Mediale Schule

Medienschule

Eine Übersicht über unsere Medientrainings. Von der Medienveranstaltung bis zum Seminar für Afterlife-Kontakte und spirituelle Führer. "Mit der Medialen Schule habe ich, wie nie zuvor, Zugang zu meinem tiefsten inneren göttlichen Kern und der Schatzkiste meiner Gaben erhalten. Folgt eurem inneren Ruf und trainiert eure eigene Medialität.

Andre H. Corell

Hubschrauber, Mittel, Psycho-Physiognom/HIZ, Familieaufsteller, Gedankenfeldtherapeut (TFT), Fussreflexzonentherapeut (DK), Nach einigen Jahren in der Bankenwelt hat die Meisterschülerin aufgeholt. Bereits seit 1994 stelle ich mein Wissen in Vorlesungen, Seminaren und Schulungen zur Verfügung. Die Behandlung und Beratung erfolgt mit den nachfolgenden Methoden: Unter anderem halte ich folgende Vorlesungen. Die Vorlesungen beinhalten je nach Themengebiet auch Übungsaufgaben für die Teilnehmenden.

Körper-Seele-Zentrum - Medientrainings

Selbst wenn wir dies in der Regel nicht in der hektischen Alltagshektik erkennen, verfügen wir alle über Fertigkeiten in uns selbst, die weit über die stoffliche Umwelt hinausreichen. Erlebe in unserer Medienschule, welche übernatürlichen Kräfte auch in dir sind. Wie es den Lieben nach ihrem Tode geht und wie sie mit dem Toten in Berührung kommen, ist so uralt wie die Menschen selbst.

Vor allem in speziellen Lebensabschnitten, wie der Klage um eine geliebte Person oder die eigene schwere Krankheit oder eine Nahtod-Erfahrung, fällt auf, dass die Lebenswelt der Betroffenen und die der Toten nicht voneinander zu trennen sind. In anderen Fällen kann ein Mittel helfen, den Umgang mit dem Toten zu erleichtern. Wie bei allen anderen in der stofflichen Lebenswelt brauchbaren Fertigkeiten hat jeder Mensch seine individuellen Vorzüge.

Damit wir diese erkennen und Ihr spirituelles Potential voll ausschöpfen können, greifen wir auf die bewährten Aufgaben aus den Bereichen Psychologie, Psychotherapie und Psychologie unserer Medienschule zurück. In der Medienwoche werden Sie unter unserer Leitung die Themenschwerpunkte Ihrer Medienarbeit ermitteln und weiterentwickeln, so dass Sie diese auf hohem Level umsetzen können.

Es ist uns ein Anliegen, allen Interessenten fundiertes Medienwissen zu bieten, denn nur ein professionelles Medientraining erlaubt eine kompetente Betreuung des Kunden, der sich in seiner Klage um einen Toten in ein bestimmtes Mittel verwandelt. Indem wir mit der geistlichen Umwelt, den gestorbenen Menschen, den Geistesführern und den uns umgebenden Engel in Berührung kommen, können wir nicht nur die alten Auseinandersetzungen lösen und die negativen Kräfte unschädlich machen, die unser tägliches Dasein verderben, sondern auch diese Erde zu einem etwas besserem Platz machen, indem wir unsere geistliche Dimension aufwecken.

Medien zu sein heißt, der göttlichen und menschlichen Umwelt zu Diensten zu sein. Auch ich selbst besuche regelmässig Medientrainings und Supervision in England und bin somit in der Position, Ihnen die besten Aufgaben und Unterstützung zu bieten. In meiner eigenen kontinuierlichen Medienausbildung konnte ich viele wichtige Erkenntnisse gewinnen, vor allem in den Gebieten Trance, Trance Healing, Spiritual Healing, Mediumship, Physical Mediumship und Platform Work, die ich Ihnen während der Medienwoche gerne mitteile.

Bei uns trifft sich die jenseitige und die jenseitige Lebenswelt. Im Medientraining erforschen wir die unterschiedlichen Facetten Ihrer Medienkompetenz und den Kontakt mit dem Jenseits und wecken dabei allmählich Ihre Medienfähigkeit. In Einzelgesprächen und in der Gruppe betreuen wir Sie während Ihres Aufstiegs.

Durch unsere Hilfe werden Sie lernen, mit der geistlichen Umwelt in Verbindung zu treten und die ganze liebevolle Atmosphäre der geistlichen Umwelt zu spüren. Weil wir nicht allein sind in unseren Bemühungen, einen Weg zu mehr Geistigkeit in dieser Erde zu öffnen. Wir brauchen viel mehr Menschen, die ihre geistlichen Möglichkeiten erkennen und entwickeln, wenn wir die Aufgaben dieser Erde bewältigen wollen.

Die spirituellen Führer im Jenseits sind ebenfalls sehr daran beteiligt, so dass wir uns darauf verlassen können, dass uns die spirituelle Gemeinschaft bei unseren Bemühungen, die Medien in Deutschland voranzutreiben, helfen wird. Das Medienbildungsangebot unserer Medienschule ist einmalig im deutschen Sprachraum und basiert auf den in Großbritannien gebräuchlichen Maßstäben der Medienausbildung.

Im Mittelpunkt stehen natürlich die Jenseitskontakte, die während der Medienwoche ca. 60 - 70% der Zeit in Anspruch nehmen werden. Außerdem befassen wir uns mit anderen Methoden, mit denen nicht nur der Umgang mit dem Toten, sondern auch die Verständigung von Mensch zu Mensch möglich ist. Die Inhalte des Medientrainings umfassen:

Einen besonderen Fokus legen wir auf Trance, die Trance-Heilung und das Kanalisieren, denn im Verlauf unserer Arbeit haben wir immer wieder festgestellt, dass diese Methoden der einfachste Weg sind, die geistlichen Fertigkeiten zu erwecken und zu entwickeln. Diese ermöglichen den Zugriff auf die geistige Lebenswelt und damit den Umgang mit dem Jenseits. Schon früh im Verlauf der Schulung als Mittel praktizieren wir die Kanalisierung von Nachrichten, denn jeder Umgang mit den Toten, geistlichen Führern oder Engel entspringt dem Bedürfnis, eine Nachricht zu vermitteln.

Das Channeling nutzen wir ausschliesslich, um Nachrichten von Toten und geistlichen Führern zu vermittel. Bist du dazu da, deine geistigen Kräfte zu erkennen und deinen Weg in die spirituelle Lebenswelt zu finden? Zur Medienwoche 2015 heißt es: Lieber Amara, lieber Marco, hier ein Feed-back zur Medienwoche in Darmstadt: Diese 5 Tage sind sehr gut gegliedert und dennoch ist genügend Zeit, um auf die individuellen Anforderungen und Anforderungen einzugehen.

Sie ist sehr gut im Ablesen der Gruppendynamiken und ihrer Energien, was es ihr erlaubt, aus einzelnen TeilnehmerInnen eine eigene Arbeitsgruppe zu bilden. Sie ist eine bereichernde Erfahrung für Zweifler, für Interessenten spannend und für Fortgeschrittene sehr aufschlussreich. Ihre unendliche Kenntnis und ihr unendliches Mitgefühl zeichnen Amara aus. Und ich wünschte, mehr Menschen würden erleben, wie es sich fühlt, wenn die Welt geliebt wird!

Die Medienwoche von Amara ist daher ein Muss für alle, die den Reiz haben, einen Blick auf die "andere Seite" zu werfen! Mit viel Herzblut denke ich an Euch, meine lieben Kristina T. Amara, lieber Marco, hier ist ein Feed-back für die Medienwoche in Darmstadt: Diese 5 Tage sind sehr gut gegliedert und dennoch ist genügend Zeit, um auf die individuellen Anforderungen und Anforderungen einzugehen.

Sie ist sehr gut im Ablesen der Gruppendynamiken und ihrer Energien, was es ihr erlaubt, aus einzelnen TeilnehmerInnen eine eigene Arbeitsgruppe zu bilden. Sie ist eine bereichernde Erfahrung für Zweifler, für Interessenten spannend und für Fortgeschrittene aufschlussreich. Ihre unendliche Kenntnis und ihr unendliches Mitgefühl zeichnen Amara aus. Und ich wünschte, mehr Menschen würden erleben, wie es sich fühlt, wenn die Welt geliebt wird!

Die Medienwoche von Amara ist daher ein Muss für alle, die den Reiz haben, einen Blick auf die "andere Seite" zu werfen! Lieber Amara, lieber Marco, ich habe mich mit einem Freund über die Medienwoche unterhalten. Mit der Zeit - und besonders nach der Darmstädter Wochenzeit - habe ich mich vom Zweifelnden und Zweifelnden zum wahren Glaubenden gewandelt.

Der Beweis in den Gesprächen war so klar, dass die Energie des Toten und des Geisterführers echt war. Ihr Enthusiasmus für die spirituelle Lebenswelt ist für mich anregend. Ich bin jetzt seit einer weiteren Weile zu Haus. Aber ich brauchte diese auch, um alles zu bearbeiten, was ich in der Medienwoche erfahren und erlernt hatte.

Meine Blicke wurden mir aufgemacht und ich bin glücklich, dass du, lieber Amara, meine Lehrer warst. Für mich wird es auf jeden Fall eine zweite Medienwoche sein. Selbstverständlich schließe ich auch die spirituelle Lebenswelt in meinen Dank ein, denn ich wurde von ihr zu dir geleitet. Mit freundlichen Grüßen auch an Marco und Michael und wenn Sie Ute und Joe sehen, auch an sie.

Sehr geehrte Amara, lieber Marco, hier ein Feed-back für die Medienwoche in Darmstadt: Diese 5 Tage sind sehr gut gegliedert und dennoch ist genügend Zeit, um sich mit den Wünschen und Bedürfnissen des Einzelnen auseinanderzusetzen. Sie ist sehr gut im Ablesen der Gruppendynamiken und ihrer Energien, was es ihr erlaubt, aus einzelnen TeilnehmerInnen eine eigene Arbeitsgruppe zu bilden.

Sie ist eine bereichernde Erfahrung für Zweifler, für Interessenten spannend und für Fortgeschrittene sehr aufschlussreich. Ihre unendliche Kenntnis und ihr unendliches Mitgefühl zeichnen Amara aus. Und ich wünschte, mehr Menschen würden erleben, wie es sich fühlt, wenn die Welt geliebt wird! Die Medienwoche von Amara ist daher ein Muss für alle, die den Reiz haben, einen Blick auf die "andere Seite" zu werfen!

Mit viel Herzblut denke ich an Euch, meine lieben Kristina T. Amara, lieber Marco, hier ist ein Feed-back für die Medienwoche in Darmstadt: Diese 5 Tage sind sehr gut gegliedert und dennoch ist genügend Zeit, um sich mit den Wünschen und Bedürfnissen des Einzelnen auseinanderzusetzen. Sie ist sehr gut im Ablesen der Gruppendynamiken und ihrer Energien, was es ihr erlaubt, aus einzelnen TeilnehmerInnen eine eigene Arbeitsgruppe zu bilden.

Sie ist eine bereichernde Erfahrung für Zweifler, für Interessenten spannend und für Fortgeschrittene aufschlussreich. Ihre unendliche Kenntnis und ihr unendliches Mitgefühl zeichnen Amara aus. Und ich wünschte, mehr Menschen würden erleben, wie es sich fühlt, wenn die Welt geliebt wird! Die Medienwoche von Amara ist daher ein Muss für alle, die den Reiz haben, einen Blick auf die "andere Seite" zu werfen!

Lieber Amara, lieber Marco, ich habe mich mit einem Freund über die Medienwoche unterhalten. Mit der Zeit - und besonders nach der Darmstädter Wochenzeit - habe ich mich vom Zweifelnden und Zweifelnden zum wahren Glaubenden gewandelt. Der Beweis in den Gesprächen war so klar, dass die Energie des Toten und des Geisterführers echt war.

Ihr Enthusiasmus für die spirituelle Lebenswelt ist für mich anregend. Ich bin jetzt seit einer weiteren Weile zu Haus. Aber ich brauchte diese auch, um alles zu bearbeiten, was ich in der Medienwoche erfahren und erlernt hatte. Meine Blicke wurden mir aufgemacht und ich bin glücklich, dass du, lieber Amara, meine Lehrer warst.

Für mich wird es auf jeden Fall eine zweite Medienwoche sein. Selbstverständlich schließe ich auch die spirituelle Lebenswelt in meinen Dank ein, denn ich wurde von ihr zu dir geleitet. Mit freundlichen Grüßen auch an Marco und Michael und wenn Sie Ute und Joe sehen, auch an sie.

Auch interessant

Mehr zum Thema