Karriere Coaching

Laufbahn-Coaching

Inwiefern unterscheidet sie sich von der Berufsberatung? Das Karriere-Coaching unterstützt Menschen in ihrer Karriere und trägt zur beruflichen Entwicklung von Kunden bei. Das Karriere-Coaching setzt bewusst starke Akzente gegen Pessimismus. Career Coaching unterstützt Sie bei der Entwicklung von Soft Skills und bei der Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen und Bewerbungsgespräche. Berufsberatung und Karriere-Coaching sollen Menschen in ihrer Karriere wirkungsvoll unterstützen.

Karriere-Coaching: Den passenden Karriere-Berater suchen

Berufsberatungsgesellschaft e. V. hat unlängst eine umfassende Studie zur Berufsberatung in Deutschland durchgeführt. Die etablierten Berufsberater haben durchschnittlich rund 50 Kunden. Am häufigsten wird die persönliche Konsultation (92 Prozent), danach die telefonische Konsultation (48 Prozent) und die E-Mail (41 Prozent) verwendet.

Die Berufsberatung per Video-Chat und über Skypes ist ebenfalls auf dem Vormarsch. 4. Nahezu die Hälfte der Berufsberater gab an, dass sie diese Methode gelegentlich für Beratungsgespräche nützen. Die Berufsberatung besteht in der Regel aus drei bis fünf Interviews (44 Prozent), danach folgen sechs bis neun Interviews (31 Prozent), die zwischen 1,5 und 2,5 Std. andauern.

Die Stundensätze der bewährten und langjährig tätigen Berufsberater liegen zwischen 150 und 200 EUR. Menschen zwischen 41 und 50 Jahren werden meist in Karrierefragen betreut und betreut. Karriere-Coaching oder Karriere-Beratung basiert ganz wesentlich auf einer individuellen Grundlage. Es muss die richtige Mischung zwischen Trainer und Coachees sein. Nicht jeder Trainer ist in jeder Industrie, in jeder Frage gleichwertig.

Die Berufserfahrung des Coachs und seine Erfahrungen mit Ihrer Industrie und/oder angrenzenden Bereichen ist daher eines der ersten Selektionskriterien bei der Suche nach dem richtigen Consultant. Berufsberatung: Passen Ihre Beweggründe? Im zweiten Arbeitsschritt wird die eigene Motivierung zum Karriere-Coaching hinterfragt. Um Sie weiter zu führen, bedarf es einer Reihe von Voraussetzungen: Sind Sie zu Veränderungen entschlossen?

Wenn du denkst, dass du ganz toll bist, suchst du Verstärkung. Aber Coaching bringt Sie meist aus der Behaglichkeitszone, konfrontiert Sie mit neuen Anforderungen und bringt Sie dazu, mehr Eigenverantwortung für Ihr eigenes Handeln zu zeigen. Mit einem guten Trainer können Sie Ihren Horizont vergrößern, neue Wege gehen und sich neue Wege beschreiten.

Eine gute Karriereberaterin wird Ihnen immer einen Spiegelbild bieten und Sie möglicherweise auch kritisieren. Zu einem umfassenden Coaching gehört auch Ihre Auswirkung auf andere, die Ausrichtung von Selbst- und Fremdbild. Der Coachees braucht auch hier Transparenz und Nachdenklichkeit. Ansonsten bleiben die Inhalte des Coaching recht eng. Für die Auswertung einiger Fragen sollten Sie die sieben typische Coachingphasen beherrschen.

Selbstverständlich sind diese Etappen in der Realität nie so klar definiert, aber sie verdeutlichen auch, was man bei der Auswahl eines Coaches beachten sollte: Während der Warm-Up-Phase lernt sich der Coach und der Coachees zunächst gegenseitig besser kennen, klärt ihre beruflichen Werdegänge und Arbeitsmethoden, baut wechselseitiges Verständnis auf und identifiziert die Arbeitsschwerpunkte der Karriere. Oftmals wird bereits die gegenwärtige Lage des Vorgesetzten sowie die Zielsetzung und der Zeitrahmen für das Coaching adressiert.

Und: Was wird es natürlich kosten? Die Betreuung fängt an. Nun fragt der Trainer, erfasst Daten, erkennt Problembereiche, benennt sie und untersucht eventuelle Hemmnisse und Potentiale beim Kunden. Er gibt noch keine konkreten Hinweise. Er gibt nun ein erstes Feed-back, denkt über seine Analysen nach und präsentiert Handlungsmöglichkeiten und Strategieansätze.

Die ermittelten Aktionsschritte setzt der Trainer in konkreten alltäglichen Aufgaben um. Ausschlaggebend für den Lernerfolg ist nun der Willen und die disziplinierte Vorgehensweise des Trainers. Coaching und Coaching untersuchen die Wirksamkeit und den Nutzen der abgestimmten Strategie nach einer Zeitvereinbarung. Das Coaching sollte nicht aufhören. Am Ende steht eine abschließende Zusammenfassung: Was hat der Teilnehmer erlernt?

Ist er mit dem Rat befriedigt? Wagt er es, die in Zukunft zu bewältigen, ohne einen Trainer? Weil jedes Coaching ein einziges Anliegen hat: Menschen helfen, sich selbst zu helfen. Ganz gleich, wie gut und professionell ein Trainer auch sein mag: Wenn Sie mit ihm auf der menschlichen Seite nicht zurechtkommen, ist die Kooperation sehr ergebnislos.

Auch diese technischen Aspekte sind wichtig: Hat der Trainer Erfahrungen in Ihrer Industrie? Was ist der berufliche Fokus des Berufsberaters? Ist sein Coaching-Prozess nachvollziehbar? Nennt er die Preise eindeutig und eindeutig? Ist es sinnvoll, über Ihre Ziele nachzudenken? Darf er Ihre ersten Anfragen bearbeiten? Ist er auch in der Lage, wichtige Fragestellungen glaubwürdig zu klären?

Schildert er die Möglichkeiten eines Coaching realistischer? Nimmt er Coaching mit System in Angriff? Welche Prüfungen und Verfahren wendet der Trainer an? Zusätzlich zur oben genannten Liste können Sie den Berufsberater auch spezifisch mit den nachfolgenden Fragestellungen auseinandersetzen. Bereits auf der Webseite des Betreibers sollen die konkreten Vorgehensweisen erläutert werden. Nicht jeder Berufsberater stellt jedoch seine Leistung anschaulich und nachvollziehbar dar.

Aber bevor Sie die Fragen aufwerfen, sollten Sie sich auch darüber im Klaren sein, wonach Sie suchen: Dies ist jedoch für die Berufsplanung, Anwendungsberatung und Fortbildungsberatung von Bedeutung. Erfahren Sie also, worin der Berufsberater besonders gut ist und wo er einschlägige Vorkenntnisse hat. Vor allem bei Karrierethemen wie der beruflichen Neuausrichtung gibt es eine Vielzahl von Methoden, von der Fragestellung bis zum anspruchsvollen Consulting.

Niemand will der Erste sein, der eine Operation am freien Herz hat, und es tut nicht weh, wenn der Berufsberater ein paar Hinweise hat. Bei der ersten Verabredung muss geklärt sein, welche Gebühren Sie zu tragen haben. Wurde eine gewisse Anzahl von Stunden festgelegt, übernimmt der Auftragnehmer das zeitliche Risiko - er muss die vereinbarten Leistungen innerhalb dieser Frist ausführen.

Wenn Sie sechs Arbeitsstunden arrangieren und der Trainer verpasst sieben, darf er nur sechs verlangen. Anhand der oben genannten Auswahlkriterien sollte die Wahl des richtigen Coachs oder Berufsberaters kein Thema mehr sein.... Sie sollten sich aber auch darüber im Klaren sein, ob Sie wirklich einen Trainer oder Consultant anstreben. Selbst wenn der Ausdruck Karriere-Coaching in den letzten Jahren beliebt geworden ist und als Inbegriff für viele Dienstleistungen verwendet werden muss - es gibt inhaltlich unterschiedliche Ausprägungen.

Gerade Berufsberatung, Mentoring oder Betreuung haben oft unterschiedliche Schwerpunktsetzungen und wenden auch unterschiedliche Verfahren an. Das Karriere-Coaching konzentriert sich in der Regel auf die Person des Teilnehmers. Er unterstützt den Coachees bei der Entwicklung oder Verbesserung spezifischer beruflicher Kompetenzen, wodurch dieser Entwicklungsprozeß in erster Linie eine Form der Selbstreflexion und Unterstützung zur Selbstentfaltung ist.

Sie werden kaum einen konkreten Tipp oder Rat von einem Betreuer mitbekommen. Anders als bei der Unternehmensberatung sollte der Coachees die Lösungen selbst erarbeiten. Daher sind Fragestellungen für das Coaching charakteristisch. Das Coaching kann auch eine Mischung aus Consulting, Feedback-Gespräch und praxisorientierter Schulung sein. Anders als beim Coaching geht es dem/der TrainerIn weniger um die Eigenreflexion des/der KlientenIn als um die konkreten Aufgaben und ein eindeutiges Lernziel.

Eindeutig sind die Aufgaben zugeordnet: Im Gegensatz zum Coaching geht der Betreuer keine Neutralstellung ein; auch hier gibt es in erster Linie eine Meister-Schüler-Beziehung. Wenn beide für das gleiche Untenehmen tätig sind, kann es passieren, dass der Betreuer lieber die Belange des Auftraggebers und nicht unbedingt die seines Betreuers ausübt. Dies ist oft auf einen begrenzten Zeitrahmen beschränkt, teilweise sogar auf ein einzelnes Gespräch, das der Beratungssuchende oft aus eigener Kraft zahlt.

Berufsberater sind selbständige Dienstleistungsunternehmen, die wie ein Rechtsanwalt oder eine Steuerberaterin entlohnt werden. In der Berufsberatung sind die konkreten und kurzfristigen Fragestellungen zu aktuellen Berufsproblemen typisch: Auch hier sind die Aufgaben übersichtlich verteilt: Die Kundenanfrage - der Consultant gibt Ihnen ganz konkret Tipp. Dabei werden oft die konkreten Gegebenheiten und das innere Leben der Teilnehmerinnen und Teilnehmer hinterfragt, um die entsprechenden Beweggründe transparent zu machen.

Ungewöhnlich ist auch eine Form der Konsultation, das wäre Konfliktcoaching.

Mehr zum Thema