Lebenshilfe Bozen

Die Lebenshilfe Bozen

Die Lebenshilfe Südtirol, Bozen, Trentino-Südtirol, Italien. Beratung für Menschen mit Behinderungen Mit diesem Slogan versammelten sich im Juni rund 50 Mitarbeiter der Lebenshilfe in Sterzing. Staatsrätin Waltraud Deeg besuchte am vergangenen Freitag die Lebenshilfe, um sich über das Lebenshilfeprojekt VIVO zu informieren, das in Kooperation mit der Familien-Agentur realisiert und aus dem Regionalfonds für die...

.

Der Informationsabend wendet sich an behinderte Menschen im Gadertal. Lebenshilfe, zusammen mit dem Bauernverband, der Caritas und dem Jugend-Ring Trä....

Stellenangebote der Lebenshilfe ONLUS

Lebenshilfe ist ein gemeinnütziger Verein, der Menschen mit Behinderungen in allen Lebenssituationen auf der Suche nach einem eigenverantwortlichen Handeln unterhält. Behinderte Menschen sind stärker von Ausschluss, Paternalismus und Benachteiligung bedroht. Die Vereinigung betreibt Institutionen und verfügt über ein breites Angebot an sozialen Diensten in ganz Südtirol.

Eingliederung, Gleichberechtigung und Eigenverantwortung sind die Kernwerte, denen der Verein sich verschrieben hat. Lebenshilfe ist ständig auf der Suche nach engagierten Mitarbeitern, die sich den gleichen Wertvorstellungen verbunden und offen für neue Erkenntnisse sind.

Hinweise for healthy food - Federal association life assistance registered association.

Das ist der Name einer Broschüre der Lebenshilfe Südtirol. und des Seelsorgedienstes in Bozen. Info-Point für Essstörungen. In Norditalien befindet sich Südtirol. Auch in Bozen wird die deutsche Sprache verwendet. Das Booklet enthält zum Beispiel das Stichwort Iause. Snack heisst: Snack zwischendurch. Häufig gibt es für Lebensmittel werben. Im kleinen Booklet erhalten Sie 10 Tips für eine bessere Ernährung.

Wie und was Sie alles zu sich nehmen können, erfahren Sie auf 24 Webseiten. Die Broschüre können Sie hier downloaden.

Hans-Widmann als Vorsitzender der Lebenshilfe bekräftigt - Südtirol News

Südtirol - Auf der Jahreshauptversammlung der Lebenshilfe wurde der neue Staatsrat neu besetzt. Der neue Staatsvorstand hat auf seiner Konstituierung heute Hans Widmann zum neuen Vorsitzenden und Elsa Noflatscher zur stellvertretenden Vorsitzenden gewaehlt. Hans-Widmann (President), Elsa Noflatscher (Vice President) and (in alphabetical order) Helmut Haller, Rosa Hoffer und Josef Mahlknecht, Meinhard Oberhauser, Armin Reinstadler, Theresia Rottensteiner Terleth, Kurt Silbernagl, Jochen Tutzer and Kurt Wiedenhofer.

Die Lebenshilfe wird die erfolgreiche Umsetzung der Behindertenprojekte in den Sparten Beruf, Wohnung, Freizeit, Betreuung und Behandlung fortsetzen und sich insbesondere für die Stärkung der privaten zivilgesellschaftlichen Einrichtungen in der Staatspolitik engagieren.

Mehr zum Thema