Liebeskarten Legen

Legen von Liebeskarten

Wenn Sie die Karten online legen können, müssen Sie nicht die Karten lesen und sich die Karten nicht merken. Der Tipp: kostenloses Kartenlesen durch Profis! Viele übersetzte Beispielsätze enthalten "Kartenlegende" - deutsch-niederländisches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von deutschen Übersetzungen. Ein paar Karten am Samstag? Ein paar Karten am Samstag?

Spielkarten legen

Dabei wird den Einzelkarten eine gewisse Bedeutsamkeit zugeordnet, z.B. Herzen 7: Liebekarte, Herzen 10: Wünsche erfüllen, Spaten 10: Zufall. Ein Wahrsager erklärt, dass sie im Moment der Weissagung von einer ausländischen Macht regiert wurde. Anhand einiger pastoraler Praxisbeispiele sollen die psychologischen Wirkungen der Teilnahme am Kartenlesen aufgezeigt werden.

Während einer biblischen Woche kam eine Jugendliche zur Debatte und erzählte folgende Erfahrung: Sie war in einem Haus einer Pietistenfamilie aufwachsen. Am Sonntagnachmittag wurde sie von einer Bekannten in eine Nachbarstadt zu einer Weissagerin gebracht. Zum ersten Mal waren die beiden Mädels mit dieser Dame zusammen. Der Wahrsager legt die Karte auf sie und erklärt unserem Berichterstatter: "Dein Papa wird in acht Tagen sterben.

"Die Frau hat gelacht und gesagt: "Mein Papa ist sehr gesund. "Die Mädels kehrten in ihre Häuser zurück. Auf einmal war der Familienvater durch einen Herzklopfen aus der Welt gerissen worden. Schockiert rannte sie nach Hause und glaubte, dass die Wahrsagerin doch recht hatte. Jeden Abend tauchte der gestorbene Familienvater in einem traumhaften Zustand auf und warf ihr vor, sie habe ihm das getan, sie sei von einer Wahrsagerin geraten worden.

In ihren Träumen tauchte der Papa ein halbes Jahr lang regelmässig auf, bis er eines Abends sagte: "Nun, das reicht jetzt. Sie war kerngesund. Immer wieder wurde das Kind in ihrer Kindheit von ihrem Familienvater eingeschärft: "Ein Christen beschäftigt sich nicht mit geheimnisvollen Sachen. "Die Übertretung dieses Gebots wurde durch die Furcht des Vaters und das Bewusstsein einer Schuld zu einem Schuldgefüge verdichtet, das im Wach- oder Schlafträumen eine Abtreibung erlitt.

Der Parapsychologe interessiert sich weniger für die psychologischen Effekte als für das Problem der Kartenwahrnehmung. Es konnte nicht von telepathischem Klopfen gesprochen werden, da das Kind nur das Abbild eines gesünderen Kindes in seinem Bewusstsein hatte. Die Hypothese des Autosuggestionstodes könnte auch nicht gelten, da das Kind seinen Familien nichts über den unerlaubten Aufenthalt aufgeschrieben hatte.

Aus pastoraler Sicht passen die seelischen Erkrankungen wieder in den bisher beschriebenen Zusammenhang. Einem Wahrsager, der ihr sagte, dass ihr Heiratswunsch in Erfüllung gehen würde. In der Tat, der Jüngling kam gut aus dem Zweiten Weltkrieg zurück. Aber die Frau hatte seit diesem Besuch bei der Weissagerin über Depressionen gelitten und leidet unter der Müdigkeit des Lebens.

Sie entstammt einer gesünderen, gut ausgebildeten Christenfamilie. Ein junges Weib, dessen Mann im Orient vermisst wurde, ging zur Weissagerin, um herauszufinden, ob der Mann, der noch am Leben war. Der Wahrsager sagte ihr: "Ihr Mann ist gestorben. "Sie hat ein viertel Jahr gewartet und dann wieder eine Weissagerin über das unsichere Los ihres Ehemannes besucht.

Der Mann kam am folgenden Tag aus russischer Kriegsgefangenschaft und entdeckte die drei Körper seiner Mitmenschen. Pastoral wird der Zauber okkulter Aktivitäten hier wieder ersichtlich. Von der Wahrsagerin erhielt die Jugendliche keine genauen Informationen, sondern die Entscheidung, einen dreimaligen Mordfall zu begehen. Der Mann, der eine Wahrsagerin und Wahrsagerin war, kam in eine schwere Depression, in deren Laufe er eines Tage unter einem Eisenbahnzug lag.

Die Ehefrau und die Tocher, denen er oft eine Karte gab, sind beide melancholisch. Die seelsorgerische Betreuung, die psychologischen Wirkungen der Manticin-Form von Suizidgedanken, blasphemischen Überlegungen gegen die Dreifaltigkeit, jähzorniger Anfälle, Tobsuchtsanfälle, Suizid, vollständige Aufhebung der Gedankenkonzentration und das Irrleiden. Mir wurde in der Pastoral immer wieder gesagt, dass der Gang zu einer Wahrsagerin aus Unkenntnis oder aus Neugier sei.

"Ein 18-jähriger Jugendlicher liess die Liebe für die Welt interpretieren. Der Wahrsager sagte ihr: "Du wirst deinen zwanzigsten Lebensjahr nicht überstehen. "Die Frau hat zwei Jahre in Furcht vor dem drohenden vorzeitigen Tode gelebt. Das vom Wahrsager festgelegte Datum verging ohne besondere Vorkommnisse.

Nichtsdestotrotz hatte das Girl den mentalen Stresstest nicht überlebt. Die Frau wurde von der Weissagerin angeregt und leistete, dem unbewussten Drang folgend, einen Beitrag zur Verwirklichung der Weissagung. Der Wahrsagerin ist es nicht gelungen, den drohenden Todesfall zu erkennen, sondern sie wirkt durch ihren psychologischen Einfluss an dessen Entstehung mit. Aus pastoraler Sicht wird hier der Fluch des Wahrsagens - oder besser gesagt des Lügens - aufgedeckt.

Das so genannte Offenbaren der zukünftigen Entwicklung durch die Mantik erweist sich nur als eine enorme geistige Last, der viele nicht gerecht werden, zumal sich das Wahrsagen meist als willkürliches Fantasieprodukt oder unbewusstes Wunschdenken des Rat suchenden Menschen in den Medien entpuppt.

Mehr zum Thema