Psychologische Beratung Krankenkasse

Sozialpsychologische Beratung Krankenversicherung

Darüber hinaus gibt es oft Vorbehalte, über psychische Erkrankungen zu sprechen. Was muss ich tun, um eine Psychotherapie bei meiner Krankenkasse zu beantragen? Die Psychotherapie: Was zahlt die Krankenkasse und wird im Hinblick auf das passende Pflegeangebot für sie beraten.

Dienstleistungen & Preise| Gesundheitsportal

Falls Sie sich einer psychotherapeutischen Behandlung bei einem privat praktizierenden Therapeuten unterziehen, haben Sie die Option, einen Kostenzuschuß bei der Krankenkasse zu beantragen. Im Falle der Genehmigung wird ein Teil der Gebühr an den Therapeuten zurückerstattet. Die Vollkostenübernahme der psychotherapeutischen Behandlung ist in eigenen oder vertragsgebundenen Krankenkassen sowie in von der Öffentlichen Verwaltung geförderten Anstalten möglich.

Klinisch-psychologische Diagnosen sind jedoch ein Gesundheitsdienst, dessen Leistungen von den Krankenkassen erstattet werden.

Bei einer Einweisung kann der Patient eine psychologische Abklärung durch einen Psychologen für die klinisch-psychologische Diagnose in Anspruch nehmen. 2. In manchen Fällen kann die Beratung und Betreuung in besonderen Gesundheits- oder Sozialeinrichtungen oder einem anderen staatlich geförderten Gebiet (z.B. Familienberatungsstellen) auch kostenfrei oder zu geringen Preisen in Anspruch genommen werden. Angaben zur Übernahme der Behandlungskosten in der Privatpraxis (z.B. von Fachärzten für psychiatrische Erkrankungen, Ärzten mit einem PSY-Diplom der Ärztekammer) können Sie unter der Rubrik Preise und Selbstbehalt für einen Besuch bei einem Arzt nachlesen.

Bei Inanspruchnahme von Angeboten anderer Freiberufler, z.B. Coaching oder Betreuung, müssen Sie die anfallenden Gebühren selbst aufbringen. Weil es sich bei diesen Aktivitäten nicht um Gesundheitsleistungen handelt, gibt es keine Kostenerstattung oder Subventionen durch die Krankenkassen. Ist aufgrund der Symptome und Schwere einer seelischen oder körperlichen Krankheit ein Krankenhausaufenthalt erforderlich, steht die psychiatrische und psychosomatische Abteilung zur Verfuegung.

Ärzte, Psychologen, Psychotherapeuten, besonders geschultes Pflegefachpersonal und andere Fachgruppen kooperieren fachübergreifend, um die Patienten umfassend zu versorgen. Der erste Ansprechpartner bei Akutkrisen - vor allem nachts und am Wochende - ist die nächstgelegene Psychiatrieambulanz eines Spitals. In der Rubrik "Dienstleistungen" befindet sich die Krankenhaussuche. Sozialversicherungen und das entsprechende Land tragen die anfallenden Ausgaben für einen Krankenhausaufenthalt oder einen ambulanten Besuch.

Dem Krankenhausbetreiber fallen neben den Arztkosten auch Verpflegungskosten an. Weitere Infos unter Wie viel Geld muss ein Klinikaufenthalt sein? Es gibt spezielle Reha-Einrichtungen für Geisteskrankheiten. Reha-Einrichtungen befinden sich unter Dienstleistungen. Die Rehabilitierung gilt nicht als regelmäßiger Klinikaufenthalt und muss daher in jedem Fall angemeldet werden.

Mehr zum Thema