Medium Toten Kontakt

Mittlerer Totkontakt

oder Frau Marita Lautenschläger ist wirklich ein besonders talentiertes Medium! Der Geisterkult in Mexiko Die Insel der toten Puppen. Wo kann man tote Menschen erreichen? Wenn es möglich ist! (Liebe, Iol, tot)

Egal ob Sie gläubig sind oder nicht, aber die Fragen, was mit den Toten ist, werden in der Tat nur in der Heiligen Schrift befriedigend geklärt. Da schuf Gott, der HERR, den Menschen aus der Welt vom Feld und schlug ihm den Atem des Lichts in die Nasen. 7 Der Herrgott hat den Menschen aus der Tiefe geformt und seiner Wekzeugspritze Leben eingehaucht.

7 Da schuf Gott, der HERR, den Menschen, und hauchte ihm den Atem des Lichts in die Nasen. 7 Und der HErr Gott, die Schrift von Zürich, formte den Menschen aus dem Boden und hauchte ihm Leben in die Schnauze.

Er sagt uns explizit, dass er NICHT will, dass wir die Presse kontaktieren. Eine tröstliche Erwartung, die Ihnen die Heilige Schrift gibt: Ein Mensch ist tot, er ist im Grabe, er kann nichts sehen und erhören. Es wird die Zeit kommen, in der alle, die in den Grabstätten sind, seine Worte vernehmen und herauskommen werden, die Gutes tun, zur Erweckung des Glaubens, die aber Schlechtes tun, zur Erweckung des Gerichtes.

Kontakt zum Toten, Engel Medium, Kanalisierung

Manchmal gehen Menschen in die andere Lebenswelt, ohne dass wir uns zuvor noch einmal von ihnen trennen oder ihnen Lebewohl sagen können. Bei einer Sitzung mit mir bei München, in Passau oder in Wien kann ich für Sie Kontakt mit der spirituellen Lebenswelt aufnehmen und sehen, welche Menschen aus dem Jenseits Sie kontaktieren mochten.

Unvollendetes lässt sich oft klären und Nachrichten werden mit Liebe übermittelt. Mit der spirituellen Lebenswelt wird durch eine Art telepathische Verbindung kommuniziert. Oft senden mir die Geister der Toten Fotos, Empfindungen, Worte oder sogar Düfte, um mir zu sagen, wer sie sind und was ich meinem Besucher sagen soll.

Der Zweck einer Sitzung ist für mich, für die Trauernden Nachrichten aus dem Diesseits ( "die geistige Welt") zu empfangen und sie meinem Gäste so präzise wie möglich, ohne Wert und mit Liebe zu erteilen. Es ist jedoch immer der Verstorbene, der entscheidet, wer mir Nachrichten und Auskünfte gibt. Deshalb bitte ich euch immer, offen zu sein für alle eure lieben Geschöpfe, die mich im Leben nach dem Tod als Medium kontaktieren.

Das spirituelle Leben ist - aus meiner eigenen Perspektive - sehr daran gelegen, auf eine Weise zu kommunizieren, die den Trauernden Komfort bietet. Manchmal sind sie noch nicht so weit, Nachrichten zu senden und zu erhalten, oder andere uns nahe stehenden Personen wollen uns dringend kontaktieren. Nichtsdestotrotz kann ich aus eigener Anschauung feststellen, dass vor allem die Hauptfiguren aus der spirituellen Szene auftauchen.

Es ist ihnen ein Anliegen, die Trauernden wissen zu lassen, dass sie sich immer noch um ihr eigenes Schicksal kümmern. Sie wollen trösten, so dass meistens die Seele meiner Babysitter auftaucht. Auf diese Weise informiere ich bereits die spirituelle Ebene, dass alle geliebten Menschen in der spirituellen Ebene, die zu dieser Person zählen, mich sofort kontaktieren können.

Hier erkläre ich kurz, wie die Medienarbeit abläuft und wie ich die Information aus der spirituellen Lebenswelt erhalte. Und dann fange ich auch an, mich unmittelbar umzuschauen, wer aus der spirituellen Umgebung kommen will. Die Seele, die sich mir zeigt, schildere ich so präzise wie möglich in ihrem Wesen, ihren Eigenheiten, ihrem Erscheinungsbild und anderen Dingen.

Mir ist es ein Anliegen, dass Sie als mein Babysitter den Toten erkennen und dass ich kleine bis kleine Angaben machen kann, um zu beweisen, dass ich wirklich in Kontakt mit dieser Person stehe. Normalerweise kontaktieren mich die Hauptcharaktere mit vielen Informationen und liefern ihren Überlebenden wertvolle und liebenswerte Mails.

Mehr zum Thema