Online Banking Kartenleser

Kartenleser für Online-Banking

Viele unserer Kunden kennen Chipkartenleser durch ihre Online-Banking-Anwendung. Das chipTAN USB-Verfahren ist ab sofort eine weitere Sicherheitsmethode für Ihr Online-Banking. Außerdem wird Homebanking-Software benötigt. Nur der Bankkunde muss den HBCI-Kartenleser über USB an den Computer anschließen. Online-Banking kann mit Chipkarten sicherer werden.

Chipkartenlesegerät

Viele unserer Kundinnen und Kunden wissen über ihre Online-Banking-Anwendung Bescheid. Die Einsatzbereiche der Kartenleser sind jedoch vielfältig und gehen weit über das Bankgeschäft hinaus. Beispielsweise können mit der digitalen Unterschrift Applikationen wie Online-Shopping, Internet-Auktionen oder E-Government-Lösungen realisiert werden. Das Chipkartenlesegerät ist die Oberfläche, um die Sicherheitsfunktion der Chipkarte online oder auf elektronischem Wege zur Verfügung zu stellen.

Unsere Smart Card Reader können je nach Gerätetyp für verschiedene Applikationen verwendet werden. Die folgende Markierung gibt Ihnen einen raschen Einblick, welches Produkt für welchen Anwendungsbereich in Frage kommt: Die neueste Chipkartenlesergeneration ist der von der Deutsche Bank (DK) vorgeschriebene "Secoder". Das Leistungsspektrum des Sekoders beinhaltet den funktionalen Umfang der bisherigen Smart Card Reader der Klasse 1 bis einschließlich der Klasse 1 bis einschließlich der Klasse 2, die von der Deutsche Bank industrie (DK) festgelegt sind und den Sicherheitsgrad der Endgeräte bei der Datenübermittlung angeben.

Die neueste Kartenlesergeneration ist besonders geeignet für Online-Banking-Sicherheit, Internet-Zahlungen, den Einsatz elektronischer Signaturen und Altersnachweise auf Websites. Er kann für alle Bank- und Sparkarten verwendet werden, die mit einem Jeton im Home- und Office-Bereich ausgerüstet sind. Das Aufladen der GoldKarte kann auch komfortabel über das Netz mit einem Sekoder erfolgen.

Bevor der Sekoder unter dem Markennamen Sekoder auf den Markt kommt, werden die Smart Card Reader der unterschiedlichen Anbieter funktionsgeprüft und auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft und mit dem Sekoder-Siegel der Bankenbranche gekennzeichnet.

Der Sm@rt-TAN-Plus - der Kartenleser für Ihre Datensicherheit

Falls diese Übertragungsverfahren nicht greifen, können die Bewegungsdaten auch über die Bildschirmtastatur des Kartenlesegeräts eingegeben werden. Wo bekomme ich einen Kartenleser? Der für das Sm@rt-TAN-Verfahren benötigte Kartenleser ist auf zwei Arten erhältlich: Sie können den Kartenleser ganz unkompliziert über das Web über den Online-Shop der DATAGROUP Mobile Solutions AG erwerben.

Die Preise liegen zwischen 9,80 und 17,95 EUR (inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. 3,90 EUR Versandkosten). Der Preis der Bluetooth-Versionen beträgt 24,60 bzw. 30,50 EUR (inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. 3,90 EUR Versandkosten). Das ist kein Thema - wir führen den Sm@rt-TAN-Fotokartenleser "VASCO Sm@rt-TAN Foto DP882" zum Vorzugspreis von 15 EUR in unserem Hause.

Um Sm@rt-TANplus für ein Bezahlprogramm nutzen zu können, registrieren Sie sich zunächst für Sm@rt-TAN+ im Online-Banking. Ändern Sie dann das TAN-Verfahren in Ihrer Zahlungsverkehrs-Software (z.B. Proficash) auf "Sm@rt-TAN plus". Im Regelfall findet sich auch eine Anleitung zur Verwendung der Sm@rt-TANplus auf der Webseite.

Wenn Sie die Bestellung im Handverfahren freischalten wollen, bekommen Sie folgende Anweisungen zur Berechnung der TAN: Legen Sie Ihre Chip-Karte in den TAN-Generator ein und betätigen Sie "TAN".

Mehr zum Thema