Kartenleser Personalausweis Preis

Preis Kartenleser ID-Karte

Auch im Hinblick auf den Zweck des Kartenlesers unterscheiden sich diese stark im Preis. Achtung: Dies gilt nur bei Verwendung eines Standard- oder Komfortkartenlesers mit eigener Tastatur zur Pineingabe. Die Preise richten sich nach Ihren Bedürfnissen.

Vorteile und Benachteiligungen, Preise, Leser

Der neue Biometrieausweis kann seit dem 11. September 2010 bei den Einwohnermeldebehörden angefordert werden. Es bietet jedoch eine Vielzahl von Funktionalitäten und Optionen, die unter dem Gesichtspunkt der Verwendung und des Schutzes der Privatsphäre besonders zu beachten sind. Die Vor- und Nachteile dieser Karte und wie Sie Ihre persönlichen Informationen sichern können, erörtern wir.

Die neue Karte ist aus Kunststoff und hat das Kartenformat einer Scheckkarte. Die neue Karte verfügt, wie es sich für ein solches Papier eignet, über eine Vielzahl von Sicherheitsmerkmalen. Zusätzlich zu den Informationen aus dem bisherigen Personalausweis und dem Foto werden die PLZ und der Name des Auftrages bzw. Künstlers dem neuen Personalausweis hinzugefügt.

Die neue Identitätskarte beträgt 28,80 EUR, für Menschen unter 24 Jahren 22,80 EUR. Sie ist 10 Jahre lang und für Menschen unter 24 Jahren nur 6 Jahre lang gueltig. In der Karte befindet sich ein kontaktloser, durch modernste Funktechnik lesbarer Rechnerchip, der seine Aufgabe bis zum Ende der Gültigkeit der Karte verschleißfrei ausführt. Dazu muss die ID-Karte immer manuell in das Gerät eingeführt werden.

Alle gedruckten Informationen, einschließlich eines Fotos, werden elektronisch auf dem Chips gespeichert. Zu den weiteren Details gehören der Gültigkeits- und Sperrstatus sowie Auslesefunktionen. Bei der freiwilligen Aufbewahrung von Fingerabdrücken geht es lediglich darum, den Inhaber des Abzeichens und des Abzeichens eindeutig zu identifizieren. Nur hoheitliche Behörden wie die Polizei behörde oder die Personalausweisbehörde dürfen Fotos und Abdrücke verwenden, um die Authentizität der Karte und die Identifizierung des Karteninhabers zu überprüfen.

Sie sind besonders gegen unbefugtes Lesen und Verändern gesichert. Die Karte beinhaltet eine Online-Funktion, mit der die folgenden Informationen an Provider im Netz oder an Verkaufsautomaten weitergegeben werden können: Welcher dieser Werte bei der Online-Funktion übermittelt wird, bestimmt letztlich der Karteninhaber selbst per Mouseklick. Bei der Datenübermittlung muss immer eine persönliche PIN eingegeben werden.

Zusammen mit der 6-stelligen PIN kann die Identifikation des Karteninhabers bei Online-Diensten und Stellen, die diese Aufgabe übernehmen, nachvollzogen werden. Darüber hinaus ist der neue Personalausweis für den Einsatz der digitalen Signierung aufbereitet. Die digitale Signierung ist einer handschriftlichen Eigenunterschrift gleichwertig. Für die Benutzung dieser Services auf Ihrem Heim-PC ist ein spezieller Kartenleser erforderlich.

Schlussfolgerung: Der neue Personalausweis eröffnet eine Vielzahl von Chancen für die heutige Zeit. Im Vordergrund sollte immer der Datenschutz stehen und jeder Benutzer muss wissen, was er offen legen kann und will.

Mehr zum Thema