Paartherapie Erfolg

Paar-Therapie Erfolg

Die Menschen gehen in die Paartherapie aus verschiedenen Gründen. Es gibt verschiedene Ebenen des Erfolgs in der Paartherapie. Die Fortsetzung der Beziehung als Ergebnis der Therapie ist nicht immer der wahre Erfolg. Diese Doppelperspektive ist von unschätzbarem Wert für die Behandlung und die Geschwindigkeit des Erfolgs. Möglicherweise hätte die Paartherapie geholfen, die Gefühle füreinander wiederzuentdecken.

Problempartnerschaft: Wenn auch der Pärchentherapeut zur Scheidung berät....

Bleiben sie auf Dauer bestehen, ist es ratsam, einen Psychotherapeuten oder Ratgeber aufzusuchen - auch wenn eine Befreiung nicht mehr möglich erscheint. "Eine Abspaltung kann auch als therapeutischer Erfolg angesehen werden", sagt Beate Ansen, Psychologin in Duisburg. Bei der Paartherapie geht es nicht unbedingt um eine dauerhafte Partnerschaft, sondern um die Befriedigung beiderseits.

Hilft jedoch nicht alles, hat man das Empfinden, dass es so nicht weitergehen kann und dass beide sehr unbefriedigt sind, dann macht es immer Sinn, zum Psychotherapeuten zu gehen, sagt Beate Ansen. "Darauf wartet man unnötigerweise lange, aber man kann allen Betroffenen viel Leiden ersparen. "Welche Bedingungen eine Behandlung erfüllen kann, hängt davon ab, was die beiden anstrebt.

Wenn es nur um die höchstmögliche Befriedigung aller Betroffenen geht, genügt es, wenn beide Parteien etwas abändern. "Man kann dann in der Behandlung dafür sorgen, dass nicht alles, was nachträglich vernichtet wird, sondern dass die Scheidung achtsam ist. Wer nur wegen seiner Familie zusammen bleiben will und es gelingt, freundlich zu sein, ist laut Beate Ansen in Ordnung.

"Bei jeder Behandlung geht es darum, eine bewußte Wahl zu treffen. "Wie auch immer: Solange sich die Betroffenen nicht mehr ohnmächtig fuehlen, sondern sich ganz bewu?t für oder gegen etwas entscheiden, fu?hlen sie sich besser. "So unterschiedlich die Problemstellungen der einzelnen Ehepaare und so unterschiedlich die Menschen sind - in rund 80 Prozent aller FÃ?lle waren es die weiblichen Patienten, die als erste den Behandlungsverlauf miterlebt haben.

"Gewöhnlich wollen sie nicht so lange wie Menschen das Problem unterdrücken und bekommen deshalb schnell Hilfe", sagt Ansen. Für den psychologischen Berater ist es kein Problem, wenn zunächst nur einer der beiden Gesellschafter auf der Suche nach professioneller Mithilfe ist. "Erkennen die Teilnehmer durch den Behandler, was sie beunruhigt und schaffen es, dies mit Achtung und ohne Tadel zu tun, dann ist die Resonanz der anderen oft erstaunlich gut und kann helfen.

"Wenn das nicht ausreicht, ist es nötig, dass auch der andere Teilnehmer zum Behandler kommt. "Normalerweise gelingt es der Patientin, ihrem Mann verständlich zu machen, wie bedeutsam die Gelenktherapie für sie ist", sagt Cierpka. Das ist laut Roland Kopp-Wichmann oft nicht einfach. "Um erfolgreich zu sein, müssen die Gesellschafter die alten Strukturen, die sich zum Teil über die Jahre entwickelt haben, aufbrechen.

"Idealerweise, so Ansen, schafft es die Hilfe suchenden Menschen, in ihrem täglichen Leben regelmäßige Zeiten zu gestalten, in denen sie zusammen sind - ohne Verletzung oder Vorwürfe. Bei der klassischen Paartherapie werden die anfallenden Behandlungskosten nicht von der Krankenkasse erstattet. Allerdings ist es möglich, den Patienten bei Bedarf für die Therapie kurzzeitig in eine individuelle Therapie einzubeziehen", erklärt Kay Funke-Kaiser, Referent der BKP.

Die Therapiedauer beträgt im Durchschnitt 46 Std. In der Regel erhalten Paare hier von theologischen, psychologischen oder pädagogischen Beratern kostenlose Auskünfte. "Die Paarberatung kann als Vorläufer der Paartherapie angesehen werden", sagt Berlin-Mitte, Leiterin der Bildungs- und Familienberatung Berlin.

Mehr zum Thema