Lesegerät für Personalausweis

Ausweisleser für Personalausweis

geeignet als Standard-Kartenleser für den Einsatz des Personalausweises. Einen Ausweisleser zu einem erschwinglichen Preis erwerben. Die RFID-Chipkarte kann zur bequemen Bedienung auch in einem Neigungswinkel von 45Â in das Lesegerät eingelassen werden. Selbstverständlich ist für alle Prozesse ein Höchstmaß an Prozesssicherheit gewährleistet. Es ist nicht ohne Grund, dass das deutsche BSI ( "Bundesamt für Sicherheit im Internet ") über Internet verfügt.

Das Basis-Lesegerät für Anfänger. Die RFID-Chipkarte kann auch im 45°-Winkel in das Lesegerät eingelegt werden. it-schweitzer - Ihr Spezialist für Technologie und Computer.

CyberJack-RFID-Basis von ReinerSCT (für das nPA). Das Grundgerät für Anfänger. Die RFID-Chipkarte kann zur bequemen Bedienung auch in einem Winkel von 45Â in das Lesegerät eingelassen werden. Selbstverständlich ist für alle Prozesse ein Höchstmaß an Prozesssicherheit gewährleistet. Es ist nicht ohne Grund, dass das deutsche BSI ( "Bundesamt für Sicherheit im Internet") über Cyber verfügt. Der ReinerSCT cyberJack RFID-basierte Reader für neue ID-Karten USB, mit vollem Funktionsumfang, wurde nur einmal verwendet!

Für eine komfortable Bedienung kann die RFID-Chipkarte auch in einem Neigungswinkel von 45° in das Lesegerät eingeführt werden.

Smart-Phone als Lesegerät

Anwender eines NFC fähigen Mobiltelefons haben nun die Option, es bequemer als Lesegerät für (weniger) neue Ausweise zu verwenden. So ist es bereits seit letztem Jahr möglich, sich zu Hause im Internet ohne zusätzliche Geräte zu identifizieren. Sie können Ihr Handy, wenn es NFC-fähig ist, seit Ende vergangenen Jahres auch als Lesegerät über die App AusweisApp2 verwenden.

Auch die Benutzerfreundlichkeit wurde seit Anfang diesen Jahres optimiert. Durch die Online-Ausweisfunktion des Ausweises oder der digitalen Aufenthaltserlaubnis ist ein medienbruchfreier und gleichzeitig sicherer Identitätsnachweis im Netz möglich. Wenn Sie Ihr Mobilgerät nun als ID-Gerät verwenden möchten, ist es empfehlenswert, zunächst auf der Webseite www.ausweisapp.bund.de zu erfahren, ob das Mobilgerät dafür in Frage kommt.

Derzeit sind über 55 Endgeräte verschiedener Anbieter einsetzbar, außerdem sollte das Handy über eine NFC-Funktion verfügen. Sie sollten auch sicherstellen, dass die erforderliche Anwendung nicht nur auf dem Endgerät sondern auch auf einem Rechner mit angeschlossenem Handy aufgesetzt ist. Zum Schluss wird das Handy zum "Lesen" des Personalausweises verwendet.

Platzieren Sie dazu das Instrument mit der Lage der NFC-Schnittstelle auf der ID-Karte. Die Lesung ist mit dem im Personalausweis enthaltenen Baustein möglich. Achten Sie darauf, das Handy nicht zu verschieben, wird der Badge bestmöglich eingelernt. Außerdem werden im Falle des Falles nicht nur eine PIN, sondern auch ein CAN und ein PUC bereitgestellt.

Mehr zum Thema