Kontakt mit Toten Aufnehmen

Der Kontakt mit den Toten

Geistigkeit: Mit den Toten sprechen - was ist der Sinn? SpiritualitätRede mit den Toten - was bringt das? Die selbst ernannten Journalisten sagen, dass sie mit dem Toten Kontakt aufnehmen können. Als Rolf Erik Eikemo im Jahr 2015 verstarb, war er 40 Jahre alt. Kürzlich hat er den Ruf ausgestrahlt, mit dem Mann aus St ávanger im Himmel Kontakt zu haben.

Die Eikemo war der Meinung, dass eine ganze Industrie von vermeintlich hellseherischen Menschen gutes Einkommen mit den Trauernden hatte.

Wäre ein einzelner Nekromant in der Welt des Schattens in der Lage, zu ihm zu gelangen und seine Nachricht zu verlesen, wäre das ein starker Beweis für ihre Fähigkeit und die Existenzberechtigung des Hier. Als Rolf Erik Eikemo 2015 eine Videonachricht aufzeichnete, war er an Krebs erkrankt. Du lebst und stirbst, und das war's.

Die anderen empfinden etwas Nichtphysisches, das in unserer Unternehmenskultur als Soul bezeichnet wird. Und wenn der Leib verstirbt, dann verstirbt die Geist. Sonst verläßt die Psyche den Leib und eröffnet die Türe zur Unsterblichkeit, zur Auferstehung. Falls es eine Menschenseele gibt, sollte sie irgendwo sein. Man vermutete im antiken Zweistromland, dass die Menschen die Seelen in der Leberwelt haben.

Beim Pharao schlüpfte die Psyche ins Innere. Kannst du sie anrufen und mit einem Toten reden? Die Mitglieder der Kirche erscheinen dort als Nationalverband der Spiritualisten und unterhalten ein Ausbildungszentrum für so genannte Media und solche, die es werden wollen: das Arthur Findlay Kolleg bei London, wo auch der in ganz Europa bekannte schweizerische Pascal Vögenhuber ausgebildet wurde. 0,06% der Engländer nennen sich Spiritualisten.

Bis nach Schottland hatte sich der Gedanke ausgebreitet, dass man mit dem Jenseits Kontakt aufnehmen könnte. Bill Collers Großmutter arbeitete dort über Jahrzehnte als Medienvertreterin, bis ihr Großvater die Leitung des Unternehmens antrat. "Das ist die Verbindung mit dem Toten. Nur jedes zehnte in der Schweiz ist nach seiner Einschätzung gut ausgebildet. Ein Gespräch mit einem Mittel kostete rund 150 Francs - etwa eine knappe Autostunde mit dem Logopäd.

"Wissenschaftliche Beweise, dass es möglich ist, die weitere Entwicklung zuverlässig vorherzusagen oder Kontakt mit dem Toten aufzunehmen, gibt es nicht", sagt Martina Belz. Die würden Cold Reading benutzen. Der Gegenüber ist in eine interviewähnliche Lage verstrickt, die die Vorstellung erweckt, dass das Mittel Wissen hat, dessen Ursprung nicht rationell zu erklären ist.

Kaltes Lesen beinhaltet den "Regenbogen-Trick". Die Kaltlektüre weist ein bestimmtes Persönlichkeitsmerkmal und gleichzeitig das Gegenstück zu ihrem "Kunden" zu. Kaltes Lesen ist keine geheime Wissenschaft. Ein 240 -seitiges Handbuch hat Rowland kostenfrei im Netz veröffentlicht: "The Full Facts Book of Cold Reading". Für die Leserinnen und Leser von Rowland. Bei verkappten Fragestellungen (z.B. "Können Sie damit etwas anfangen?" oder "Sagt Ihnen der Titel Maria etwas?

Diese Vorwürfe sind Pascal Voggenhuber bekannt. "Äußerungen stammen nur aus einer Session, die zu vielen passt. Mit diesen wird dann erläutert, dass es nur Kaltes Lesen war. Hätte ich beim Treffen Cold Reading gemacht, hätte ich nie von einer Mundharmonika geredet, sondern von einem Piano oder einer Flöte, weil viele Leute damit etwas machen können", sagt er.

Das von Pascal Voggenhuber hier vorgetragene Treffen ist nachvollziehbar. Wie hat Rolf Erik Eikemo, der Familienmensch aus St ávanger, vor seinem Tode beschrieben? Ein wohlbekanntes Mittel ist Pascal Voggenhuber. Man sagt, er hat die Möglichkeit, Kontakt mit den Toten aufzunehmen.

Auch interessant

Mehr zum Thema