Magnetkartenleser

Lochkartenleser

Fragen Sie uns - wir beraten Sie gerne zum Thema Magnetkartenleser! Magnetkarten-Leser-Tarifvergleich Magnet- oder Streifenkarten sind Speichermedien, die vor allem zur Aufbewahrung kleiner Mengen von Daten verwendet werden und zugleich hohe Ansprüche an deren Beweglichkeit stellen. Magnetische Karten sind weit verbreitet, z.B. für Debit- oder Kreditkarte, einschließlich der klassischen E-Card.

Zudem werden Magnetstreifen-Karten oft auch als sogenannte Kundenkarte verwendet, mit der Bestandskunden Rabatte oder andere Vorteile genießen können.

Mit Hilfe der Magnetstreifenkarten wird die Karte beim Fachhändler identifiziert. Diese werden auf einer magnetischen Karte auf einem mit magnetischen Metalloxiden beschichteten Magnetband abgespeichert. Um solche Plastikkarten auszulesen, benötigen Sie einen entsprechenden Leser, der in der Regel als Magnetkartenleser bekannt ist. Magnetkartenlesegeräte werden zunehmend in Registrierkassensystemen eingesetzt, es gibt aber auch eine Vielzahl anderer Anwendungen und entsprechend angepasst.

Magnetkartenlesegeräte - zum Lesen von EC- oder Kreditkarten-Magnetkartenlesern sind sowohl als externes Lesegerät als auch in der Ausführung als Spezialtastatur mit integrierter Ausleseeinheit verfügbar. Ein solches wird z. B. an POS-Systemen verwendet, um die auf der EC-Karte abgelegten Informationen auszulesen und in der elektronischen Weiterverarbeitung für Lastschrifttransaktionen zu nutzen.

Dabei wird die Magnetkarte mit dem Magnetband in eine gewisse Drehrichtung durch einen Steckplatz des Magnetkartenlesegeräts geführt. Dabei werden die darauf abgelegten Daten wie z. B. Namen, Kontonummern und Bankleitzahlen von der integrierten Leser-Einheit des Geräts gelesen und an das Händlersystem übermittelt. Dadurch kann der Rechnungsbetrag in das ELV-Verfahren überführt werden.

Magnetkartenlesegeräte - für einzelne ZutrittsberechtigungenMagnetkarten können auch als Sicherheitssystem verwendet werden, um z.B. Zutrittsberechtigungen darauf zu hinterlegen. Dazu werden korrespondierende Autorisierungen verschlüsselt auf der Magnetstreifenkarte gespeichert, die mit dem Magnetkartenleser gelesen werden können. Beispielsweise können Sicherheitsbereiche geschaffen werden, zu denen nur berechtigte Mitarbeiter mit einer zugehörigen magnetischen Visitenkarte über einen angeschlossenen Toröffner Zugang haben.

Das Einsatzgebiet von Magnetstreifen- und -karten ist sehr vielseitig, weshalb die Leser in vielen Varianten sind. Zum Beispiel gibt es Magnetkartenleser mit USB-Anschluss, aber auch mit modellspezifischem Anschluss für POS-Systeme oder viele andere Technik.

Mehr zum Thema