Kostenloser Hiv test

Freier Hiv-Test

Die Gesundheitsbehörden bieten den Test kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr an. Der Entschluss, einen HIV-Test zu machen, ist nicht ohne Folgen. HIV-Beratung und Schnelltestangebot / Syphilistest / Hepatitis-Test. Der HIV-Test wird von allen Gesundheitsämtern in Rheinland-Pfalz angeboten. Das AIDS-STI Beratungsgespräch der Gesundheitsämter bietet HIV-Tests kostenlos und anonym an.

Weitere Informationen zu diesem Themenbereich

Zunächst müssen Sie sich entscheiden, ob Sie den Test von Ihrem Arzt oder anonymer Stelle im Gesundheitsbüro oder einer Beratungseinrichtung durchführen lassen wollen. Danach kommt das qualvolle Warten auf das Resultat. Mit einem HIV-Test kann nun nach sechs Schwangerschaftswochen für die nötige Ruhe gesorgt werden. 1.700 von ihnen sind sich ihrer Ansteckung noch nicht bewusst. Der RKI-Schätzung liegen Modellberechnungen zugrunde, da HIV oft erst Jahre nach der Ansteckung erkannt wird.

Es ist jedoch darauf zu achten, dass Risikopersonen in jedem Falle auf HIV getestet werden können. "Den Test raten wir allen, die in so genannte Gefahrensituationen kommen", sagt Wolfgang Müller von der BzgA. Zunehmend wird die Entzündung erst in einem späten Stadium erkannt, doch trotz der modernen Arzneimittel führt eine späte Diagnose zu einer Verschlechterung der Lebenserwartung.

HIV-Tests, auch bekannt als HIV-Antikörper-Screening-Tests, durchsuchen das Blutsystem nach Viren. Die Bezeichnung AIDS-Test, die immer noch verwendet wird, ist daher irreführend: Sie kann nicht auf HIV untersucht werden, da die Krankheit eine späte Folge einer Ansteckung mit HIV ist. Der Nachweis der Immunkörper im Vollblut erfolgt sechs bis zwölf Monate nach der Entzündung.

Der Test kann auch von niedergelassenen Ärzten durchgeführt werden. In der Regel werden die Ausgaben dann von den Kassen getragen, außer bei einem sehr unklaren Verdacht auf HIV. Die HIV-Schnelltests sind für 15? zu haben. Andererseits ist nicht gewährleistet, dass sie korrekt angewandt werden und die Ergebnisse aussagefähig sind. Die Leiterin der AIDS-Abteilung der BzgA empfiehlt jedoch, den Test immer mit einer Psychotherapie zu unterlegen.

Es ist daher notwendig, einen Betreuer zur Hand zu haben, der die infizierte Person nach der Diagnosestellung fängt und ihr in den nächsten beiden Schwangerschaftswochen zur Verfügung steht. Bei einer HIV-Infektion produziert der Organismus Blutantikörper, die nach drei bis sechs Schwangerschaftswochen und längstens nach drei Monate sicher nachweisbar sind.

Wenn Sie eine Infektion mit HIV nach Risiko-Kontakt ausschliessen wollen, sollten Sie daher je nach Testdurchführung zwischen sechs und drei Monate auf einen Test abwarten. Ist das Resultat positiv, wird eine zweite Auswertung durchgeführt, um das Resultat sicherzustellen. Ist das Resultat jedoch positiv, wird auch hier eine zweite Untersuchung durchgeführt, die noch aussteht.

Vor dem Aids-Test werden z. B. Beratungsgespräche von den lokalen Gesundheitsämtern, der AIDS-Hilfe oder der BzgA Hotline angeboten (Tel. 01805 - 555 444, 14 Cents pro Min. aus dem festen Netz, max. 42 Cents aus dem Mobilfunknetz). Auch die Beratungszentren in der Umgebung sind unter dieser Rufnummer erreichbar.

Mehr zum Thema