Hiv Telefonberatung 24 Stunden

Telefonische Beratung 24 Stunden

Interactionshotline zu HIV-Medikamenten-Interaktionen. 24 Stunden Beratung Rufen Sie uns an. oder per E-Mail an: interaktion@ifi-infektiologie.de Landesweite telefonische Beratung der Deutschen AIDS-Hilfe (DAH). On-line-Beratung auf HIV u.

AIDS, Hepatitis und anderen sexuell übertragenen Krankheiten.

Hilfsadressen, Verweise und Rufnummern zum Thema HIV und

Die Palette der Beratungszentren, Telefon-Hotlines und Homepages zu HIV und HIV ist sehr groß. Hier haben wir eine kleine Sammlung hilfreicher Anschriften, Verweise und Rufnummern zu diesem Themenbereich für Sie zusammengetragen. Eine sehr gute Internetseite mit vielen tagesaktuellen Infos, Consulting-Angeboten und Anschriften finden Sie unter www.aidshilfe.de Die Aidshilfe leistet auch Telefonberatung unter der Telefonnummer (0180) 331 94 11 (Mo-Fr 9-21 und Sa, So 12-14 Uhr).

Die an die Gesundheitsbehörden angedockten Distrikte in vier Einrichtungen für Sexualgesundheit und Familie in Berlin ermöglichen die Durchführung von anonymen HIV-Tests und Beratungen. Sie sind für alle Berliner offen, egal in welchem Stadtteil sie leben. In der Angebotsrecherche findet man die Adressdaten und Anschriften der Center (Stichworte: Sexualgesundheit ), die Offerten für anonymisierte HIV-Tests und Schnelltests findet man in der Angebotsrecherche (Angebotskategorie: Medizinisches Screening und Frühfrüherkennung, Angebotsthema: HIV-Tests und AIDS-Prävention).

Das Angebot von fixpunkt Berlin wendet sich vor allem an Menschen, die Medikamente einnehmen. 10999 Berlin, Tel. (030) 616 755 880; Infos zu HIV-, Syphilis- und Hepatitis-Tests finden Sie auf der Website unter: www.testit.fixpunkt-berlin.de

Prophylaxe nach der Exposition (PEP)

Bei einem HIV-positiven und nicht medikamentös behandelten Patienten kann HIV infiziert werden. In solchen Situationen ist allerdings Angst und Schrecken angesagt: Es ist sehr wahrscheinlich, dass eine Ansteckung mit HIV noch verhindert werden kann. Zu diesem Zweck werden vierwöchige Medikamenteneinnahme vorgenommen. Das Medikament verhindert, dass sich HIV im Organismus festsetzt. PEP wird sofort nach der Infiltration eines HIV-Virus zur Vorbeugung einer Ansteckung durchführt.

PEP ist eine vierwöchige Kombinationstherapie mit antiretroviralen Medikamenten und begleitender Untersuchung. PEP sollte so bald wie möglich gestartet werden, vorzugsweise innerhalb von zwei Stunden, vorzugsweise innerhalb der ersten 24 Stunden und höchstens 72 Stunden nach einem HIV-Risiko. PEP ist eine vierwöchige Medikamenteneinnahme, um die Virusvermehrung im Organismus zu unterdrücken.

Unter der Rufnummer 0180 33 19411 (9 Cents pro Min. aus dem dt. Festnetz, von den Tarifen der Mobilfunkanbieter abweichend) stellt die AIDS-Hilfe eine deutschlandweite Notrufnummer zur Verfügung. Auch sonntags ist die landesweite Telefonberatung ansprechbar. Die telefonische Beratung der Aids-Hilfe steht Ihnen zu den nachfolgenden Zeitpunkten zur Verfügung: Montags bis freitags von 09:00 bis 21:00 Uhr, sonntags von 12:00 bis 14:00 Uhr.

Auch interessant

Mehr zum Thema