Japanische Sternzeichen

Tierkreiszeichen Japanisch

Aus Sternzeichen und Sternzeichen Natürlich bedeutet das nicht irgendeine Rasse, sondern das Sternzeichen, das der Chinese Calendar dem Jahr 2018 zuweist. Japan hat die Sternzeichen der Chinesen nachempfunden. Ab 1873 fängt das neue Jahr im jap. Kalendarium wie hier am 1. Jänner an (nicht, wie in China, nur auf dem Neumond zwischen 20.

Jänner und 22. Februar).

WÃ?hrend die deutschen Astrologen einen Menschen nach seinem Sternzeichen (nach Geburtsdatum) und möglicherweise noch nach dem Ã?bergebenen Geschlecht (nach Geburtstagsdatum, Stunde und Geburtsort) zu seiner Bestimmung oder seiner Zukunftsvision verlangen, haben die Japaner statt nach dem Sternzeichen (nach dem Geburtsjahr) und (noch hÃ?ufiger) nach der Blutzelle seines GegenstÃ?nders gefragt. Beide - Sternzeichen und Sternzeichen - sollen Aussagen über den Menschen ermöglichen.

Persoenlich kenn ich nicht einmal meine Art und muss meine wahre Natur bis zur ersten Blutentnahme ignorieren.... Aber zumindest weiss ich, dass ich im Jahr des Buffalo oder der Kuh zur Welt gekommen bin. Der Gedanke, dass jedes Jahr ein bestimmtes Sternzeichen (oder ein Zweig der Erde) zugeordnet werden soll, wurde den Japanern von der traditionellen Chinesenastronomie ausgeliehen.

Im chinesischen Kalendarium gibt es mehrere Klassifizierungen der Zeit, unter anderem: die "Ten Sky Tribes", japanisch: jikkan (?? / ????): Jedes Jahr wird einer der Ten Sky Tribes zugeteilt. Aus den fünf Elemente entstehen die zehn Himmelstämme, die durch die beiden Dimensionen Yin und Yang (also sozusagen mal zwei) erweitert werden.

Zwölf Zweige der Erde", japanisch: j?nishi (??? / ?????) oder auch chishi (?? / ??): Die zwölf Zweige der Erde bedeuten verschiedene Zeiten; jeder Zweig der Erde ist einer der nachfolgenden Zeiten zugeordnet: ein Jahr im Zwölfjahreszyklus, ein Tag im Zwölfjahreszyklus, ein Tag im Zwölfjahreszyklus, Die zwölf Zweige der Erde werden durch zwölf Tiere dargestellt, aus denen sich die zwölf Zeichen des Tierkreises ergaben.

Beispiel: Die Katze steht für Jahr eins oder für Tag eins oder zwei Stunden eins oder zwei Zusammen bilden die himmlischen Stämme, die fünf Teile und die Zweige der Erde den 60er -Zyklus des Chinakalenders: In einem zwölfjährigen Zyklus werden die Jahre der Reihenfolge der Sternzeichen gefolgt, die mit dem Jahr der Katze beginnt. Sämtliche Herren, deren Geburtsdatum das selbe Sternzeichen wie das laufende Jahr hat, heißen "toshi-otoko" (?? / ?????), Damen nach "toshi-onna" (?? / ?????).

Der 60. Jahrestag ist in Japan wegen des 60-jährigen Zyklus ein bedeutender Tag. Weil sich hier wieder das selbe Sternzeichen und das selbe Glied wie im Jubiläumsjahr wiederfinden. Familienangehörige und Bekannte begehen es gemeinsam mit dem Geburtsgeburtstag als "Rückkehr zur Geburt", japanisch: canreki (?? / ????). Aber es gibt auch positive Verbindungen zu Sternzeichen und Zeichnungselementen.

So, die im Jahr des Feuerpferdes geborenen Damen, japanisch: Hinöuma (?? / ?????), sollen ihren Männern Pech gebracht haben. Im Jahr 1966, dem Jahr des Feuers und der Pferde, kam es zu einem drastischen Rückgang der Geburtenrate, weil japanische Ehepaare die Gefahren der Geburt eines Mädchens in diesem Jahr vermeiden wollten. Die Bezeichnung der Sternzeichen ist teilweise anders als die der Tierzeichen; teilweise sind die Worte auf eine einzige Silbe gekürzt: Also: Der Countdown zum Jahr des Rüden 2018 geht los!

Der Artikel "Tierkreiszeichen in der chinesischen Kunst" (deutsch) erklärt, wie die chinesische Sternzeichen oder Zwölf Erdenzweige neu interpretiert und den "Zwölf Göttlichen/ Himmlischen Generälen", shinsh? (???? / ?????????), d.h. den zwölf Beschützerinnen des Yakushi Buddha, zugeteilt wurden.

Auch interessant

Mehr zum Thema