Lebenskrise mit 30

Die Lebenskrise mit 30

Neun Fragen zur Überwindung der Lebenskrise. 30. Geburtstag: Zeit für die erste Bilanz. Als ich 30 war, bin ich irgendwie ausgeflippt. Andreas Feuerlein, 30, Art Director von Nürnberg, hatte von einem Tag auf den anderen einen Wurm in seinem Leben.

Er selbst steckt mitten in der Ü-30-Krise.

Mist, 30! - Neun Fragestellungen zur Überwindung der Lebenskrise

In vielen Lebensphasen fühlt man sich verirrt. Dies geht in der Regel mit großen Verwerfungen einher. Möglicherweise haben wir uns gerade getrennt, vielleicht werden wir bald 30, vielleicht sind wir nur über eine gewisse Lebenslage sehr unzufrieden. Teilweise stagnieren unsere Lebensumstände - wir schauen in den Rückspiegel und bohren uns sehr.

Kampf, Kampf, Kampf, Kampf? Man verliert sich in Kopfsprüngen und Träumen, schafft Visionen für die Zukunft, um sie dann doch nicht zu realisieren. Einige von uns erwarten nur leise, dass etwas geschieht. Es kommt so oder so das ganze Jahr. Zur schnelleren Einführung stellt man Ihnen 9 Fragen: Wenn Sie ein optimales Lebensgefühl hätten, wie würde Ihr Tag am nächsten sein?

Sie durchstreifen die Strassen mit Ohrenmusik und fühlen sich wie in einem Spielfilm, in dem Sie die führende Position einnehmen. Hier ist Ihr Alltag in der Regel so, wie Sie es sich im Idealfall vorstellen. Denk darüber nach, welche Bedeutung du in diesem Spielfilm haben wirst.

Ziemlich zeitig, aber nicht zu zeitig.

Das nennt man: Krisensituation! Der Midlifecrisis. Unser Redakteur steht vor einer Nummer und hat eine ganze Familie hinter sich. Nächstes Jahr werde ich 30, aber ich bin schon in der Not. Ich habe schon mal von der Midlife-Crisis gehort. In meinem ganzen bisherigen Berufsleben scheint nichts wie Hollywood zu sein.

Irgendwann wachte ich nicht mehr in meinem Designer-Bett auf und dachte: "Scheiße, ich bin in einer Sackgasse. Jetzt ist es meine Verwandtschaft, die mich - und mit mir den Schwanz der Ratte für den Rest meines Leben - zum Stolpern bringen. Weil, während die freundlichen und fröhlichen 20 mich leichtherzig dahinziehen ließen, stellen 30 auf einmal unerfreuliche Nachfragen.

Es geht immer um die selben reichen Phrasen wie Verantwortlichkeit, Zukunftsorientierung, Definition und Weichenstellung. Das bringt mich ins nächste Chaos. Dies ist wahrscheinlich auch der Hauptgrund, warum die Midlifecrisis zehn Jahre voreilig ist. Es gibt Menschen, die die neue Befreiung und Drift genießen.

Noch mehr zum Thema: Beide Teams kommen bis zum 30. Lebensjahr zusammen, mit einem Gläschen Sekt in der Tasche, zwei Menschen im Koffer und der selben Thematik. Gerade weil das Dasein nicht mehr einfach ist, werden nun Pfade und Punkte in Zweifel gezogen. Auf einmal ist alles fraglich, nur eines ist sicher: Das ganze Land wird weiter in Wellen ablaufen.

Diejenigen, die Hoffnungslosigkeit gegen Erwartung austauschen, werden bald merken, dass alle Pfade etwas Buntes und Attraktives sind. Und zwar, dass man im Alltag keine Irrtümer machen kann, sondern nur Erlebnisse. Wenn ich gerade mal 30 Jahre alt bin, kannst du ein wenig glücklich sein, wenn ich mit 40 in der nächste Phase bin.

Auch interessant

Mehr zum Thema