Kosten Kartenlesegerät

Kartenleserkosten

An der Oberfläche sind die Kosten des elektronischen Zahlungsverkehrs auf wenige Faktoren beschränkt. Lesegerät für Kreditkarten und EC-Karten am POS. Der EC Cash-Provider unter der Lupe: Die sind die Besten!

Der Kunde wird immer strenger, auch in kleinen Geschäften, die er mit einer EC-Karte zahlen möchte. Kleine Unternehmen kommen oft noch ohne eine Zahlungslösung aus, da die Kosten für herkömmliche EC-Bargeldanbieter recht hoch sind. Der EC -Cash-Anbieter stellt die gesamte Zahlungsinfrastruktur zur VerfÃ?gung. Der Einbau der Leser erfolgt in der Regel durch den Provider.

Beim Bezahlvorgang gibt es mehrere Optionen zur Prüfung der EC-Karte des Teilnehmers. Der EC-Cash Provider nimmt in beiden FÃ?llen die Bearbeitung des Zahlungsverkehrs vor und Ã?berweist den bezahlten Geldbetrag abzÃ?glich einer fixen GebÃ?hr an das Unter-nehmen. Der Preis der einzelnen Zahlungen variiert von Provider zu Provider, aber es gibt oft einen bestimmten minimalen Umsatz und eine fixe Monatsgebühr, die ungeachtet der Verwendung des Lesers ausbezahlt wird.

Mit wenigen Auszahlungen sollten Firmen darauf achten, einen EC-Cash-Anbieter zu wählen, der wenig oder keine monatliche Fixgebühr verlangt. Es macht Sinn, die Provider zu vergleichen. Was kostet ein EC-Cash-Anbieter? Bei einem herkömmlichen EC-Cash-Anbieter beginnt der übliche Aufwand mit der Einrichtung der Leser und der Einbindung in die vorhandene POS-Infrastruktur.

Dafür bezahlen sie in der Regel einen Einmalbeitrag. Die EC -Cash-Anbieter erheben dann eine Monatsgrundgebühr und einen minimalen Umsatz, der über die Leser abzurechnen ist. Für die Fixkosten werden je nach Provider monatlich 3-stellige Beträge erhoben. Zusätzlich gibt es für jede einzelne Buchung unterschiedliche Kosten. Kreditkartenzahlungen sind in der Regel etwas kostspieliger als EC-Kartenzahlungen.

Anstelle von festen monatlichen Entgelten erhebt das Institut nur dann Entgelte, wenn der Mobilfunkkartenleser auch wirklich genutzt wird. Für den Einsatz des praktischen Kartenlesers ist lediglich ein Tablett oder Handy mit dem Betriebssystem iPhone oder Android erforderlich. Mit dieser kostenlosen Anwendung wird Ihr Handy oder Tablett zu einem Endgerät, mit dem Sie für Ihre Kundschaft bequem und unkompliziert Zahlungen per Karte abrechnen.

Fazit: Der Kunde erwartet die Möglichkeiten des unbaren Bezahlens auch in kleinen Betrieben. Herkömmliche EC-Cash-Anbieter sind bereits bei der Montage der Geräte mit hohen Kosten verbunden. Hinzu kommen die monatlichen Kosten oder Mindestverkäufe im Zusammenhang mit längeren Zeiträumen. Die Kosten entstehen nur, wenn Sie den Cardreader tatsächlich nutzen.

Mehr zum Thema