Magnetkartenlesegerät

Lochkartenleser

Kartenlesegerät für alle LoCo, HiCo & Supermagnetbänder Durch einen Magnetkartenleser können Kunststoffkarten mit Magnetband bequem ausgelesen werden. Zum Beschreiben oder Codieren von Magnetkarten müssen die Kunststoffkarten mit einer gewissen Schnelligkeit durch den Magnetkartenleser geschoben werden. Es ist auch eine besondere Codiersoftware erforderlich, so dass eine manuelle Codierung nicht möglich ist. Zusätzlich zu den USB-Magnetstreifenkartenlesern, die Sie über den USB-Anschluss an Ihrem Computer am PC anschliessen, wird in der Praxis ein passender Drucker mit integriertem Magnetstreifenkodierer zur Codierung von Karten empfohlen.

Sollten Sie weitere Informationen über die für Sie optimale Problemlösung haben, kontaktieren Sie unsere Kartenexperten und holen Sie sich eine unverbindliche und kostenlose Beratung. Deshalb können wir Ihnen eine große Auswahl an Magnetkartenlesegeräten mit Clock-and-Data- und Wiegand-Ausgang anbieten. Außerdem können wir Ihnen Leser anbieten, die Magnetstreifen- und Näherungsleser miteinander verbinden.

Dieser kombinierte Magnetstreifenkartenleser kombiniert die Vorzüge der magnetischen und der Prox-Technologie. Bei gleichzeitiger Verwendung konventioneller Magnetkarten und moderner Proximity-Medien können Sicherheitsanlagen Schritt für Schritt und extrem kosteneffizient modernisiert werden. Fragen Sie uns - wir informieren Sie gern zum Themenbereich Magnetkartenlesegeräte!

Magnetkartenlesegerät als Schreib- und Lesegerät

ist eingebunden. die entweder von außen oder in ein externes oder in ein Endgerät eingelassen ist. Bis zu drei Leiterbahnen können auf den magnetischen Streifen geschrieben werden. Für das Schreiben wird ein Magnetkartenrecorder vorausgesetzt. Lese- und Schreibgeräte sind oft in einem einzigen Baustein untergebracht. Unser breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen ist zu besichtigen.

Magnetkartenlesegerät

Die Magnetstreifenkarte ist heute weit verbreiteter Standard und überzeugt durch Wirtschaftlichkeit und Bedienkomfort. Wenn Sie magnetische Karten codieren und/oder einlesen wollen, benötigen Sie Magnetkartenleser. Die Magnetkartenleser sind recht preiswert und können in den meisten FÃ?llen sowohl HiCo als auch LoCo Karten einlesen. Die Differenz zwischen diesen beiden Magnetbändern besteht in der Magnetflussdichte.

Dieser wird in Oerstedt ermittelt und beträgt 300 Ö für LoCo-Magnetkarten, während Kunststoffkarten mit HiCo-Magnetstreifen einen Oersted-Wert von 2750 bis 4000 haben können. Die Flußdichte eines Magnetbandes ist um so besser gegen äußere Einflüsse, z.B. magnetische Felder, abgesichert. Magnetkartenlesegeräte können die auf dem Magnetband abgespeicherten Informationen lesen und z.B. als Tastaturschalter auf einem Computer wiedergeben.

Wenn Sie die Magnetbänder auch mit einem Magnetkartenlesegerät codieren möchten, empfehlen wir den Kauf eines Kunststoffkartendruckers mit eingebautem Magnetcodierer. Beim Codieren des Bandes muss die Magnetstreifenkarte mit einer ganz spezifischen Drehzahl durch den Kartenleser geführt werden. Kombinationslesegeräte für Chipkarten und magnetische Karten sind ebenfalls bei uns zu haben.

Gern informieren wir Sie kostenlos und kostenlos über die Auswahl des für Sie am besten geeigneten Magnetkartenlesegeräts.

Auch interessant

Mehr zum Thema