Rutenwandern.

So steht zum Beispiel unter dem Schlagwort "Radiästhesie": Mit dem Helikopter konnten sie in der Ukraine, in Tadschikistan und in der Karelienregion wichtige Mineralienvorkommen ausfindig machen, indem sie eine Wünschelrute in den Händen halten? Die weltberühmte Evelyn Penrose dafür, Brunnen für Öl und Trinkwasser aufzuspüren, sucht mit Pendel und Karte.

Und sie glaubt, dass ihre Fähigkeit, das heißt, auch über große Distanzen entfernt, basierend auf übersinnlichen Wahrnehmungen...." Die Beantwortung der Fragen, warum Pendel und Wünschelrute mit den selben Oszillationen bzw. Ausschlägen einmal auf Störfelder, Erkrankungen, Lebensmittel, Bergwerke, Erze, Goldvorkommen u.a. ansprechen, bleibt bei Radiästheten.

Der Wünschelrute oder "Glücksrute" wurde bereits im frühen Mittelalter aus Haselnuss- oder Weidenholzspitzen geschnitzt. Es sollten "gefährliche Erdstrahlen", "Reizzonen", "gesundheitsschädigende Wasseradern" oder "Störzonenübergänge" gesundheitsschädigende sein. Es gibt keine solchen "krankheitsverursachenden Einflüsse", die vermeintlich aus der Masse auftauchen und durch das Verschieben von Beeten oder Tischen vermieden werden können. Dr. Otto Miner, Wien, Testleiter eines vom österreichischen Bundeswirtschaftsministerium geförderten Forschungsprojekts für Wirtschaft über mehrere Jahre, Anmerkung 1990: Es ist so gut wie unbedenklich, dass es keine Erddüsen im Sinn des Begriffs gibt, der sich eher aus Kausalitätsbedürfnis der Rutengänger entwickelt hat.

Aus messtechnischer Sicht wurde die Strahlung von über in den Irritationszonen nie nachweisbar. "Die KommentatorInnen des Forschungsprojekts ergänzen: "Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass die österreichische Organisation überhaupt keine Stimuluszonen mit einer gewissen Wahrscheinlich- keit ausmachen konnte" (Skeptiker 1 / 91, S. 11f). Manche Radiästheten behaupten, auch Bodenschätze wie z. B. Steinkohle, Metall u.a. zu können aufspüren

In der Doppelblindprüfung (d.h. weder der Testleiter noch die Rutengänger wussten die Situation der Wasserleitungen) und bei einem exponierten Kursgeld von 10000 ? wollten die 20 für den Versuch bestimmen übrig Rutengänger zunächst Crashzonen blieben zu bestimmen, um dann den Wasserversuch und 14 von ihnen auch das "Kistenversuch" durchzuführen, d.h. hinterlegt in Kästen, von ihnen ausgewählte Gegenstände aus Gold, Kupfer, Silber, Eisen, Kupfer, Kohle an einem Magneten oder aufspüren hinterlegt.

Herausgekommen ist für alle Wünschelrutengänger erschütternd: Jede Rutengänger bestimmte "Fehlerzonen" an anderen Orten, die in erheblichem Abstand zueinanderlagen. Es wurden in mehreren Anläufen Behausungen von mehreren Rutengängern (nacheinander) auf Erde-Strahlungstriebe hin untersucht mit dem Resultat, dass unter Beeten, die an "störungsfreien" Stellflächen bewegt worden waren, von anderen Rutengängern "insbesondere Kreuzungsbereiche schädliche" lokalisiert wurden.

Schädigende Es gibt keine Auswirkungen von Erdwärme, da es keine Erdwärme gibt. Auf dem esoterischen Markt angebotene "Strahlenschutzgeräte" werden an häufig mit der Warnmeldung " ACHTUNG! Für diagnostische Zwecke führt von Radiästhet den Stab entlang der "Aura" des Pflegebedürftigen bis zum Stab ausschlägt. Zur Ferndiagnose werden Bilder oder persönliche Gegenstände auf "Vibrationen" mit dem Stab durchsucht.

Keine " Ausstrahlungen " verursachen die Bewegung einer Wünschelrute, sondern die "Kohnstamm-Phänomen": Die strapazierte Hand- und Armstellung bei Führen der Stange, Wunschkonzeptionen, Gefühle und andere vom "Zimmereffekt" führen her bekannten Reaktion in kürzester Zeit zu einem kleinen Muskelkrämpfe, der die Stange zum Ausklopfen bringt. Denn der Glauben an Erddüsen ist Selbsttäuschung, auch "Entstrahlungsgeräte", "Strahlenschutzabdeckungen" u.a. vom angebotene Hilfeleistung kann keine Auswirkungen haben.

Das Verbraucherzentrum Rheinland-Pfalz weist auf Menschen hin, die mit dem Wünschelrute "Hausbesichtigungen" durchführen, da es keinen Nachweis gibt. Zu einer Geldbuße verurteilt hat das OLG Karlsruhe eine Sägewerksbesitzer, weil sie "Matten zum Schutze gegen Jets" und an Körperplätze, die vermeintlich von Erddüsen beschickt wurden, Patienten die Sägewerksbesitzer aufgesetzt hatte.

Er hatte diese Körperteile vorher mit einem Wünschelrute bestimmt. "professionell oder Wünschelrute" wird probiert, "von körperlichen Leiden durch sogenannte Heilmagnetisierung (durch Wünschelrute oder Handauflegen) zu erlösen. Es gibt keine pathogenen Erdschichten. Das Pendelangebot auf dem esoterischen Markt, Wünschelruten und Messgeräte von verschiedenen Ausführungen und in allen Preislagen sind aus rechtlicher Hinsicht "Hilfen zum Handeln auf dem betrügerischen".

ist entweder ein Quacksalber, ein Betrüger, oder er ist des Wahrsagens schuldig: "Mein Volk stellt sein Hirnholz in Frage, sein Stab (Stab) soll ihm die Informationen aushändigen. Christinnen und Christen, die für gegen Gottes Erstgebot umtauschen oder lassen, das Götzendienst verbietet: "Du sollst keine Wunder vollbringen!

Für eine Gräuel für "Der Herr ist jeder, der solche Dinge tut" (Gen 18,10).

Mehr zum Thema