Lh Nrw

Ih Nrw

Es freut uns, wenn Sie sich für ein Engagement bei der Lebenshilfe in NRW interessieren. Herzlich Willkommen - Lebensshilfe NRW "Lebensshilfe verbindet" Dieser griffige Spruch enthält einen wesentlichen Grundgedanken der NRW. Mit gemeinsamen Aktionen, regelmäßigen Meetings oder nur wenigen gespendeten Arbeitsstunden kann die Qualität des Lebens aller Betroffenen verbessert werden. Denn: Es geht nicht darum, aufopferungsvolle Zeiten zu haben. Die gemeinsamen Vorhaben sollen gleichberechtigt durchgeführt und ereignisreiche Tage zugebracht werden.

Aber auch für Ihr Engagement bekommen Sie viel zurück - Menschennähe, unterhaltende Arbeitsstunden und das gute Gefühl, etwas Bedeutungsvolles geleistet zu haben. Um sich - je nach Interessen und Zeit - auch an Ihrem Standort zu beteiligen, bieten die NRW.

Und Uwe Schummer! Landesvorsitzende der Lebensshilfe NRW wieder gewählt - Lebensstiftung Recklinghausen

Heinsberg. Die 94 Abgeordneten haben auf der Delegiertenversammlung in Heinsberg Uwe Schummer zum Vorsitzenden der Landesgruppe NRW gewählt. Als seine Stellvertreter wurden Agi Palm (Heinsberg) und Ute Scherberich-Rodríguez (Lippstadt) gewählt. Elisabeth Veldhues ist neues Vorstandsmitglied der Lebenshilfe NRW, der neben ihr Andrea Asch MdL (Köln), Dr. Karlheinz Bentele (Köln) und Doris Langenkamp (Münster) angehören.

Der Regionalverband der Lebenshelfer aus Nordrhein-Westfalen war in diesem Jahr zu Besuch bei der Lebenshelferin Heinsberg zum 50. Er betonte in seiner Laudatio die politischen Kräfte der Lebensshilfe. Dabei blickt er auf die intensiven Bemühungen der Stiftung NRW und der Orts- und Kreisverbände um ein verbessertes Bundesbeteiligungsgesetz (BTHG) zurück.

Den Menschen zu helfen, zu leben, ist ein politisches Element, das berücksichtigt werden muss. "Ein weiteres Beispiel dafür sind die Anstrengungen der Lebensshilfe NRW zur Einrichtung eines Ausgleichsfonds für missbrauchte behinderte und psychiatrische Hilfe. Im Anschluss an ein Einspruchsrecht der Landesfinanzminister übte die Stiftung erneut starken Einfluss auf die politische Entscheidungsfindung der Staaten aus, damit eine rasche Einigung im Interesse der Betroffenen erzielt werden kann.

Abschließend bedankte sich der Vorstand für die "exzellente Beratung" durch den Fachbeirat, den Rat der Stiftung und die verschiedenen Landesgremien der Stiftung NRW. Der NRW-Sozialminister Rainer Schmeltzer sprach heute Mittag vor den Zuhörern. Dabei hat er die konkreten Anforderungen der Lebensshilfe an die BTHG aufgegriffen. "Im Regionalbeirat wählte die Delegation Herrn Prof.

Agi Palm (Heinsberg) wurde in den Bundesrat der Eltern berufen. Der Delegierte Horst Bohlmann (Lübbecke) verabschiedete sich nach vielen Jahren im Staatsrat.

Mehr zum Thema