Kontakt Verstorbene

Ansprechpartner verstorben

Die Zeichen der Verstorbenen sind zahlreich und vielfältig, aber zu wenige Menschen erkennen ihre Botschaften und Kontakte. Jede zweite Bundesbürgerin und jeder zweite Bundesbürger hat Kontakt mit dem Folgenden. Jede/r zweite Bundesbürger/in hatte Kontakt mit dem Nachleben. Dies sagt Bernard Jakoby (52), Deutschlands berühmtester Todesforscher. "Die Verstorbenen wirken echt, im Traum oder durch ein unverständliches Nähegefühl.

" Seit 25 Jahren begleitete der Wissenschaftler und Autor die Sterbenden und ihre Verwandten und verglich die aktuellen Reportagen mit geschichtlichen Aufzeichnungen aus allen Kulturen.

Zu den 7 bedeutendsten Tatsachen über das Danach, die er herausfand: Jakoby: "First come out-of-body experiences. Die Sterbenden sehen ihren Leichnam von oben, z.B. auf dem Operationstisch oder am Unfallort. Dann das Tunnelleuchte: Man bewegt sich von einer Dunkelröhre zu einem grellen Schein. Und dann der Anstieg ins Licht."

"An der Oberfläche kann es so aussehen, zum Beispiel bei einem Unfall oder nach einem Mord. Aber die Verwandten berichteten immer wieder, dass der Verstorbene tatsächlich Ahnungen hatte. "Die Sterbenden fühlen, dass sie im Leben nach dem Tod wiederkommen werden. "Niemand ist allein im Diesseits, keine Menschenseele ist verloren."

Der Verstorbene steht ab und zu wirklich wieder da, um sich zu verziehen oder nur um zu beweisen, dass es ihm gut geht. "Bei den längsten Nahtoderfahrungen treten oft Lichtstädte auf, in denen alle Einwohner in Verbindung stehen. Letztendlich kommen wir alle in das sehr große Lichte (Gott).

Death Radio *.... Kontakt mit Toten - geht das?

Wenn all diese Reinkarnationsberichte wahr sind - dann ist niemand mehr da. Vor einiger Zeit habe ich einen Beitrag über Unterhaltungen mit Toten publiziert (man sieht es hier), damals hatte ich es noch nicht selbst ausprobiert (es gibt auch viele Warnungen), aber ich konnte meine Hände nicht davon loslassen.... lese Erzählungen über die alten Kulturkreise (auch unsere prächristliche Kultur) und konnte es herausfinden,

daß es in diesen Tagen das Alltäglichste auf der Erde war, den Toten durch ein Ritual zu erreichen.... während dieser Zeit wurden die hoch DMT-haltigen Gewächse verzehrt und so konnten sie Einsichten erlangen, die über die konventionellen Sinnesorgane hinausgehen. Aber es ist nicht unbedingt nötig.... dieses Tool ist sehr leicht zu bedienen, aber wenn Sie stecken bleiben, gibt es einige Tutorien auf Youtube.

Warum haben Sie immer vor ALLEM in dieser Welt Angst.... vor Ihrem Beruf, davor, allein zu sein, vor dem Tode,.... Furcht vor Lähmungen und Niedergeschlagenheit.... man sagt, Depression sei eine Krankheit der Zivilisation.... vielleicht weil die Menschen in den Industriestaaten durch zahllose Ideen von ihren Ursprüngen abgetrennt wurden - jeder Weg zurück wird verspottet oder nur mit Furcht erfüllt.

Auch interessant

Mehr zum Thema