Phasen der Krise

Krisenphasen

Du hast dir dein Bein gebrochen, kurz bevor du in deinen Traumurlaub gehst? Das Krisenmanagement lässt sich in vier Phasen unterteilen. Diese Phasen müssen wir alle durchlaufen, um eine Krise zu einem "positiven" Abschluss zu bringen.

Fünf Phasen der Krise

Krisensituationen sind, wie Tolstoi sie in seinem bekannten Einleitungssatz zu Anna Karenina beschreibt: "Alle fröhlichen Gastfamilien gleichen sich; jede unzufriedene Familie ist auf ihre eigene Weise unzufrieden. Keine Krise ist wie die andere. Dabei hat die Psychologie Phasen oder Staaten im Verlauf einer Krise identifiziert, die in jeder Krise identifiziert werden können.

Für die Erstellung dieses Leitfadens stützen wir uns auf die Stufenmodelle von Frau Kast (2013, 2014, 2015) und Herrn Cullberg (1978). Möglicherweise sogar mehr als diese Schriftsteller, konzentrieren wir uns nicht auf die Bekämpfung der Krise.... Für den erfolgreichen Kriseneinsatz ist unseres Erachtens eine interne Krisenphase als zentraler Schritt erforderlich.

Cullberg, J. (1978). Truhe, V. (2013). Truhe, V. (2014). Truhe, V. (2015).

4 Phasen einer Krise

Sogar der schönste Entwurf und das spannendste Vorhaben ist vor ihm nicht sicher: die Krise. Die erste Kundin, die Sie nach dem Einstieg in die Selbstständigkeit für gesichert hielten, ist schnell gesprungen? Es gibt eine unendliche Anzahl von Auslösern für Krisensituationen, die oft außerhalb unserer Einflussmöglichkeiten sind. Aber so unterschiedlich die Ursachen auch sein mögen, der Krisenverlauf ist nahezu immer derselbe.

Normalerweise durchlaufen Sie vier unterschiedliche Phasen. In der ersten Stufe wollen Sie die Krise nicht zugeben. Die Dauer dieser Etappe reicht von einigen wenigen bis zu mehreren Tagen, im schlimmsten Fall wochenlang. Stufe der großen Gefühle Diese Stufe fängt an, wenn man erkennt, dass die Krise wirklich da ist und nicht mehr geleugnet werden kann.

Jetzt ist die Krise am Ende. In der dritten Stufe kommen die Geister allmählich zurück und man beginnt, die Krise zu ertragen. Möglicherweise werden Sie den Grund der Krise erkennen. Jetzt probieren Sie die Lösungsmöglichkeiten aus und nehmen Ihr eigenes Schicksal und Ihren Weg zurück in die eigenen Hände.

Damit ist die Krise vorbei. Das ist ein schwieriger Weg durch dieses Krisental. Aber nun die gute Nachricht: Wer die vier Phasen seiner Krise kennt, kann sich bewußt der dritten und vierten Stufe widmen und so die Krise rascher überwinden. Selbst wenn es sich noch nicht so richtig danach anhört, sieht man, dass die schwere Lage wohl sinnvoll ist und man mit neuen Gedanken daraus hervorgeht.

Ja, eine Krise braucht viel Stärke und ihre Bewältigung braucht Mumm. Aber es ist immer eine Gelegenheit für etwas Neuartiges. Ab und zu erwarten wir uns Probleme, Rückschritte und Krisensituationen. Nicht umsonst steht derselbe Charakter für Krise und Chancen in China.

Mehr zum Thema